Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

TOP

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

NEU

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

NEU

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

NEU

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

1.503
3.559

Sachsen entwickeln diesen 477 PS-Super-Flitzer

Radeberg - Die beiden Ingenieure Bernd Nömer (58) und Andreas Schubert (37) haben den V77 entwickelt, ein Straßenraubtier mit 477 PS. Und das ist erst der Anfang.
Zur Radeberger Zwei-Mann-Firma VSpeed und ihrem gleichnamigen Flitzer gehören Andreas Schubert (37, li.) und Bernd Nömer (58, re.).
Zur Radeberger Zwei-Mann-Firma VSpeed und ihrem gleichnamigen Flitzer gehören Andreas Schubert (37, li.) und Bernd Nömer (58, re.).

Von Torsten Hilscher

Radeberg - Porsche fahren war gestern - wenn es nach den Schraubern von Vspeed aus Radeberg geht. Die beiden Ingenieure Bernd Nömer (58) und Andreas Schubert (37) haben den V77 entwickelt, ein Straßenraubtier mit 477 PS. Und das ist erst der Anfang.

„Wrrrommm, wrrrommmmm“ - der V77 ist auf dem Sprung. Bernd Nömer am Steuer reißt den Holzknauf der Kupplung in Position - schon geht die Sause ab. Kurz hinter Radeberg darf er seinen Kräften freien Lauf lassen.

Brüllend schießt das flache Gefährt durch die Lausitzer Hügellandschaft. Überall neugierige Blicke. Ein zufällig entgegenkommender Ferrari bleibt vor Staunen fast stehen!

Nömer und sein Konstrukteur Schubert haben für diese Tour das Dach abgebaut. Jetzt ähnelt der V77 obenrum einem Porsche Targa. Die vorderen Leuchten hingegen erinnern an einen Schlitten der Dresdner Rennwagenschmiede Melkus, was aber die Leute bei Vspeed gar nicht gern hören.

Der VSpeed auf einer Teststraße bei Radeberg.
Der VSpeed auf einer Teststraße bei Radeberg.

„Der V77 sieht einfach aus wie Wagen dieser Kategorie in den 1960ern und 1970ern“, so Schubert. Aber natürlich kennt man sich. Bis zur Flut 2013 residierte Vspeed unweit einer Melkus-Werkstatt in der Landeshauptstadt.

Vspeed gibt es jetzt fünf Jahre. „Vater“ des Autos ist Nömer, der, hörbar aus der Mannheimer Gegend kommend, sich mit dem Projekt auch einen Schraubertraum erfüllt. Denn er ist kein Auto-Ingenieur.

„Die Dresdner Region habe ich gewählt, weil es hier die Technische Universität gibt.“ Auch Mitstreiter Schubert hat an der TU studiert.

Bislang verdient Vspeed sein Geld mit dem Prototypenbau für andere und Konstruktionsaufträgen für die TU. Einen Blick in ihre Werkstätten gestatten Nömer und Schubert darum nicht.

Die Basis des V77 ist eine Corvette (US-Sportwagen) - aber die wird mächtig verändert. Nicht nur am Motor. Die Karosserie kommt aus Chemnitz, der Modellbauer sitzt in Ohorn.

Der V77 von der Probefahrt ist übrigens der bislang einzige - ein Prototyp. „Wir wollen nur 12 Stück bauen“, sagt Nömer. Es gehe los, wenn 6 bis 7 Bestellungen zusammen sind.

Bislang gibt es nur Vorbestellungen. Kosten soll ein V77 übrigens 177.000 Euro. Ein Nachfolger ist auch schon geplant: der V88. Er soll 800 PS haben, 277 000 Euro kosten. Von ihm gibt‘s bisher nur 3D-Modelle. Geplante Stückzahl: ganze 5.

Grundlage für das Auto ist eine Corvette. Von hinten ist das am besten zu sehen.
Grundlage für das Auto ist eine Corvette. Von hinten ist das am besten zu sehen.
Auch von innen ein echter Hingucker.
Auch von innen ein echter Hingucker.

Fotos: Eric Münch

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

439

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

869

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

2.362

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

1.983

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

2.115

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

3.227

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

2.114

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

3.423

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

5.821

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

6.676

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

3.199

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

883

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

1.024

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

8.972

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

2.363

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

6.752

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

7.371

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

17.811

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

3.260

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

1.961

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

1.734

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

1.773

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

404

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.156

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

5.201

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

1.915

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

7.188

Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

6.160

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

11.002

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

8.539

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.608

BKA veröffentlicht Zahlen: 877 Angriffe gegen Aslyunterkünfte

2.212

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

2.922

Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

1.783

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

2.761

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

1.673

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

13.211

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

6.687

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

6.638

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

845

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

3.870

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

19.559

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

2.141