Offiziell: Mislintat neuer VfB-Sportdirektor! Diese Stars lockte er schon zum BVB

Stuttgart - Das ist wirklich ein Hammer! Ex-BVB-Chefscout Sven Mislintat ist neuer Sportdirektor des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart.

VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger.
VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger.  © DPA

Wie der VfB am Donnerstag mitteilte, übernimmt der 46-Jährige ab sofort die Position des Sportdirektors neben Sportvorstand Thomas Hitzlsperger.

Thomas Hitzlsperger ist somit ein absoluter Coup gelungen sein!

Denn Mislintat ist im europäischen Fußball-Geschäft heißbegehrt.

So hat der in Kamen unweit von Dortmund aufgewachsene 46-Jährige das gewisse Gespür für die ganz besonderen Transfers:

So lotste er beispielweise damals Pierre-Emerick Aubameyang (heute Arsenal London), Ousmane Dembelé (FC Barcelona), Shinji Kagawa (Beşiktaş Istanbul) oder Jadon Sancho als BVB-Chefscout zu den Borussen.

Für solche Kracher-Transfers soll Mislintat, der von 2006 bis 2017 beim BVB war, nun beim schwäbischen Bundesligisten sorgen.

Ex-BVB-Chefscout und neuer Sportdirektor beim VfB Stuttgart: Sven Mislintat.
Ex-BVB-Chefscout und neuer Sportdirektor beim VfB Stuttgart: Sven Mislintat.  © DPA

Der 46-Jährige galt als Wunschkandidat von Hitzlsperger, der bereits bei seiner Amtsantrittsrede als VfB-Sportvorstand einen Sportdirektor an seiner Seite forderte.

Somit weitet der VfB seine sportliche Kompetenz aus, die bisher im Verein rar war und von Kritikern angeprangert wurde.

In einer Mitteilung durch den VfB ließ Mislintat verlauten: "Es ist eine Riesenherausforderung und zugleich eine große Ehre, für einen Club wie den VfB arbeiten zu dürfen. Ich bin im Umfeld von Traditionsclubs aufgewachsen, diese Atmosphäre ist mir sehr wichtig."

Neben dem Klassenerhalt stünde außerdem auch bereits die Planung für die neue Saison im Fokus, so der neue VfB-Sportdirektor weiter.

Mislintat, der Mann mit der besonderen Spürnase für Talente, war zuletzt in der Premier League beim FC Arsenal London angestellt. Dorthin zog es ihn, nachdem er sich mit dem damaligen BVB-Trainer Thomas Tuchel zerstritten hatte.

Die Gunners verließ er allerdings bereits nach 14 Monaten wieder.

Nun heuert Mislintat bei den Schwaben an und dürfte mit seiner erfolgreichen Vergangenheit Hoffnung auf eine bessere Zukunft beim abstiegsbedrohten VfB nähren.

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0