Weil Flüchtlingsheim-Security Hilfe verweigert? Hochschwangere Frau verliert ihr Baby Top Update
Jenny Frankhauser bricht ihr Schweigen! Das sagt sie zum Liebes-Aus mit Hakan Top
Gewinnspiel: Hier könnt Ihr VIP-Tickets für die Formel 1 am Hockenheim Ring gewinnen 5.882 Anzeige
Voll im A...: Das macht Daniela Katzenberger mit der Badehose ihres Mannes! Neu
Mega-Party in Münster! Drei Tage kostenlos feiern Anzeige
17.608

Fleischfabrik soll Katzen, Hunde und Ratten verarbeitet haben: Menschen rasteten völlig aus

Vor 100 Jahren erschütterten die "Sülze-Unruhen" Hamburg

Schon vor 100 Jahren erschütterte ein Gammelfleischskandal die Menschen in Hamburg. Er ging als Sülze-Unruhen mit etwa 80 Toten in die Geschichte ein.

Hamburg - Gammelfleischskandal endete mit etlichen Toten: Vor 100 Jahren erschütterten die "Sülze-Unruhen" Hamburg.

Die Produktion von Sülze (vorne rechts) löste vor 100 Jahren Unruhen in Hamburg aus.
Die Produktion von Sülze (vorne rechts) löste vor 100 Jahren Unruhen in Hamburg aus.

Trotz der weit verbreiteten Hungersnot kurz nach dem Ersten Weltkrieg kommen die Zutaten der "Heilschen Delikateßsülze" bei den Hamburgern nicht gut an.

Ochsenkopf- und Kalbskopfhäute sowie Ochsenmäuler gehören zu den Bestandteilen, wie Hersteller Jacob Heil den Behörden im Jahr 1918 mitteilt.

Öffentlich preist er sein Produkt als "Sülze von größtem Nährwert und delikatem Geschmack" an.

Der ehemalige Gerbereibesitzer brüstet sich nach Angaben des Historikers Sven Philipski damit, Rohmaterial, das sonst für Lederzwecke verwendet worden sei, zur Ernährung der Menschheit nutzbar gemacht zu haben.

Die Hamburger Behörden kontrollieren die Firma, lassen sie aber trotz zweifelhafter Ergebnisse weitermachen.

Dann kommt der 23. Juni 1919. Beim Verladen auf ein Fuhrwerk vor der Fleischwarenfabrik fällt ein Fass auf die Straße und gibt seinen stinkenden Inhalt preis: verdorbene Schlachtabfälle. Die Kadaverreste sollten nach Angaben von Historiker Philipski zu Bauern in den Marschlanden gebracht werden - zum Düngen der Felder.

Der Gestank ruft die Aufmerksamkeit der Umstehenden hervor. Zusammen mit zufällig anwesenden Mitgliedern des revolutionären Arbeiterrates inspizieren sie die Fabrik.

Bei der Untersuchung eines Bottichs fallen angeblich die Worte: "Hurra, da haben wir ja einen Hundekopf!"

Rohwaren waren verschimmelt und voller Maden

Ob Hunde und Katzen wirklich zu Sülze verarbeitet wurden, weiß heute niemand genau.
Ob Hunde und Katzen wirklich zu Sülze verarbeitet wurden, weiß heute niemand genau.

Damit läuft die Gerüchteküche heiß. Die Kadaver von Hunden, Katzen und Ratten seien zu Sülze verarbeitet worden, heißt es. Das kann später in einem Prozess gegen Heil nicht belegt werden.

Ein staatlicher Tierarzt stellt jedoch fest, dass an die Sülzefabrik Häute geliefert wurden, die "faulig und stinkend und meist schlecht durchsalzen" waren und Maden enthielten.

Der übelriechende Brei vor der Firma bringt die Volksseele zum Kochen - auch wenn die eigentliche Revolution mit der ersten freien Wahl der Bürgerschaft längst abgeschlossen ist. Die Menge der Neugierigen vor der Fabrik schwillt an, sie dringt schließlich in das Gebäude ein.

Jacob Heil wird schwer misshandelt und in die Kleine Alster geworfen. Zwei Polizisten retten ihn, bringen ihn ins Rathaus. Die aufgebrachte Menge versucht daraufhin, das Gebäude zu stürmen. Die Wache gibt Warnschüsse ab, die Kriminalpolizei verspricht eine strenge Untersuchung der Vorwürfe gegen Heil.

Am nächsten Morgen kommt es zu neuen Zwischenfällen, wie Philipski unter Berufung auf Polizeiakten der Bürgerschaft schreibt. Demonstranten haben die Mitarbeiter des Fleischbetriebs ermittelt, treiben sie in einer Art Spießrutenlauf auf den Rathausmarkt und stellen einige von ihnen an einen Pranger.

Die Aufständischen gehen auch gegen andere Hamburger Fleischbetriebe vor, stürmen das für die Lebensmittelüberwachung zuständige Kriegsversorgungsamt und treffen auf überforderte Ordnungskräfte.

Erst 10.000 Soldaten stoppen die Sülze-Unruhen

Die Sülze-Unruhen sind in Wandbild am Gebäude der Verbraucherzentrale Hamburg verewigt.
Die Sülze-Unruhen sind in Wandbild am Gebäude der Verbraucherzentrale Hamburg verewigt.

Der vormalige Revolutionär und Sozialdemokrat Walther Lamp'l - von der ersten Regierung der Weimarer Republik zum Kommandanten von Hamburg eingesetzt - lässt eine militärische Freiwilligen-Einheit von 150 Mann aus Bahrenfeld anrücken.

Beim Anmarsch explodiert eine gestohlene Handgranate, was einen ersten Schusswaffeneinsatz zur Folge hat. Die Lage eskaliert. Lamp'l verkündet am 25. Juni den Belagerungszustand. Dennoch erobern die Aufständischen das Rathaus und töten 14 Mann der Freiwilligen-Einheit.

Insgesamt seien bis dahin 16 Sicherheitskräfte und 26 Zivilisten umgekommen, schreibt Philipski. Die Unruhen greifen weiter um sich. Im Stadthaus verbrennen Aufständische Akten und plündern, Bewaffnete erobern Gefängnisse und Gerichtsgebäude.

Nach einigem Hin und Her lässt Reichswehrminister Gustav Noske am 1. Juli 10.000 Soldaten unter dem Kommando von Generalmajor Paul von Lettow-Vorbeck in Hamburg einmarschieren.

Wie viele Menschen bei den "Sülze-Unruhen" umkamen, ist unklar. Der Historiker Uwe Schulte-Varendorff schätzt die Gesamtzahl der Getöteten auf 80 bis 90.

Ausstellung zum 100. Jahrestag

Im Prozess gegen den Sülzefabrikanten hätten nur wenige der Vorwürfe bewiesen werden können. Heil wird zu drei Monaten Gefängnis und 1000 Mark Geldstrafe verurteilt.

Die ihm nachgesagten Rezepturen leben jedoch fort - im "Hamburger Sülze-Lied" oder auch in einer zeitgenössischen Umdichtung von Schillers "Lied von der Glocke":

"Nehmt nun Fleisch vom Katzenbalge, tut auch Ratten dann hinzu, und dann kocht das edle Ganze mit den Mäusen zum Ragout, kocht und rührt den Brei, daß er sämig sei. Das werde gar und lecker, für die biederen Volksgeschmäcker."

Die Hamburger Verbraucherzentrale sieht die damaligen Ereignisse als "ersten Gammelfleischskandal" der Hansestadt. Am Gebäude der Beratungsstelle ist seit 2015 ein großes Wandbild mit den "Sülze-Unruhen" zu sehen.

Zum 100. Jahrestag der Ereignisse wird im Hamburger Rathaus eine Ausstellung gezeigt, die den Bogen von der unappetitlichen Pampe zum Verbraucherschutz schlägt.

Fotos: dpa, 123rf, 123RF, dpa/Kai Remmers

Rassistische Attacke: Junger Afrikaner auf offener Straße niedergeschossen Neu Update
Nach Wahl-Desaster: Konservative Realisten-Partei löst sich selbst auf Neu
MEDIMAX Halberstadt: Rabatte auf Waschmaschinen und gratis Lieferung nach Hause! 4.598 Anzeige
Meuthen schätzt, dass jeder Fünfte der AfD beim rechtsnationalen Flügel ist Neu
Drohbrief gegen WDR-Journalisten stellt Verbindung zu Lübcke-Mord dar Neu
Nur für kurze Zeit: Genialer Smartphone-Deal bei MediaMarkt Leipzig! 1.967 Anzeige
Unfassbar! Eingebuddelte Messerfalle auf Spielplatz entdeckt! Neu
Tod nach "Erkältungsbad": Mutter der kleinen Emma (†3) steht vor Gericht Neu
Einsatz der anderen Art: Polizei rettet Rehbock aus Swimming Pool Neu
In fünf Monaten soll das Baby kommen: Frau behaupt, ein Alien hätte sie geschwängert Neu
Nächste Hitzewelle: Ab wann wird für meinen Hund der Asphalt zu heiß? Neu
Kaffee zwischen Zuhältern und Bordellen: Sie gibt Prostituierten Hoffnung Neu
Honda rammt Motorrad frontal: Biker stirbt noch auf der Straße Neu
Mutter lässt Kleinkind (1) kurz unbeaufsichtigt, dann stürzt es fünf Meter in die Tiefe! Neu
"Sommerhaus der Stars": Darum will sich Jasmin Herren in den Schlamm schmeißen Neu
Pochers schwangere Freundin Amira mit dickem Klunker am Finger! Neu
"Arsch wie ein Brauereipferd": Das fordert Influencerin Jana Heinisch von ihren Fans Neu
Mann wird wegen Diebstahls festgenommen und stirbt nur Stunden später Neu
In drei Monaten nur Jungs geboren! Haben Eltern in diesen Dörfern ihre weiblichen Babys getötet? 7.236
Hot! Welche frühere Porno-Darstellerin präsentiert sich hier so sexy? 2.300
Dieser Ort wird in Deutschland am häufigsten vom Blitz getroffen 732
Blondine versaut sich weißes Outfit mit Rotwein, was ihre Freundin dann auf Klo macht, ist unglaublich 2.421
Erkennst Du diese Bikini-Badenixe auf den ersten Blick? 1.677
Dafür bekommt Gotthilf Fischer die Goldene Schallplatte 196
Warum hacken alle auf Bayerns Neuer rum? Kovac fordert Fairness für Keeper 490
Tragischer Unfalll auf der A5: Pferd büxt aus und wird von Autos erfasst 671
Jenny Elvers und Co: Auch Promis trösten Jenny Frankhauser nach Trennung 848
Nach 28 Jahren Beton: Diese Bärin spürt zum ersten Mal Naturboden unter sich 2.209
Schon wieder Aus und Vorbei! Nico Schwanz und Lets-Dance-Tänzerin sind getrennt 2.195
Kriegswaffe aktiv: Plötzlich entzündet sich eine Phosphorgranate mitten in Stadt! 2.379
Vergewaltigungs-Vorwurf gegen Ronaldo: Staatsanwaltschaft trifft Entscheidung 1.034
Nach Psycho-Klinik: Martin Kesici lässt die Liebes-Bombe platzen 2.293
Markus Söder nennt Bedingungen der CSU für CO2-Preis in Deutschland 70
Frau vor Zug in Voerde gestoßen und getötet: "Sehr heimtückische Tat" 900 Update
Es wird heiß, aber diese Hitze-Tipps retten Euch 933
Mann war seit 10 Jahren spurlos verschwunden: Unfassbar, wo man seine Leiche jetzt fand 58.291
Polizei bittet dringend um Hilfe: Wo ist Simone L. (55)? 368
Halb Mensch, halb Tier? Fischer filmt merkwürdige Gestalt am Flussufer 9.394
Saarlouis: Jugendliche Migranten randalieren auf "Emmes", der OB schreibt einen Brandbrief! 10.207 Update
Eurofighter-Unglück: Ursache für Absturz weiter unklar 103
Mutter und Tochter in München vermisst: Freund berichtet von angespanntem Familien-Verhältnis 4.768
Stahlkugel-Gewitter: Ex-Mitarbeiter schießt mit Zwille auf Tanke und Familienauto 1.364
Soll Aufdeckerin der Zulagenaffäre nun in Ruhestand versetzt werden? 2.046
Blinde und hilflose Oma getötet, Mutter mit Messer schwer verletzt: Was erwartet Enkelin? 1.644 Update
Bayern-Star David Alaba im Tausch für Leroy Sané? Wechsel-Posse immer verrückter 2.078
"In aller Freundschaft": Tram erfasst Radler, Gaffer behindert Einsatz 12.167
Überflutungen und Flugverspätungen: New York versinkt in Unwetter 7.795
Emotionen pur bei "Sieben Töchter": Jetzt packt die Tochter von Nino De Angelo aus 1.612