Mann versucht ohne Papiere nach Amerika zu fliegen: Polizei greift ein!

Berlin - Am Freitagvormittag wollte ein Mann von Berlin-Tegel nach Newark (New Jersey) fliegen – ohne "ausreichende Mittel und erforderliche Dokumente", wie es von der Bundespolizei hieß.

Noch am Flughafen wurde der 26-jährige verhaftet. (Symbolbild)
Noch am Flughafen wurde der 26-jährige verhaftet. (Symbolbild)

Der Mann, ein 26-jähriger Syrer, wurde daraufhin vom Abfertigungspersonal aufgefordert den Abflugbereich zu verlassen, weigerte sich allerdings strikt.

Die Mitarbeiter alarmierten die Polizei, doch auch den Beamten gegenüber zeigte sich der Mann nicht einsichtig.

Ganz im Gegenteil: Als die Polizisten ihn mit zur Dienststelle nehmen wollten, begann er sie anzugreifen!

Mit dem Ellenbogen soll er in Richtung der Bundespolizisten geschlagen und sich immer wieder aus ihrem Festhaltegriff gelöst haben. Dabei blieben alle Beteiligten unverletzt.

Die Bundespolizei leitete nun ein Strafverfahren gegen den Syrer wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ein und übergab den Mann an die Berliner Polizei.

Bundespolizisten sind unter anderem für die Sicherheit an Bahnhöfen und Flughäfen zuständig. Hier zu sehen: Beamte am Flughafen Frankfurt. (Symbolbild)
Bundespolizisten sind unter anderem für die Sicherheit an Bahnhöfen und Flughäfen zuständig. Hier zu sehen: Beamte am Flughafen Frankfurt. (Symbolbild)  © Frank Rumpenhorst/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0