Körper in zwei Hälften gerissen: Fischer findet bei Ausflug den Tod

Sumatra - Auf der indonesischen Insel Sumatra hat ein Fischer einen Bootsausflug nicht überlebt. Mutmaßlich wurde der 40-jährige Sidik Kamseno von einem Krokodil zerfleischt und in zwei Teile zerteilt.

In einem Fluss lauerte die Gefahr, die Sidik Kamseno das Leben kostete. (Symbolbild)
In einem Fluss lauerte die Gefahr, die Sidik Kamseno das Leben kostete. (Symbolbild)  © 123RF / Alberto Giacomazzi

Wie der Daily Star berichtet, war der Mann unterwegs, um einen Fluss nahe dem Dorf Pagar Bulan zu erforschen.

Dabei teilten sich die Fischer auf verschiedene Boote auf und gingen dann in kleineren Gruppen getrennte Wege, heißt es.

Am Nachmittag wurde Sidik vermisst. Er wurde erst nach einiger Zeit von den Behörden entdeckt.

"Als wir ihn endlich fanden, war sein Körper bereits halbiert", schildert Taman Sembilang, Leiter des Nationalparks Affan Absori, den Leichenfund.

Der Verstorbene hatte damit weniger Glück als ein in Simbabwe im Wasser badendes Mädchen.

Latoya Muwani (9) wurde von einer 11 Jahre alten Mitschülerin aus den Fängen eines Reptils gerettet, indem das ältere Kind mit den Fäusten auf die Panzerechse einschlug.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0