SV Darmstadt 98 kann Bielefelder Doppelschlag durch Klos nicht kontern!

Darmstadt - Lilien-Pleite gegen den neuen Tabellenführer! Der SV Darmstadt 98 hat sein Heimspiel gegen den DSC Arminia Bielefeld mit 1:3 (0:0) verloren.

Arminia Bielefeld ging durch einen Doppelschlag von Fabian Klos (verdeckt) mit 2:0 in Führung. Der Kapitän hat nun bereits 12 Liga-Saisontreffer erzielt.
Arminia Bielefeld ging durch einen Doppelschlag von Fabian Klos (verdeckt) mit 2:0 in Führung. Der Kapitän hat nun bereits 12 Liga-Saisontreffer erzielt.

Die Tore im Merck-Stadion am Böllenfalltor erzielte Fabian Klos mit einem Doppelpack zum 1:0 und 2:0 für Bielefeld (48. Minute/49.). Tobias Kempe verkürzte für Darmstadt auf 1:2 (71.). Andreas Voglsammer entschied die Partie mit seinem Tor zum 3:1 für den DSC (90+2.).

Lilien-Coach Dimitrios Grammozis setzte auf dieselbe Elf, die am Montag mit 2:1 bei Hannover 96 gewonnen hatte.

Doch es waren die Gäste, die anfangs die Initiative übernahmen. Darmstadt setzte auf eine engmaschige Defensive und stellte die Räume zu, weshalb sich der Tabellenzweite äußerst schwer tat und keine Lücken fand.

Aus dieser Grundordnung heraus konterten die Lilien nach Ballgewinnen immer wieder gut. So hatten sie auch die ersten Abschlüsse der Partie durch Victor Palsson (14., Stefan Ortega hielt / 27., knapp vorbei) und Seung-Ho Park, der vorbei schlenzte (43.).

Den Bielefeldern fehlten die Ideen und das Tempo, weshalb sie ihr wuchtiges Sturmduo Klos und Voglsammer nicht einzusetzen vermochten - und das ist wohl das größte Kompliment, das man Darmstadts Defensive machen kann!

Lediglich einmal, als Voglsammer flankte und Joan Simun Edmundsson Marcel Schuhen irritierte, musste der Lilien-Keeper eingreifen, abtauchen und die Kugel blitzschnell zur Ecke ablenken (39.). Davon abgesehen gab es keine nennenswerten Tormöglichkeiten mehr, weshalb es zur Halbzeit beim torlosen Remis blieb.

Doppelschlag von Arminia Bielefelds Kapitän Fabian Klos, Lilien mit Anschluss durch Tobias Kempe

Darmstadts Marvin Mehlem bearbeitet Bielefelds Andreas Voglsammer (r.).
Darmstadts Marvin Mehlem bearbeitet Bielefelds Andreas Voglsammer (r.).

Doch in der zweiten Halbzeit ging Bielefeld mit der ersten Aktion in Führung.

Nach einem weiten Abschlag von Ortega verschätzte sich Lilien-Abwehrhüne Dario Dumic, weshalb Klos Platz hatte, nicht lange fackelte, aus 22 Metern direkt abzog und den Ball am verdutzten Schuhen vorbei in die linke Ecke jagte - 1:0 für die Arminia (48.)!

Kurz nach dem Anstoß verdribbelte sich Paik in der eigenen Hälfte gegen Klos, der raus auf die linke Seite spielte, wo Voglsammer sich durchsetzte, klasse an den zweiten Pfosten chippte, wo Klos frei stand und die Kugel aus sechs Metern volley per Aufsetzer ins kurze Eck knallte - 2:0 für den DSC (49.)!

Bielefeld blieb auch in der Folge am Drücker, weshalb Schuhen in der Folge mehrfach im Mittelpunkt stand und einige Chancen der Arminia vereiteln musste.

Doch die Darmstädter berappelten sich wieder und so musste Ortega schnell abtauchen, um Serdar Dursuns Schuss aus der Ecke zu fischen (64.).

Als sich dann erst Joakim Nilsson und schließlich Florian Hartherz bei einer Flanke von Fabian Holland verschätzten, war Kempe ungedeckt und versenkte das Spielgerät mit einem platzierten Schuss aus 14 Metern zum 1:2-Anschlusstreffer im Kasten der Gäste (71.)!

Nun drängte Darmstadt mit neuem Mut auf den Ausgleich, doch von diesem einen Fehler stand Bielefeld sicher und entschied die Partie in der Nachspielzeit, als der eingewechselte Cebio Soukou genau im richtigen Moment den heransprintenden Voglsammer bediente und der aus zwölf Metern platziert in die lange Ecke zum 3:1-Endstand für die Arminia traf (90+2.).

Für Darmstadt geht es nun am 8. Dezember (13.30 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim SV Wehen Wiesbaden weiter.

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0