Super! Der hellste Mond des Jahres steht an

Der Vollmond kommt Anfang Dezember auf seiner Umlaufbahn der Erde besonders nah und erscheint dadurch viel größer als sonst.
Der Vollmond kommt Anfang Dezember auf seiner Umlaufbahn der Erde besonders nah und erscheint dadurch viel größer als sonst.  © DPA

Deutschland - Am Sonntag und Montag müsst Ihr unbedingt in den Nachthimmel blicken, denn dann erwartet uns der hellste Supermond des Jahres.

Romantisch! An zwei Tagen also leuchtet uns der helle Mond.

Was ist ein "Supermond"? Wenn der Mond der Erde besonders nah kommt und dieser Zeitpunkt mit dem Vollmond zusammenfällt - dann gibt's den Supermond!

Exakt am 3. Dezember um 16.45 Uhr erreicht der Vollmond dann seinen Höhepunkt.

Und mit "lächerlichen" 357.987 Kilometern hat der Mond dann am 4. Dezember um 9.45 Uhr die geringste Entfernung zur Erde. Normal wären etwa 382.900 km.

Laut "timeanddate" ist ein solcher Super-Vollmond am Nachthimmel etwa sieben Prozent größer als "ein durchschnittlicher Mond".

Der letzte Supermond übrigens war fast vor einem Jahr über Deutschland - am 15. November (TAG24 berichtete).

Falls Du es diesmal verpasst: Den nächsten Super-Neumond gibt's am 13. Juli 2018 um 04:47 Uhr MESZ...

Den nächsten Super-Neumond gibt's am 13. Juli 2018 um 04:47 Uhr MESZ... So schien im vergangenen Jahr der Mond über Berlin.
Den nächsten Super-Neumond gibt's am 13. Juli 2018 um 04:47 Uhr MESZ... So schien im vergangenen Jahr der Mond über Berlin.  © DPA
So leuchtete Dresden 2016.
So leuchtete Dresden 2016.
Auch hier: Der Winter-Supermond leuchtet am 03.12.2017 über einem Leuchtturm in South Shields ...
Auch hier: Der Winter-Supermond leuchtet am 03.12.2017 über einem Leuchtturm in South Shields ...  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0