Das war's! "Sündenbock" Özil nicht mehr in deutscher Nationalmannschaft Top Update Model postet Selfie, doch alle starren nur auf ein Detail 9.129 Waldbrand mitten im Naturschutzgebiet bringt Feuerwehr zum Schwitzen! 292 Johnny Depp spricht Klartext: Deswegen sieht er so krank aus! 11.493 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 58.724 Anzeige
4.808

Deutschland stellt sich nach Angriff auf Syrien hinter die USA

Deutschland stellt sich hinter #Trump, Russland nicht! #Syrien
Hier hatten Sigmar Gabriel )li.) und Russlands Außenminister Sergej Lawrow (re.) noch gemeinsam Lachen, doch in Thema Syrien-Angriff
Hier hatten Sigmar Gabriel )li.) und Russlands Außenminister Sergej Lawrow (re.) noch gemeinsam Lachen, doch in Thema Syrien-Angriff

Berlin - Die Bundesregierung hat sich im Grundsatz hinter den US-Luftangriff in Syrien gestellt, pocht aber auf eine politische Lösung für das Bürgerkriegsland. Das Verteidigungsministerium versicherte am Freitagmorgen auf Anfrage, die Bundeswehr habe nichts mit der Marschflugkörper-Attacke auf einen Stützpunkt der syrischen Luftwaffe zu tun.

Als Reaktion auf den mutmaßlichen Giftgaseinsatz des syrischen Militärs vom 4. April hatte US-Präsident Donald Trump in der Nacht zum Freitag den Luftwaffenstützpunkt in Syrien angreifen lassen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) teilte in einer gemeinsamen Erklärung mit dem französischen Präsidenten François Hollande mit, Syriens Präsident Baschar al-Assad trage "die alleinige Verantwortung für diese Entwicklung". Assads wiederholter Einsatz chemischer Waffen und seine Verbrechen gegen die eigene Bevölkerung "verlangten eine Sanktionierung, wie Frankreich und Deutschland sie bereits im Sommer 2013 nach dem Massaker von Ghuta gefordert hatten".

Merkel und Hollande hatten am Morgen zur Situation in Syrien nach dem Giftgaseinsatz vom 4. April und zur US-Reaktion telefoniert. Beide Länder würden mit ihren Partnern und im Rahmen der Vereinten Nationen ihre Bemühungen fortsetzen, um Assad für seine verbrecherischen Taten zur Verantwortung zu ziehen, kündigten sie an. Merkel und Hollande riefen die Staatengemeinschaft zudem auf, sich gemäß Resolution 2254 des UN-Sicherheitsrates und des Genfer Kommuniqués geschlossen für einen politischen Übergang in Syrien einzusetzen.

Am Freitag griff die USA einen Luftwaffenstützpunkt in Syrien an.
Am Freitag griff die USA einen Luftwaffenstützpunkt in Syrien an.

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) sagte am Rande seiner Mali-Reise: "So nachvollziehbar nach dem Versagen des Weltsicherheitsrats der Militäreinsatz der USA gegen die militärische Infrastruktur auch war, so entscheidend ist es jetzt, zu gemeinsamen Friedensbemühungen unter dem Dach der UN zu kommen."

Es gelte mit aller Kraft die Arbeit der UN zu unterstützen, um eine politische Lösung zu erreichen. «Europa und auch Deutschland stehen dafür bereit», sagte Gabriel. "Die schrecklichen Ereignisse der letzten Tage zeigen, dass dafür auch die beteiligten Konfliktparteien aus der Region und auch die USA und Russland gebraucht werden."

Eine Beteiligung der Bundeswehr an dem US-Luftangriff wäre "nicht mandatskonform" gewesen, sagte ein Ministeriumssprecher der Deutschen Presse-Agentur. "Deshalb kann das gar nicht sein."

Der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz erklärte: "Mit den amerikanischen Luftschlägen der vergangenen Nacht sollte die Fähigkeit des Assad-Regimes, weitere Kriegsverbrechen zu begehen, eingeschränkt werden. Für uns alle muss klar sein: Wir brauchen jetzt umso drängender eine diplomatische Lösung des Konflikts. Das ist die Stunde der Gespräche, nicht der Bomben."

Dass der UN-Sicherheitsrat nicht in der Lage gewesen sei, eine klare Antwort zu formulieren, "ist mehr als beunruhigend". Europa müsse nun "mehr Verantwortung übernehmen - politisch, nicht militärisch".

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat den Angriff auf syrische Regierungstruppen mit der US-Invasion im Irak verglichen. "Das erinnert alles an die Lage 2003, als die USA und Großbritannien mit ihren Verbündeten in den Irak einmarschiert sind ohne die Zustimmung des UN-Sicherheitsrates", sagte Lawrow am Freitag bei einem Besuch in der usbekischen Hauptstadt Taschkent.

Der damalige US-Präsident George W. Bush hatte die Invasion mit den vermuteten irakischen Chemiewaffen begründet. Angebliche Belege für das Arsenal erwiesen sich später als falsch. Diesmal haben die USA Syrien bombardiert wegen eines mutmaßlichen Giftgasangriffs durch Regierungstruppen. Russland hält den Vorwurf für nicht beweisen.

"Es ist bedrückend, dass den ohnehin zerbrochenen Beziehungen zwischen Russland und den USA weiterer Schaden zugefügt wird", sagte Lawrow der Agentur Interfax zufolge. "Bleibt zu hoffen, dass diese Provokationen keine unumkehrbaren Ergebnisse nach sich ziehen."

Fotos: DPA

Kilometerlanger Stau! BMW fängt auf A2 Feuer 4.151 Im Schrottcontainer abgetaucht! Frau muss ins Gefängnis 510 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 5.104 Anzeige Mysteriöses Objekt in L.A. gesichtet: Helikopter fliegt mehrfach drumherum 9.909 Sächsische Schweiz! Bewusstlose Frau von Bergwacht gerettet 4.809 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 13.760 Anzeige Gefährliche Insekten! 20 Menschen von Hornissen gestochen 8.149 Bamf Bremen: In Verruf geratene Behörde bekommt neue Aufgaben 762
Was macht Naddel wirklich im Irrenhouse? 11.532 Nach Vettel-Aus: Hamilton siegt in Hockenheim 2.032 Nachbar dreht durch, beschimpft Familie und greift Kinder an 729 "Ausgehetzt": Tausende demonstrieren in München gegen die Politik der CSU 763 Nach Hausbrand mit zwei Leichen noch viele Fragen ungeklärt 1.773
Wirtschaftsminister Altmaier dämpft Erwartungen vor Junckers Treffen mit Trump 545 Frau stirbt an Krebs: Ihr letzter Wunsch macht alle sprachlos 17.782 Sicherheitsmann von Fast-Food-Kette verfolgt drei Männer und bricht tot zusammen 5.421 Auto wird unter Anhänger geschoben und fängt Feuer 3.501 Welche Schauspielerin räkelt sich hier in der Badewanne? 2.877 Mann rettet bewusstlose 27-Jährige aus brennendem Auto 2.266 Riskante Mutprobe: Junge (14) fackelt seinen Intimbereich ab! 51.423 Seit fünf Jahren: Australien lässt keine Flüchtlings-Boote mehr rein 6.799 So böse: Kebekus lästert hart über Helene Fischer 43.526 FC Bayern bei USA-Tour ohne Vidal, James stößt in Miami zum Team 809 Bademeister fischt halbnackte Frau aus Freibad-Becken 7.087 Zwei Tote bei Horror-Crash: Auto 80 Meter über Wiese geschleudert 7.102 Horror-Fund an beliebtem Badesee! Obdachloser entdeckt skelettierte Leiche 6.387 Defekte Sirene der Feuerwehr raubt Wiesbadenern den Schlaf 368 Polizei rückt wegen Einbrecher an, dann wird's für einen Mann peinlich 1.039 Von Teenie-Lärm genervt: Betrunkene Frau (32) ballert mit Pistole rum! 1.795 Schock beim HSV: Jetzt fällt auch noch Papadopoulos aus 448 "Ins Herz getroffen": Gedenkfeier zum Amoklauf in München 208 Hund bewacht ohnmächtiges Mädchen und beißt zu 78.205 Mutter ist geschockt, was auf diesem Zettel an ihrer Haustür steht 8.019 Baukran-Mutprobe endet tödlich 5.951 Nach Monsunregen im Urlaubsparadies: Kinder von Schlammlawine begraben 3.468 Inzest: Bruder (17) schwängert seine Schwester (15), doch jetzt muss sie noch mehr leiden 53.829 Mehrere Frauen auf dem CSD in Frankfurt sexuell belästigt! 8.960 Özil bricht sein Schweigen und verteidigt Erdogan-Foto 3.979 Hättet Ihr es gedacht? Danach ist "Let's Dance"-Star Oana total verrückt! 11.303 Wieder fließen Tränen! Darum war Isabell Horn fertig mit den Nerven 2.270 "Kalle stopp die Vermarktungssau": FCB-Fans haben Schnauze voll 6.659 Trotz Trump: Tagesthemen-Zamperoni ist Amerika-Fan! 587 Lack, Leder und viel pink! Fetisch-"Welpe" bei lesbisch-schwulem Stadtfest 2.135 72 Prozent Rabatt: KölnTourismus GmbH verramscht Domsteine 184 Taxi-Massaker nach Beerdigung: Unbekannte töten elf Insassen 4.708 35-Jähriger droht seiner Familie mit Messer-Suizid 390 Mann rast auf Polizeistreife zu, dann kommt es zu wilder Verfolgungsjagd 254 Dramatische Suche am Warnemünder Strand: Vermisster meldet sich bei Polizei 14.615 Update Mann zeigt sieben Freunden Video, auf dem er eine Freundin (16) vergewaltigt: Dann wird es noch schlimmer 32.953 Alarmierende Zahl! 269 Mordfälle in Berlin sind ungeklärt 511