Roland dankt via Facebook für Bundesverdienstkreuz

TOP

Bahn will mit 200 Sachen durch Thüringen düsen

NEU

Jahrbuch-Fakten aus NRW: Alkoholismus, Hochzeiten, Krebs... 

NEU

Frau hält 48 Katzen in 28-Quadratmeter-Wohnung

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
960

Aufgetischt statt abserviert

Dresden - Früher hießen sie mal „Suppenküchen“. Heute sind sie mehr als das: Wenn Not am Mann (oder an der Frau) ist, gibt es hier für wenig Geld einen Teller warmes Essen, Aufmerksamkeit und Gespräche inklusive. Sechs Anlaufstellen für Bedürftige mit Appetit gibt es in Dresden.
Die Zahl der Bedürftigen, die die kostenlose Essensausgabe nutzen, steigt kontinuierlich.
Die Zahl der Bedürftigen, die die kostenlose Essensausgabe nutzen, steigt kontinuierlich.

Von Katrin Richter

Dresden - Früher hießen sie mal „Suppenküchen“. Heute sind sie mehr als das: Wenn Not am Mann (oder an der Frau) ist, gibt es hier für wenig Geld einen Teller warmes Essen, Aufmerksamkeit und Gespräche inklusive. Sechs Anlaufstellen für Bedürftige mit Appetit gibt es in Dresden.

Ursprünglich als Nothilfe für Obdachlose eingerichtet, gibt es heute nicht mehr ausschließlich Suppe oder Eintopf, sondern auch preiswerte Gerichte mit Fleisch oder Fisch. Täglich rund 300 Essen kocht das Projekt „Mahlzeit“ in Pieschen - sieben Tage in der Woche.

Die Einrichtung ist eine von vier Küchen des Europäischen Instituts für Berufsbildung und Integration (Eibi) in Dresden.

Im Einsatz gegen Armut: Gert Scharf, Leiter der Dresdner Heilsarmee.
Im Einsatz gegen Armut: Gert Scharf, Leiter der Dresdner Heilsarmee.

Regelmäßig erkundigt sich Leiter Jürgen Reinhardt (71) bei Großhändlern nach Waren für das Restaurant, das Bedürftigen mit Dresden-Pass oder Hartz-IV-Bescheid vorbehalten ist. „Mehr und mehr haben wir uns von einem Ort zum Essen zu einem Ort zum Plaudern entwickelt“, sagt der Ökonom und ehemalige Hotelier.

Ebenfalls täglich von 9 bis 13 Uhr, außer mittwochs, öffnen auch die Ordensschwestern des St. Joseph-Stift in der Dinglingerstraße ihre Türen.

Seit mittlerweile 20 Jahren kümmern sich die Schwestern um die Schwachen der Gesellschaft. Ihr Handeln wird bestimmt von Nächstenliebe und unterstützt durch Spenden.

Anfang Februar war 20. Jubiläum: Gründerin Schwester Walburgis (81, Mitte), Schwester Arntraud (hinten) und Schwester Margarethe.
Anfang Februar war 20. Jubiläum: Gründerin Schwester Walburgis (81, Mitte), Schwester Arntraud (hinten) und Schwester Margarethe.

„Im Schnitt kommen 35 Bedürftige. Im Winter und an den Wochenenden mehr“, erzählt Schwester Arntraud. Sie selbst hilft seit zwei Jahren Schwester Margarethe bei der Ausgabe des Essens.

Regen Zulauf hat der Tagestreff der Heilsarmee in der Reicker Straße. „Insgesamt wurden 2014 mehr als 14 000 Portionen ausgegeben“, sagt Leiter Gert Scharf. Und die evangelische Freikirche plant bereits weiter.

Als Interimsbetreiber des Lindenhauses wird ab 24. Februar dort wieder eine Essensausgabe eingerichtet. „Wenn möglich nicht nur bis zur Neuvergabe im Sommer, sondern dauerhaft.“

Fotos: Steffen Füssel, Petra Hornig, Eric Münch

Emotionales TV-Geständnis: lady Gaga ist krank

NEU

Unfassbar! Frau verpasst ihrem Hund Zungenpiercing

NEU

Pietro Lombardi drückte sich vor Trennungsshow

NEU

Mann ergaunert 14.000 Euro mit angeblich krebskranker Tochter

NEU

Falscher Polizist prügelt auf Radlerin ein

NEU

Er möchte Cathy Lugner den Krokodilen zum Fraß vorwerfen

NEU

Wegen Glätte! Auf dieser Straße krachen Dutzende Autos zusammen

NEU

Polizist öffnet nackt die Tür und verliert seinen Job

3.084

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

2.595

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

3.221

Räuber geht bei Überfall ohnmächtig zu Boden

1.812

Schwiegertochter gesucht: Jetzt rastet auch Ingos Mutter aus

4.960

Kundin findet Feder in Chicken-Nugget und wird dafür gehasst

3.145

Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

4.223

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

1.635

Merkel verspricht: Flüchtlings-Situation darf sich nicht wiederholen

1.557

Soko sucht weiter nach Spuren im Fall der getöteten Studentin Maria 

1.572

Straße bricht ineinander und reißt Polizistin in den Tod

8.493

Unglaublich! Dieser Mann schenkt Dresden 120 Mio. Euro

13.261

PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

861

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

4.432

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

1.117

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

4.062

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

6.671

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

15.135

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

806
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

3.451

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

3.358

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

8.854

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

2.478

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

615

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

3.287

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

6.077

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.730

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

7.313

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

407

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

229

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

3.728

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

2.790

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

3.215

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

7.093

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

469

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

1.284