Entdeckung im Sarg: Frau bekommt nach Tod ein Kind

Südafrika - Es klingt wie aus einem Horrorfilm, soll sich aber genau so jetzt in Südafrika zugetragen haben.

Bestatter machten in einem Sarg die Entdeckung.
Bestatter machten in einem Sarg die Entdeckung.  © 123RF

In einem kleinen Ort nahe der südafrikanischen Stadt Mbizana starb vor einigen Tagen die 33-jährige Nomveliso Nomasonto Mdoyi. Die Fünffachmutter war gerade im neunten Monat schwanger, als sie plötzlich verstarb.

Als die Frau zehn Tage nach ihrem Tod beerdigt werden sollte, machten Bestattungsinstituts-Mitarbeiter die grausame Entdeckung. Denn wie "Sarg.

Die 33-Jährige hat nach ihrem Tod noch entbunden, ohne dass es zunächst jemand mitbekam. Das Kind allerdings kam tot zur Welt.

Die Mitarbeiter, die den Fund machten, sind traumatisiert. Fundile Makalana, Chef des Bestattungsinstitutes erzählt: "Ich bin seit über 20 Jahren im Geschäft, aber dass eine tote Frau noch gebären kann, davon habe ich noch nie gehört."

Experten, mit denen die Zeitung sprach, erklären, wie es nach dem Tod noch zur Entbindung kommen konnte. Eine mögliche Ursache: Die Entkrampfung der Muskeln. Die andere mögliche Ursache könnten Bakterien sein, die später Veränderungen hervorrufen.

Die Mutter von Nomveliso Nomasonto Mdoyi versteht die Welt nicht mehr. Die Familie will jetzt weitere Experten zur Rate ziehen, um die genauen Hintergründe, dieses für sie großen Mysterium, herauszufinden.

Mutter und Kind wurden letztlich zusammen beerdigt.

Titelfoto: 123RF