Feuer im Hochhaus: Wohnung nicht mehr bewohnbar

Suhl - In Suhl stand am Mittwochmorgen eine Wohnung in einem Hochhaus in Flammen.

In der 9. Etage eines Wohnhauses in Suhl brannte eine Wohnung.
In der 9. Etage eines Wohnhauses in Suhl brannte eine Wohnung.  © News5/Ittig

Kurz vor 6 Uhr wurde die Feuerwehr in die Friedrich-König-Straße alarmiert. "Auf der Anfahrt haben wir kräftige Rauchsäulen aufsteigen sehen, dann haben wir sofort mehr Einsatzkräfte nachgefordert", erklärt Daniel Wiegmann von der Feuerwehr Suhl.

In der Brandwohnung in der 9. Etage befand sich zum Zeitpunkt des Brandes niemand. Zwei Bewohner der Nachbarwohnungen mussten mit einer Drehleiter gerettet werden, sie wurden vor Ort vom Rettungsdienst betreut. Glücklicherweise blieben sie aber unverletzt.

Die Wohnung, in der das Feuer ausbrach, ist aktuell nicht mehr bewohnbar.

Das Hochhaus ist ein Einsatzschwerpunkt für die Feuerwehr: "Wir brauchen in Hochhäusern viel mehr Einsatzkräfte, weil die Arbeit wesentlich anstrengender ist, wir müssen alle Treppen zu Fuß gehen", erklärt Wiegmann.

Am Ende brachten die zwei Dutzend Kameraden die Flammen unter Kontrolle. Warum das Feuer in dem Hochhaus ausbrach, sollen die Ermittlungen der Polizei klären.

Titelfoto: News5/Ittig

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0