SV Darmstadt 98: Gegen die Großen der Liga zeigen Lilien, was sie können!

Darmstadt - Gegen die Aufstiegskandidaten und gefühlten Bundesligisten VfB Stuttgart und Hamburger SV gelang dem SV Darmstadt 98 in den letzten beiden Partien vor der Winterpause jeweils ein Unentschieden. Dass die Lilien dabei größtenteils auf Augenhöhe agierten, macht Hoffnungen auf eine Rückrunde ohne Abstiegskampf.

Mit sieben Toren ist Serdar Dursun der Top-Torschütze der Lilien.
Mit sieben Toren ist Serdar Dursun der Top-Torschütze der Lilien.

Natürlich waren die Hessen spielerisch jeweils unterlegen und natürlich hatte der SVD auch in beiden Partien das nötige Quentchen Glück, um den einen Punkt mitzunehmen.

Aber Darmstadt versteckte sich nie und konnte auch offensiv Akzente setzen, die teilweise spielerisch richtig gut aussahen.

"Wir haben etwas verhalten angefangen. Das 0:1 war dann ein Weckruf für uns. Am Ende ging das 2:2 absolut in Ordnung", war auch Darmstadt-Coach Dimitrios Grammozis mit dem Spiel gegen den favorisierten HSV zufrieden.

Die zuletzt gezeigten guten Leistungen hängen natürlich in erster Linie mit dem Personal zusammen. Marvin Mehlem kommt nach schwachem Saisonbeginn immer besser in Form. Tobias Kempe ist wieder ein fester Bestandteil des Teams und bringt Kreativität, starke Standards und zusätzliche Torgefahr ins Spiel der Lilien.

Nach vier Spielen ohne Tor traf auch Serdar Dursun wieder und schnürte bereits seinen dritten Doppelpack in der laufenden Saison. Marcel Schuhen ist nach seinem Armbruch der erhoffte Rückhalt im Tor und hielt gegen den HSV mit seiner herausragende Reaktion in der Nachspielzeit den Punkt fest.

Gegen Hamburg zeigte auch Kapitän Fabian Holland eine famose Leistung und war an beiden Treffern beteiligt. Der nach seinem Muskelfaserriss wieder genesene Fabian Schnellhardt sorgte nach seiner Einwechslung in der zweiten Halbzeit für frischen Wind.

Dario Dumic mit überzeugender Hinrunde

Und dann wäre da noch Dario Dumic, vielleicht der stärkste Darmstädter der aktuellen Saison. Der 27-jährige Bosnier ist nicht nur mit seiner körperlichen Präsenz und seiner Zweikampfstärke nahezu unverzichtbar in der Abwehr der Lilien.

Die Leihgabe vom FC Utrecht ist auch einer der besten Fußballer im Team von Dimitrios Grammozis. Mit seinen beiden punktgenau geschlagenen Diagonal-Pässen über den halben Platz auf Fabian Holland leitete der Mann mit der Nummer 35 beide Treffer gegen den HSV ein.

Wenn jetzt noch Marcel Heller wieder in Form kommt und der müde wirkende Tim Skarke an seine Leistungen zum Saison-Beginn anknüpfen kann, dann können die Darmstädter sehr entspannt in die Rückrunde gehen. Die startet für die Lilien am Mittwoch, 29. Januar, mit dem Auswärtsspiel bei Holstein Kiel (20.30 Uhr).

Dario Dumic freut sich über sein 1:0 im Spiel gegen den KSC. Insgesamt erzielte der Innenverteidiger schon drei Tore in der laufenden Saison.
Dario Dumic freut sich über sein 1:0 im Spiel gegen den KSC. Insgesamt erzielte der Innenverteidiger schon drei Tore in der laufenden Saison.

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0