Zugdienst muss eingestellt werden, weil Fahrgast über mehrere Sitze seinen Kot verteilte

Sunderland - Am Samstag wunderten sich Zugreisende in Sunderland, warum ihre Bahn nicht wie gewohnt an der Haltestelle ankam.

Der Zugdienst musste für die Zeit der Reinigung eingestellt werden. (Symbolbild)
Der Zugdienst musste für die Zeit der Reinigung eingestellt werden. (Symbolbild)  © 123RF

Viele rechneten mit einer Verspätung, machten laut "Metro" ihren Unmut bereits in den sozialen Netzwerken kund.

Doch die Bahnleitung hatte einen guten Grund dafür, dass der Zug vorerst keine Passagiere aufnahm. Demnach hatte ein Reisender offenbar seinen eigenen Kot in einem Zugabteil verteilt. Mehrere Sitzflächen waren davon betroffen.

„Der Zug wurde sofort zur Reinigung in unser Depot gebracht. Vorfälle wie diese sind in der Tyne and Wear Metro selten, aber in solchen Fällen stehen Komfort und Sicherheit unserer Kunden an erster Stelle", sagte ein Sprecher des Unternehmens.

"Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten."

Wer für die Ekel-Aaktion verantwortlich ist, konnte offenbar noch nicht herausgefunden werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0