Darmstadt 98 trennt sich von fünf Spielern: Auch Sandro Sirigu geht!

Darmstadt - Die Lilien misten den Kader aus!

Sandro Sirigu genießt bei den Lilien-Fans einen hohe Wertschätzung.
Sandro Sirigu genießt bei den Lilien-Fans einen hohe Wertschätzung.

Der SV Darmstadt 98 trennt sich nach dieser Saison von ingesamt fünf Spielern, deren Verträge am 30. Juni auslaufen: Sandro Sirigu, Slobodan Medojevic, Rouven Sattelmaier, Igor Berezovskyi und Selim Gündüz werden in der kommenden Spielzeit nicht mehr für die Südhessen auflaufen.

Das teilte der Klub am Dienstagvormittag mit. Vor allem der Abgang von Sirigu, der seit 2013 am Böllenfalltor kickte, sorgt bei den Lilien-Fans ganz sicher für gemischte Gefühle.

Der 30-Jährige habe sich nach konstruktiven Gesprächen mit dem Verein gegen einen Verbleib entschieden.

SV Darmstadt 98 hat neuen Torhüter: 24-Jähriger soll Lilien-Kasten sauber halten
SV Darmstadt 98 SV Darmstadt 98 hat neuen Torhüter: 24-Jähriger soll Lilien-Kasten sauber halten

"Ich werde mein Leben lang die Lilie nicht nur auf der Haut, sondern auch im Herzen tragen. Meine Verbundenheit zum Klub ist riesig, aber in den vergangenen Monaten ist in mir der Gedanke gereift, noch einmal eine neue sportliche Herausforderung suchen zu wollen", sagte Sirigu über seinen Entschluss, den Klub zu verlassen.

Er habe sich die finale Entscheidung nicht einfach gemacht, "denn sportlich und privat habe ich hier unfassbar tolle sechs Jahre erlebt, dennoch habe ich das Gefühl, dass nun der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um diesen Schritt zu vollziehen."

Im Rahmen des Heimspiels gegen Erzgebirge Aue werden die Darmstädter alle fünf Spieler offiziell verabschieden.

Doch es gab auch erfreuliche Neuigkeiten vom Bölle: Ersatz-Keeper Florian Sritzel hat seinen Vertrag um zweit weitere Jahre bis 2021 verlängert.

Der Torhüter: "Ich bin sehr glücklich darüber, auch zukünftig ein Teil dieses besonderen Vereins zu sein. Ich habe mich hier vom ersten Tag an sehr wohlgefühlt, Darmstadt ist zum Lebensmittelpunkt für mich und meine Familie geworden."

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98: