Weil er beim Zocken verlor! Stiefvater stößt Zweijährige gegen Tür - tot!

Neu

Fler meldet sich krank! Prozess um 33.000 Euro verschoben

Neu

Vermisster Mann im Dschungel: Affen retteten ihm das Leben

Neu

Selbstjustiz führt zu Haftstrafe: Supermarkt-Chef prügelt Ladendieb tot!

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.064
Anzeige
2.495

Synagogen-Gemeinde fordert vom Maritim Verzicht auf AfD-Parteitag

Kann der AfD-Parteitag im Kölner Maritim-Hotel noch abgesagt werden? Der Bad Salzufler Geschäftsführer sieht keine rechtliche Grundlage.
Hier soll der AfD-Parteitag Ende April stattfinden.
Hier soll der AfD-Parteitag Ende April stattfinden.

Bad Salzuflen/Köln - Ende April soll der AfD-Parteitag in Köln stattfinden. Ausgerichtet werden soll der von der Hotelkette Maritim aus Bad Salzuflen. Die Synagogen-Gemeinde Köln appellierte jetzt an die Hotel-Leitung, darauf zu verzichten.

Eine mehr als umstrittene Rede des thüringischen AfD-Landeschefs Björn Höcke veranlasste die Maritim-Kette bereits, ein Hausverbot gegen ihn auszusprechen (TAG24 berichtete). Außerdem will man in den Hotels keine weiteren Veranstaltungen mehr ausrichten, teilte das Unternehmen Mitte Februar mit.

Jetzt fordert die jüdische Gemeinde, auch den Parteitag abzusagen. Im Brief schrieben die Verantwortlichen an die Hotelkette, sie seien "entsetzt darüber, dass Sie die große Bühne bieten für Menschen wie Björn Höcke und der AfD, die nur Unzureichendes gegen ihren eigenen hetzenden antisemitischen und fremdenfeindlichen Aufstachler unternimmt", berichtet das Westfalen-Blatt.

Gerd Prochaska ist Geschäftsführer der Maritim-Hotelkette.
Gerd Prochaska ist Geschäftsführer der Maritim-Hotelkette.

Im gleichen Atemzug verwies die Synagogen-Gemeinde auf den Verhaltenskodex des Maritims, das "von sich ein in jeder Hinsicht sozial und ethisch verantwortungsbewusstes Verhalten" verlangt.

Sollte das Maritim nicht handeln, wolle man die Geschäftsbeziehung überdenken. Aber ist ein Rücktritt vom Vertrag überhaupt möglich?

Die Hotelkette habe der AfD angeboten, kostenfrei aus dem Vertrag zurückzutreten, sagte Geschäftsführer Gerd Prochaska. Davon sei "bedauerlicherweise" kein Gebrauch gemacht worden. "Nach eingehender juristischer Prüfung ist ein Zurücktreten seitens Maritim leider nicht möglich", erklärte Prochaska.

Fotos: Imago, DPA

Malle-Jens hatte vorm Antrag Bammel

Neu

Warum sind wir bloß alle so müde?

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.747
Anzeige

Hacker laden Kinderpornos auf tschechischen Präsidenten-Computer

523

LKA-Warnung im Fall Amri: Innenminister Jäger wehrt sich gegen Vorwürfe

491

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

9.284
Anzeige

Millionen-Raubzug! Diebe stehlen kostbare 100-Kilo-Münze aus Berliner Museum

1.692

Schülerin fällt in Mathe durch, so liebevoll reagiert ihre Mutter

1.518

Casino-Spieler rastet beim Roulette komplett aus

1.428

Auf dem Weg zur U-Bahn: Frau geschlagen und an den Haaren gezogen

317

Youtuber sorgt für Tumulte und wird festgenommen

1.688

Mann ermordet, Komplize des Täters auf der Flucht

2.525

So verspottet das Netz Martin Schulz nach der Saarland-Schlappe

2.318

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.953
Anzeige

Ermittlungen eingestellt: Polizei geht bei totem HSV-Manager von Unfall aus

2.200

So lustig verarscht die BVG einen AfD-Politiker

3.436

Mann beim Sterben fotografiert: Gaffer wohl nur mit geringer Strafe

3.335

Sind hier Hand und Füße Gottes zu sehen?

2.624

Fail in der Türkei: Statt Gebetsruf schallen Pornogeräusche durch die Stadt

6.516

Mord in Silvesternacht: Mann soll Ehefrau im Streit erwürgt haben

1.393

Brandanschlag auf Polizei: Sechs Transporter in Flammen

3.486

Studie belegt: Muslime engagieren sich besonders oft für Flüchtlinge

688

Porsche kracht beim Überholen in Gegenverkehr: Zwei Tote

4.515

Airline sperrt Mädchen aus, weil sie Leggings anhaben

4.791

Streik bei Coca Cola in Halle

421

Wehen ohne Ende: Bald-Mama Isabell Horn erwartet ihr erstes Baby

4.495

Mysteriös! Gymnasium nach Drohbrief von Schülern geschlossen

3.079

Nach Suiziden: Keine Versäumnisse bei Gefängnissen?

151

Pia rockt im "The Voice Kids"-Finale und muss sich trotzdem geschlagen geben

515

Toten Hosen starten Wohnzimmer-Tour in Sachsen

4.738

Kurios: Student will auf Balkon steigen und merkt zu spät, dass er keinen hat

4.496

Mann will Bergsteiger helfen: Beide stürzen in den Tod

3.705

Supersturm Debbie rast auf Australien zu: 5500 Menschen fliehen

2.392

Lawine erfasst Schülergruppe: Mindestens acht Tote

3.465
Update

Raucher aufgepasst! Neue Steuerbanderolen für Kippen aus Tschechien

17.659

Echtes Wunder! Mutter gibt todkrankem Sohn Cannabis, und er wird gesund

18.231

Darum wird bei "Shopping Queen" nie bei H&M und Zara gekauft

38.939

Tragisch! Malinas letztes Lebenszeichen war eine Liebeserklärung

23.747

Hohe Fehlerquote bei Registrierung von Flüchtlingen

3.926

Wer keine Angst hat, kann jetzt Urlaubs-Schnäppchen machen

2.676

In Urlaubsort! Frauenleiche in Koffer entdeckt

8.307
Update

Tausende protestieren in Russland gegen Korruption

1.031

Marc Terenzi schwänzt Dinner bei Hanka! Das hat Konsequenzen...

13.857

Kein Schulz-Effekt! CDU hängt SPD bei Saarland-Wahl ab

5.155
Update

Mit Hammer auf Radler eingeschlagen: Blutspur führt zu Täter-Wohnung

9.693

Drama im Einkaufszentrum! Rolltreppe rast in Affen-Geschwindigkeit hinab

6.850

Witwe des HSV-Managers zweifelt an Unfalltod

6.917

Krasse Vorwürfe gegen Bachelor-Traumpaar: Ist ihre Liebe nur gespielt?

10.506

Bewaffneter Joker versetzt eine ganze Stadt in Angst und Schrecken

3.980

Sie wollte Streit schlichten: Mann schlägt Schwangeren in den Bauch

10.834

AFD-Petry wird Spitzenkandidatin und erleidet Schlappe auf Parteitag

3.945

Vorbestrafter Reichsbürger schießt in Innenstadt um sich

12.891

Geburtstagsfeier eskaliert komplett! 17 Streifen müssen anrücken

7.529

Frau bittet Polizei um Hilfe und landet hinter Gittern

5.353