SV Darmstadt 98 international? Wie geht das denn bitte?

Darmstadt - Zugegeben, rein sportlich ist der SV Darmstadt 98 ein ordentliches Stück vom internationalen Geschäft entfernt. Beim Kurznachrichtendienst Twitter sind die Lilien diesen Schritt nun aber gegangen.

Noch keine Europapokal-Teilnahme, aber immerhin zwei Siege in Serie durften die Lilien zuletzt feiern.
Noch keine Europapokal-Teilnahme, aber immerhin zwei Siege in Serie durften die Lilien zuletzt feiern.

Seit dem 10. Oktober betreiben die Südhessen einen englischen Twitter-Kanal, dem nach rund drei Wochen schon über 200 User folgen (Stand: 29. Oktober, 16.30 Uhr).

Unter dem Namen SV Darmstadt 98/International und dem Kürzel @sv98_en berichtet der Zweitligist in englischer Sprache über das tägliche Geschehen rund um den Verein. Ganz zur Freude der englischsprachigen Community und der Lilien-Akteure.

"Es ist toll, dass die Leute in Südkorea den Verein und meine Entwicklung auch auf Englisch verfolgen können. Die Leute dort sind verrückt nach Fußball und beobachten genau, was die koreanischen Spieler in Europa machen", erzählt Paik Seung-ho TAG24 exklusiv. Dem südkoreanischen Nationalspieler folgen allein auf Instagram mehr als 150.000 Leute.

Und auch der gebürtige Londoner Mandela Egbo brachte seine Freude über den neuen Kanal seines Vereins bereits zum Ausdruck:

"Mama Egbo will be very happy to hear about this! (zu Deutsch: Mama Egbo wird sich sehr freuen, diese Neuigkeiten zu hören)", twitterte der Verteidiger nachdem der Account online gegangen war.

Fehlt nur, dass die Lilien nun auch sportlich in Internationale Sphären vorstoßen. Der Weg dorthin dürfte aber bedeutend länger dauern.

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0