Ursula von der Leyen wird EU-Präsidentin! Top
Überraschung! Annegret Kramp-Karrenbauer wird neue Verteidigungsministerin Top
Mbappé-Show in Dresden! Dynamo bei 1:6 gegen PSG chancenlos 5.894
Hohe Ablösesumme! FC Bayern wohl mit U21-Europameister Marc Roca einig 1.551
Wahnsinn! Cabrios für nur 111 Euro im Monat! 10.859 Anzeige
3.752

Nach lebenslanger Haftstrafe für Ali Bashar: Susannas Mutter mit emotionalen Worten

Mutter der ermordeten Schülerin äußerte sich nach dem Urteilsspruch am Mittwoch in Wiesbaden

Ihre Tochter wird sie nie wieder sehen, ihr Mörder kommt lebenslang in den Knast. Nach dem Urteilsspruch gegen Ali Bashar sprach Susannas Mutter.

Wiesbaden - Als Mörder der 14-jährigen Schülerin Susanna aus Mainz ist Ali Bashar zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die Wiesbadener Richter stellten am Mittwoch in ihrem Urteil zudem die besondere Schwere der Schuld fest.

Susannas Mutter zeigte sich erleichtert über das Urteil, am Verlust ihrer Tochter ändere dies aber nichts.
Susannas Mutter zeigte sich erleichtert über das Urteil, am Verlust ihrer Tochter ändere dies aber nichts.

Eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren ist damit für den irakischen Flüchtling so gut wie ausgeschlossen. Das Landgericht sah es als erwiesen, dass der 22-Jährige Susanna vor mehr als einem Jahr in einem Waldgebiet in der Nähe des Wiesbadener Stadtteils Erbenheim vergewaltigt und ermordet hat. Eine vorzeitige Freilassung von Bashar nach 15 Jahren sei "aus Sicht der Kammer unangemessen", so das Gericht bei der Feststellung der besonderen Schwere der Schuld. Susanna sei ihrem Täter schutzlos und ohnmächtig ausgeliefert gewesen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Nach Auffassung seiner Richter ist Ali Bashar "hochgefährlich". In ihrem Urteil sprach sich die Kammer mit Vorbehalt für eine Sicherungsverwahrung des 22 Jahre alten Irakers aus. Aufgrund der relativen Jugend von Bashar und seines noch nicht sehr langen Aufenthalts in Deutschland gebe es gewisse Unsicherheiten, begründete das Gericht den Vorbehalt. Ein Hang zu weiteren Straftaten sei sehr wahrscheinlich, aber nicht sicher.

Wenn die Haftstrafe 15 Jahre oder länger verbüßt worden sei, werde ein Gutachter prüfen, ob noch eine Gefährlichkeit besteht, erläuterte Staatsanwältin Sabine Kolb-Schlotter nach dem Urteil den Vorbehalt der Sicherungsverwahrung. Allerdings würde ein solcher Täter auch ohne diesen Vorbehalt "keinesfalls aus der Haft spazieren können". Es werde immer eine Gefährdungsanalyse durchgeführt.

Aus Sicht des Gerichts hatte der Angeklagte kein ernstzunehmendes Wort des Bedauerns geäußert. Er habe "weder Reue noch Mitgefühl" gezeigt, erklärte der Vorsitzende Richter Jürgen Bonk in seiner Urteilsbegründung. "Eine Verantwortungsübernahme hätte das Geschehene nicht ungeschehen machen können", sagte Bonk.

Sie hätte aber Susannas Mutter die Chance gegeben, einen Neuanfang in einem Leben ohne Susanna zu erreichen. Dazu sei der Angeklagte jedoch nicht bereit, vielleicht auch nicht in der Lage gewesen.

Susannas Mutter: "Das bringt mir meine Tochter nicht zurück"

Der irakische Flüchtling Ali Bashar (Li.) wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.
Der irakische Flüchtling Ali Bashar (Li.) wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

Für den Mord an Susanna stellten die Richter das Mordmerkmal der Heimtücke fest, hinzu komme die beabsichtigte Verdeckung der Vergewaltigung als weiteres Mordmerkmal. "Sie wollten dieses Mädchen, von dem Sie glaubten, dass Sie es einfach benutzen können", sagte Bonk. Die Tat zeige auch die frauenverachtende Einstellung von Bashar.

Eine Gutachterin hatte in dem Prozess von einer schweren Persönlichkeitsstörung mit psychopathischen Zügen bei Bashar gesprochen. Mit weiteren Taten wäre danach höchstwahrscheinlich zu rechnen, hieß es in der Urteilsbegründung. "Es reicht aus, dass jemand in den Fokus Ihrer eigenen Bedürfnisse gerät", sagte Bonk.

Die Mutter der getöteten Susanna zeigt sich nach der Urteilsverkündung erleichtert. "Ich bin einerseits dankbar, dass das Urteil so ausgefallen ist. Aber auf der anderen Seite bringt mir das meine Tochter auch nicht zurück", sagte sie. Der Angeklagte habe durch seine Tat unwiderruflich ein Menschenleben ausgelöscht, erklärte Staatsanwältin Kolb-Schlotter.

Mit dem Urteilsspruch folgten die Richter dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Vertreter der Anklage hatten dem irakischen Flüchtling vorgeworfen, Susanna erwürgt zu haben, um die Vergewaltigung zu verdecken. Er habe kaltblütig, zielgerichtet und heimtückisch gehandelt. Seine Taten seien von außergewöhnlicher Intensität geprägt gewesen, sagte der Richter. Die Verteidigung hatte keinen konkreten Strafantrag gestellt. Sie hat nun eine Woche Zeit, um gegen das Urteil vorzugehen.

Die Leiche des Mädchens aus Mainz war am 6. Juni 2018 in einem Erdloch in der Nähe von Bahngleisen in Wiesbaden gefunden worden. Rund zwei Wochen nach dem Verschwinden von Susanna waren die Einsatzkräfte nach einem Zeugenhinweis auf das Versteck mit dem toten Mädchen gestoßen.

Bashar hatte zum Prozessauftakt gestanden, das 14-jährige Mädchen umgebracht zu haben. Die Vergewaltigung bestritt er. Bei Susannas Mutter entschuldigte sich der Angeklagte in seinem letzten Wort vor Gericht. In einem weiteren Prozess muss sich der Iraker wegen der Vergewaltigung eines elfjährigen Mädchens verantworten. Dieses Verfahren findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Werde in diesem Verfahren ebenfalls die besondere Schwere der Schuld festgestellt, verlängere sich die Haftzeit, erklärte Rechtsanwalt Jörg Ziegler als Vertreter der Nebenklage. "Derzeit sind wir bei einer Größenordnung von 22 bis 25 Jahren." Wenn das andere Urteil dazukomme, seien bis zu 30 Jahre möglich.

Fotos: DPA

Pädophilie-Verdacht: Jetzt wird auch unter Priestern und Lehrern ermittelt 987
Bewerber immer jünger: Kind (5) steht auf Polizei-Warteliste 2.260
Krimi-Drehstart! "Kein einfacher Mord" für Tonke und Klare 646
Nico Semsrott trollt Ursula von der Leyen im EU-Parlament 1.677
"ALDI anderen": So genial macht sich Lidl über seine Konkurrenz lustig 2.397
Cannabis, Koks, Crystal: Polizei findet jede Menge Drogen auf Feel-Festival 2.176
Waldbrände wüten in Europa: Mehrere Ferienorte vom Feuer bedroht, Urlauber evakuiert 2.081
Sie macht Ernst: Anna verlässt Namibia, Fans stinksauer 27.170
Nach Fitnesstest-Schlappe: Aytekin fehlt auch zum Bundesliga-Auftakt! 1.468
Pure Verzweiflung? So wollen ihre Eltern Maddie McCann jetzt finden 8.017
Anne Wünsche wendet sich mit emotionaler Botschaft an ihre Fans 2.738
Teenager (15) braust mit Auto hunderte Kilometer durch Deutschland: Dann endet seine Fahrt abrupt 1.602
Probleme beim Telefonieren! Deutschlandweit Störungen bei O2 3.525 Update
Achtung, hier ist täuschend echtes "Totengeld" im Umlauf! 5.822
Vodafone startet 5G-Netz, Telekom zieht bald nach 91
Schalke-Sportvorstand über Nübel-Gerüchte: "Einen Wechsel schließe ich aus"! 787
Schwesta Ewa postet sexy Dessous-Foto: Ein Detail sorgt für Aufruhr 3.473
Ebay lässt mit "Was kostet was" auf YouTube "Der Preis ist heiß" auferstehen 290
XXL-Kader bei Union Berlin: Wer muss die Eisernen verlassen? 3.548
Oberbürgermeister von Hockenheim angegriffen und schwer verletzt 3.223
Nach Böhmermanns scherzhaftem Aufruf: Landen jetzt Berlins E-Scooter in der Spree? 3.581
Auf Kreta ermordete Dresdner Forscherin (†59) wurde zweimal überfahren und vergewaltigt 22.398
Tödlicher Unfall: Rollerfahrer kollidiert mit KVB-Bus und Auto 1.065
Frau kauft Becher auf Flohmarkt: Wenig später erkennt sie die Gefahr 10.614
Menschlicher Steinzeit-Schädel auf Baustelle gefunden! Doch eine Sache gibt Rätsel auf 4.964
Knallharter Händler-Fight: Bei "Bares für Rares" fliegen die Fetzen! 3.486
Mann sieht Baby nach Geburt und weiß sofort, dass Schwägerin seinen Bruder betrogen hat 15.363
Weil sie einen Mann auf der Straße abwies! So übel richtete der Angreifer die Frau zu 5.603
Zorc bestätigt Wechsel: Diallo vom BVB zu Paris Saint-Germain! 622
Barbier traut seinen Augen nicht, als dieser Superstar seinen Laden betritt 6.137
Glyphosat-Skandal: Trotz Strafsenkung will Bayer in Berufung 436
Er spielte in "Polizeiruf 110" und "SOKO Kitzbühel": Maximilian Krückl ist tot 6.953
27-Jähriger liegt tot im Wald: Polizei gibt neue Details bekannt 7.044
Anwohner greift Sanitäter im Einsatz an, sein Grund ist unglaublich 2.608
Im ersten Barca-Training: Höchststrafe für Griezmann! 4.908
Termin für Mitgliederversammlung im Dezember: So gehts weiter beim VfB 190
Kein Witz: So kurios fuhr ein Mann mit seinem Smart durch die Gegend 2.433
Drama in Wohngegend: 100 Jahre altes Haus stürzt ein, 40 Menschen eingeschlossen, Tote 2.622
Wird Klinsmann der neue VfB-Präsident? 802 Update
Riesiges Feuer lodert neben Festival: 10.000 Partygäste in Sicherheit gebracht! 3.029
Eintracht bestätigt Wechsel: Haller zu West Ham United! 891
Alle schauten zu: Schwertfisch will an Strand gebären und wird von Touristen zu Tode gesteinigt 27.524
Das ist der Bayern-Plan mit Robert Lewandowski, klare Ansage zu Mario Mandzukic 1.439
Passantin hört grausige Schreie aus Wohnung: Als die Polizei eintrifft, staunt sie nicht schlecht 1.819
Greenpeace-Demo auf Amazon-Dach geht weiter: Das droht den Aktivisten 227
Ex-Bundesliga-Profi beklagt zunehmenden Rassismus 191
Mutter kann nicht fassen, was für ein Bild ihr Sohn (11) da aus der Schule mitbringt 41.405