Miriam Pielhaus Vater ganz emotional: "Meine Enkelin sieht aus wie sie" Neu Mann fragt Jungen warum er ihn "dumm anschaut", dann fliegen die Fäuste Neu Mädchen (3) läuft nachts allein durch die Stadt und Eltern merken es nicht Neu Igitt! Gefrusteter Zocker kackt auf Spielautomat Neu
20.388

Dieses Foto schockierte die Welt: So geht es dem kleinen Jungen heute

Was wurde aus dem kleinen Omran, dessen Foto aus dem Bürgerkrieg in Syrien die Welt schockierte?
Der Videograb aus einem Handout-Video der syrischen Aktivistengruppe Aleppo Media Center zeigt den vierjährigen Omran mit blutverschmiertem Gesicht.
Der Videograb aus einem Handout-Video der syrischen Aktivistengruppe Aleppo Media Center zeigt den vierjährigen Omran mit blutverschmiertem Gesicht.

Aleppo - Vor einem Jahr gingen die Aufnahmen des kleinen Omran aus Aleppo um die Welt. Ein staubbedeckter, nach einem Angriff auf sein Haus völlig verstörter Junge.

Wenige Tage später starb sein Bruder Ali. Heute sagt der Fünfjährige: "Ich bin froh, dass ich nächstes Jahr in die Schule gehen werde."

Omran Daknisch und seine Familie leben nun im syrischen Aleppo in einem von der Regierung kontrollierten Gebiet. Wie es ihm nach den traumatischen Erlebnissen wirklich geht, bleibt unklar.

Sein Schicksal in dem verheerenden Bürgerkrieg ist ein Beispiel dafür, wie sehr der Konflikt auch ein Krieg der Bilder ist.

Die Aufnahmen Omrans aus dem vergangenen Jahr hatten Menschen weltweit erschüttert. Auf Videos und Fotos von oppositionellen Medien war zu sehen, wie der Junge auf einem Stuhl im Krankenwagen sitzt.

Der kleine Omran sitzt auf dem Schoß von Vater Mohammed Daknisch.
Der kleine Omran sitzt auf dem Schoß von Vater Mohammed Daknisch.

Es wirkt fast so, als sei das Leben dieses Jungen auf dem Sofa vor den geblümten Gardinen mittlerweile ganz normal.

Es ist genau die Botschaft, die die Führung in Damaskus verbreitet sehen möchte: Unter ihrer Herrschaft geht es der Familie wieder gut.

Denn die neue Wohnung der Familie befindet sich nicht mehr in den Rebellengebieten, sondern unter Kontrolle der Regierung. Omran sagt, dass er glücklich sei und viel mit seiner Schwester und seinem Bruder spiele.

Sein Vater erzählt, dass er seinen Job in der Eisenverarbeitung wieder aufgenommen habe. Die Behörden wissen, wie wertvoll der Junge ist und überlassen den Zugang zu ihm nicht dem Zufall. Die Deutsche Presse-Agentur konnte mit der Familie nicht direkt sprechen.

Das Interview mit den Fragen der dpa wurde nach Genehmigung der Behörden von einem von der Regierung akzeptierten Journalisten in Aleppo geführt und aufgezeichnet.

Kann trotz der Gräueltaten wieder lächeln: Der mittlerweile fünfjährige Omran.
Kann trotz der Gräueltaten wieder lächeln: Der mittlerweile fünfjährige Omran.

Fotos: ALEPPO MEDIA CENTER/ALEPPO MEDIA CENTER/dpa , Mohammed Hmeido/dpa

Das war's: Berlins Gaga-Radweg wird beseitigt Neu Besitzer geht selbst zur Polizei: Riesige Drogenplantage gefunden Neu
Spott für Söder: SPD klaut seinen Slogan Neu Lkw-Fahrer zerlegt seinen Container unter einer Brücke in Köln Neu Dreijährige irrt nachts alleine durch die Straßen Neu Fünf Rettungswagen, ein Hubschrauber: Schwerer Unfall auf A59 bei Köln! Neu Mann will auf Droge Anzeige erstatten, dann wird's richtig kurios Neu 700-Kilo-Stier flüchtete vor Schlachter: Jetzt ist er tot! Neu Skrupellos: Flüchtlingskinder treten Siebenjährigen krankenhausreif Neu Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 12.399 Anzeige Ausgesetzt: Neugeborenes tot in Babyklappe gefunden! Neu Frau wird immer dicker: Ärzte setzen sie auf Diät, doch das ist ein fataler Fehler Neu Fataler Fehler: Jetzt ist Sarah völlig aufgelöst! Neu Toter und Schwerverletzter auf Mülldeponie Neu Update Schüsse in Shell-Tankstelle: Täter geschnappt! Neu "Holt sie raus!": Passanten retten Mutter und Sohn vor dem Ertrinken Neu Neue Liebe für Janine Christin? Diese Hinweise sprechen Bände Neu Sturm-Experte warnt: Jetzt sind Tornados auf der Nordsee möglich Neu Nach Hacker-Angriff: Pascal Kappès ist zurück, aber ein Problem bleibt Neu Pflege in Deutschland! USA schieben ehemaligen KZ-Aufseher (95) ab Neu Vanessa Mai plaudert aus dem Nähkästchen: "Ich könnte mir vorstellen, hier zu wohnen" 1.729 Grausam! Babysitter steckt weinendes Kind in Waschmaschine 3.197 Mit dieser cleveren Idee befreit die Polizei einen festgefahrenen Lkw 1.407 Mann (40) stirbt fast im Zug, jetzt droht ihm Knast 2.165 Die Vermisste ist wieder zurück 4.322 Update Alarm bei Kaufland! Wurde das Hackfleisch vergiftet? 6.922 Mediziner warnen: Das ist die häufigste Todesursache in Deutschland 5.676 Mutter vergisst zum ersten Mal Tür zuzuschließen, das rächt sich sofort 3.858 Milliardenpleite P&R: Geht es den Wirtschaftsprüfern jetzt an den Kragen? 2.021 Diese kleinen Kätzchen haben ein trauriges Schicksal 7.524 Herrchen liegt tot in der Wohnung! Unfassbar, wie seine Hunde reagieren 8.101 Erneuter Badetoter vor Usedom: Mann stirbt in Ostsee 7.992 Update Clueso will Heimat-Begriff nicht der AfD überlassen 1.040 Mit Messer bedroht: Mann überfällt Frau (66) in ihrer eigenen Wohnung 2.044 Explosionsgefahr in Gas-Auto: Feuerwehr räumt Wohnhäuser 152 Feuer auf 1500 Meter Höhe: Mehrere Helikopter im Einsatz 192 Ostdeutsche arbeiten weiter länger und verdienen weniger 1.308 Irrer Messermann bedroht und greift wahllos Passanten in der Innenstadt an 5.135 Frontalcrash mit Lkw kostet zwei Menschen das Leben 12.455 Wollny und Vegas: Zicken-Beef bei Promi-Big-Brother 1.863 Darf jetzt jeder ran? Schwesta Ewa wird zur Wanderhure und die Fans drehen durch 8.719 Ab in die Luxus-Villa! Katja Krasavice wird zur "Promi Big Brother"-Heldin 5.889 Warum stürzen plötzlich alle theatralisch zu Boden? 1.493 Flixtrain sagt Deutscher Bahn den Kampf vor Gericht an 2.554 Köpenicker Café geht in Flammen auf 726 Transporter verursacht Crash mit vier Verletzten, dann fehlt jede Spur von ihm 1.766 Der Fuchsbandwurm: Lebensgefahr bei Pilzen und Beeren? 3.072 Sauerstoff-Rettungsaktion am Möhnesee beginnt 557 2 Tote bei Horror-Unfall: Auto weicht Fußgänger aus und wird in zwei Teile gerissen 8.966 "Totalausfall": Bundesweite Mega-Störungen bei O2 24.652