Auf den letzten Drücker: Darmstadt 98 besiegt den 1. FC Magdeburg

Darmstadt/Magdeburg - Es dauerte bis zur 87. Minute: Marcel Heller (33) bescherte Darmstadt 98 einen 1:0-Sieg im Auswärtsspiel gegen den 1. FC Magdeburg.

Dank Marcel Heller (r.) konnten die Darmstädter in der 87. Minute jubeln.
Dank Marcel Heller (r.) konnten die Darmstädter in der 87. Minute jubeln.

Damit befreite der 33-Jährige den SV Darmstadt 98 von den ärgsten Abstiegssorgen in der 2. Fußball-Bundesliga.

Der Stürmer reagierte am Samstag nach einem Freistoß am schnellsten. Durch den Erfolg vor 17.413 Zuschauern kletterten die Hessen mit 36 Zählern vorerst auf den elften Rang und haben nun neun Punkte Vorsprung vor Magdeburg auf dem Abstiegsrelegationsplatz.

Die Gastgeber starteten mit viel Zug nach vorne und setzten die Gäste permanent unter Druck. Als aber Philip Türpitz, der Siegtorschütze von Hamburg, in der 25. Minute verletzt vom Platz musste, kam das Offensivspiel der Hausherren etwas ins Stocken.

Darmstadt wurde mutiger, konnte aber zwei Chancen nicht nutzen. Auch nach der Pause ging auf beiden Seiten im Spielaufbau nicht viel.

Folgerichtig entsprang der am Ende glückliche Siegtreffer der Darmstädter einer Standardsituation.

29. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga: Darmstadts Joevin Jones (r) spielt gegen Magdeburgs Felix Lohkemper.
29. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga: Darmstadts Joevin Jones (r) spielt gegen Magdeburgs Felix Lohkemper.
1. FC Magdeburg - SV Darmstadt 98: Darmstadts Serdar Dursun (r) spielt gegen Magdeburgs Rico Preißinger.
1. FC Magdeburg - SV Darmstadt 98: Darmstadts Serdar Dursun (r) spielt gegen Magdeburgs Rico Preißinger.

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0