Mann glaubt, er kann diese Schlange beherrschen, dann beißt sie zu

Die Wunde des Mannes am Arm ist enorm, die Schlange biss ihn in den Finger.
Die Wunde des Mannes am Arm ist enorm, die Schlange biss ihn in den Finger.

Südafrika - Stell Dir vor, Du entdeckst in Deinem Garten eine Schlange. Was würdest Du tun? Klar, in Deckung gehen und einen Experten rufen, der sich um das Reptil kümmert.

Auf die Idee kam Jax Tanner aus Südafrika allerdings nicht, sondern er setzte lieber sein Leben aufs Spiel und das gleich zweifach. Denn erst war er der Meinung, er habe die Schlange im Griff und könne mit ihr noch lustige Selfies machen. Zum anderen dachte er überhaupt nicht daran, das Krankenhaus aufzusuchen, nachdem das giftige Tier ihn schließlich gebissen hatte.

Auf YouTube (Achtung, verstörende Bilder im Video) hat er ein Video hochgeladen, mit dem er nun andere davor warnen will, die Gefahren von Schlangen zu unterschätzen, vor allem, wenn man gebissen wurde. Keiner weiß, was sich Jax dabei gedacht hat, als er die Schlange in seinem Garten selbst fing und anstatt sie irgendwo einzusperren und auf professionelle Hilfe zu warten, noch lustige Bilder schoss.

Man sieht ihn, wie der mit der Schlange rumhantiert, sie biegt und vorn am Hals festhält. Er hält sogar seine Finger an den Mund.

Der Mann hantiert mit der Schlange und bringt sich damit in Lebensgefahr.
Der Mann hantiert mit der Schlange und bringt sich damit in Lebensgefahr.

Dabei passiert noch nichts. Aber später steckt er das Tier dann doch unter eine Schüssel. Als er sie wieder hochhebt, schnappt die Puffotter zu, wie Daily Mail berichtet. Zuvor erklärt er bereits, dass Schlangen viel Gift entwickeln, wenn sie so behandelt werden, wie Jax es tat.

Und jetzt begeht Jax den nächsten schweren Fehler, denn anstatt sofort ins Krankenhaus zu fahren, geht er erstmal ganz ruhig ins Haus, zieht sich um, posiert weiter mit dem Tier und wartet bis seine Frau nach Hause kommt, die das Auto hat.

Dabei lässt er viel zu viel Zeit verstreichen, denn das Tier aus der Gruppe der Ottern ist giftig. Sein Finger blutet stark und er selbst sagt, dass der Biss unheimlich weh tat.

Erst im Krankenhaus wird dann das ganze Ausmaß der Katastrophe klar. Denn die Ärzte müssen riesige Schlitze in den Arm von Jax schneiden, damit die Schwellungen weggehen und das Gift abfließen kann.

Später muss ihm richtig viel Haut vom Oberschenkel entnommen werden, um sie an den Arm zu transplantieren. Nun hat er an beiden Stellen große Narben, aber sein Leben konnte gerade noch so gerettet werden.

Das Video wurde zwar schon 2014 hochgeladen, doch es sorgt aktuell im Netz für viele Diskussionen und verliert aufgrund der Gefahren seine Aktualität auch nicht.

ACHTUNG! VERSTÖRENDE BILDER IM VIDEO


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0