Kindergärtnerin missbraucht zwei Kinder und gibt Bilder an Pädophilen weiter

Swindon - Sieben Jahre und zehn Monate, so lange muss die 18-jährige Sophie Elms ins Gefängnis gehen.

Sophie Elms wurde von einem Gericht verurteilt.
Sophie Elms wurde von einem Gericht verurteilt.  © Screenshot Twitter

Ein Gericht verurteilte die ehemalige Kindergärtnerin, sie ist damit die jüngste Sexualstraftäterin Großbritanniens.

Wie "BBC" berichtet, kamen im Prozess alle grausamen Details ihre Taten ans Licht.

Demnach hatte die damals 17-Jährige zwei kleine Mädchen im Alter von zwei und drei Jahren missbraucht. Zudem machte sie Bilder von ihrer Tat und schickte sie an einen Pädophilen, den sie übers Internet kennengelernt hatte, weiter.

Durch die erdrückende Beweislage gestand die heute 18-Jährige schließlich. Sie soll selbst im Alter von 13 Jahren sexuell missbraucht worden sein.

"Sie hat unser Leben komplett zerstört. Wir können noch nicht sagen, wie groß der Schaden wirklich ist, den sie bei unseren Babys angerichtet hat. Was sie getan hat, kann langfristige Auswirkungen auf deren Leben haben. Unseren Kindern, uns allen fehlt jetzt das Vertrauen. Selbst, sie in die Vorschule zu lassen, ist eine Herausforderung, denn dort hat auch die Täterin gearbeitet", sagte der Vater der beiden Mädchen vor Gericht aus.

Die Familie habe deswegen vor, ins Ausland umzuziehen.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0