Frau lässt sich in Supermarkt zwei Würste geben: Was sie dann macht, hat ein Nachspiel

Bad Rodach - Ein Paar Wienerwürste haben einer 58-Jährigen in Oberfranken (Bayern) eine Anzeige eingebracht. Die Frau habe die Wiener noch im Supermarkt gegessen und sie an der Kasse nicht bezahlt.

Ein Paar Wienerwürste hat für eine Frau ein erhebliches Nachspiel. (Symbolbild)
Ein Paar Wienerwürste hat für eine Frau ein erhebliches Nachspiel. (Symbolbild)  © Inga Kjer/dpa

Dies teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Frau ließ sich demnach am Mittwoch in Bad Rodach im bayerischen Landkreis Coburg zwei Wiener in der Wurstabteilung einpacken. Mitnehmen wollte sie die Würste diese allerdings im Anschluss nicht.

Als sie in der Folge weiterging, verspeiste sie die Würste im Wert von 86 Cent noch im Markt und warf die Tüte in den Müll.

Anschließend wollte sie das Geschäft in Oberfranken schlicht einfach verlassen.

Von einer Mitarbeiterin des Supermarktes auf ihr Verhalten angesprochen, stritt die Frau den Diebstahl zunächst ab.

Gegen die 58-Jährige wird nun wegen Ladendiebstahls ermittelt.

In einem Supermarkt in Bad Rodach in Bayern ist es zu einem kuriosen Zwischenfall gekommen.
In einem Supermarkt in Bad Rodach in Bayern ist es zu einem kuriosen Zwischenfall gekommen.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: Inga Kjer/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0