FC St. Pauli: Keeper Brodersen fällt monatelang aus!

Hamburg - Getrübte Freude beim FC St. Pauli nach dem 2:0-Heimsieg über den SV Sandhausen. Wie Trainer Jos Luhukay nach der Partie erklärte, fällt Torhüter Svend Brodersen monatelang aus.

Svend Brodersen stand in der vergangenen Saison gegen Holstein Kiel im Kasten des FC St. Pauli.
Svend Brodersen stand in der vergangenen Saison gegen Holstein Kiel im Kasten des FC St. Pauli.  © Frank Molter/dpa

Im Abschlusstraining am Samstag fiel der 22-Jährige nach einem Luftzweikampf unglücklich auf das Schlüsselbein und brach sich dieses.

Am Montag soll der Ersatzkeeper operiert werden. Beim Spiel gegen Sandhausen saß für den Svend Brodersen Nachwuchskeeper Leon Schmidt auf der Bank.

"Wir müssen jetzt genau abwägen, was wir machen", erklärte Trainer Jos Luhukay nach der Partie. Für einen jungen Spieler, wie Leon Schmidt sei Spielpraxis wichtig, die könne er als zweiter Torwart aber nicht bekommen.

Daher werden der Niederländer und Sport-Direktor Andreas Bornemann in den kommenden Tagen genau überlegen, ob sie noch einen Torhüter nachverpflichten werden. "Es bleiben ja nur vertraglose Spieler ohne Verein", erklärte Luhukay.

Auf dem "deutschen Markt" befindet sich allerdings kein Keeper, der über reichlich Profi-Erfahrung verfügt.

Brodersen kam bisher zweimal in der Profi-Mannschaft zum Einsatz. In der vergangenen Saison hütete er gegen den 1. FC Köln und Holstein Kiel das Tor der Kiezkicker, beide Paarungen gingen verloren.

Luhukay ging davon aus, dass der 22-Jährige erst nach der Winterpause wieder eingreifen kann. "Das muss das Ziel sein", sagte er.

Entwarnung konnte der Coach auch noch nicht bei James Lawrence geben. Beim Abwehrchef müsse man ein MRT vom Montag abwarten. Der Waliser erlitt im Training eine Oberschenkelverletzung.

Mehr zum Thema FC St. Pauli:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0