Klassenerhalt! Darmstadt 98 gewinnt dank Heuer-Fernandes in Köln

Köln - Klassenerhalt gesichert! Der SV Darmstadt 98 hat das Zweitliga-Auswärtsspiel beim 1. FC Köln überraschend mit 2:1 (1:0) gewonnen. Somit spielen die Lilien auch in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga.

Serdar Dursun (Mitte) erzielte die Darmstädter Führung.
Serdar Dursun (Mitte) erzielte die Darmstädter Führung.

Die Tore im mit 50.000 Zuschauern ausverkauften Rhein-Energie-Stadion erzielten Serdar Dursun (33.) und Felix Platte (77.) für Darmstadt sowie Jhon Cordoba (66.) für Köln.

Trainer Dimitrios Grammozis gab Mathias Wittek und Marvin Mehlem im Vergleich zum Heimspiel gegen den VfL Bochum (0:0) den Vorzug vor Joevin Jones und Tobias Kempe.

Die Hausherren legten los wie die Feuerwehr: Dominick Drexler scheiterte mit einem ersten Distanzschuss an Lilien-Keeper Daniel Heuer-Fernandes (3.).

In der neunten Minute kamen auch die Darmstädter zu einer dicken Gelegenheit. Nach einem Freistoß von Yannick Stark verpasste Immanuel Höhn die Führung nur knapp.

Besser machte es Serdar Dursun nach 33 Minuten: Eine Flanke von Kapitän Fabian Holland nickte der bullige Stürmer zum etwas überraschenden wie schmeichelhaften 1:0 ein!

Kurz darauf hatten die Lilien doppelt Glück: Ein Kopfball von Jonas Hector ging nur knapp am Kasten vorbei (40.), einen Abschluss von Drexler klärte Wittek im letzten Moment auf der Linie (41.).

Trotz hohem Druck der Kölner rettete Darmstadt die knappe Führung in die Halbzeit.

Christoph Moritz (li.) kommt gegen Johannes Geis zu spät.
Christoph Moritz (li.) kommt gegen Johannes Geis zu spät.

Zu Beginn der ersten Hälfte machten die Gastgeber mächtig Druck, doch klare Chancen kamen zunächst nicht zustande.

Der eingewechselte Louis Schaub prüfte Heuer-Fernandes aus spitzem Winkel, doch der riss blitzschnell seine Faust in die Luft und wehrte das Geschoss ab (62.).

Auch Simon Terodde fand eine Minute später seinen Meister in Heuer-Fernandes (63.). Doch in der 66. Minute konnte auch der bärenstarke Mann zwischen den Pfosten von Darmstadt nichts mehr machen, als Jhon Cordoba nach Assist von Drexler zum hochverdienten Ausgleich einköpfte.

Die Lilien zeigten sich aber kämpferisch und steckten den Rückschlag im Handumdrehen weg: Dursun köpfte in den Laufweg von Joker Felix Platte, der nach einem beherzten Sprint Keeper Timo Horn umkurvte und zum 2:1 einschob (77.).

Heuer-Fernandes rettete in der 81. Spielminute erneut sensationell gegen Effzeh-Goalgetter Terodde, der aus der Drehung flach abschloss. Der 26-Jährige hielt gefühlt jeden Ball, wuchs vor allem gegen Ende der Partie über sich hinaus und wurde seinen etlichen Paraden zum Mann des Tages.

Durch den viel umjubelten Auswärtserfolg sicherten sich die Darmstädter rechnerisch den Klassenerhalt und kicken auch in der kommenden Spielzeit in der zweiten Bundesliga.

Weiter geht es für die Südhessen mit einem Heimspiel gegen Union Berlin (5. Mai, 13.30 Uhr), ehe das letzte Saison-Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt ansteht (12. Mai, 15.30 Uhr).

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0