Jens Büchner schwer krank: Das sagen Kader Loth & Co. zu seinem Zustand Top Irre: Mann setzt 20 Euro, gewinnt fast 4 Millionen! Top Diese Mitarbeiter bereiten sich auf riesigen Ansturm vor! Das ist der Grund! 6.467 Anzeige Überraschende Sex-Beichte bei Adam sucht Eva: So viele Männer hatte Gina-Lisa bereits! Top Diese Technik-Knaller sollten auf Eurem Wunschzettel stehen 2.042 Anzeige
4.809

Deutschland stellt sich nach Angriff auf Syrien hinter die USA

Deutschland stellt sich hinter #Trump, Russland nicht! #Syrien
Hier hatten Sigmar Gabriel )li.) und Russlands Außenminister Sergej Lawrow (re.) noch gemeinsam Lachen, doch in Thema Syrien-Angriff
Hier hatten Sigmar Gabriel )li.) und Russlands Außenminister Sergej Lawrow (re.) noch gemeinsam Lachen, doch in Thema Syrien-Angriff

Berlin - Die Bundesregierung hat sich im Grundsatz hinter den US-Luftangriff in Syrien gestellt, pocht aber auf eine politische Lösung für das Bürgerkriegsland. Das Verteidigungsministerium versicherte am Freitagmorgen auf Anfrage, die Bundeswehr habe nichts mit der Marschflugkörper-Attacke auf einen Stützpunkt der syrischen Luftwaffe zu tun.

Als Reaktion auf den mutmaßlichen Giftgaseinsatz des syrischen Militärs vom 4. April hatte US-Präsident Donald Trump in der Nacht zum Freitag den Luftwaffenstützpunkt in Syrien angreifen lassen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) teilte in einer gemeinsamen Erklärung mit dem französischen Präsidenten François Hollande mit, Syriens Präsident Baschar al-Assad trage "die alleinige Verantwortung für diese Entwicklung". Assads wiederholter Einsatz chemischer Waffen und seine Verbrechen gegen die eigene Bevölkerung "verlangten eine Sanktionierung, wie Frankreich und Deutschland sie bereits im Sommer 2013 nach dem Massaker von Ghuta gefordert hatten".

Merkel und Hollande hatten am Morgen zur Situation in Syrien nach dem Giftgaseinsatz vom 4. April und zur US-Reaktion telefoniert. Beide Länder würden mit ihren Partnern und im Rahmen der Vereinten Nationen ihre Bemühungen fortsetzen, um Assad für seine verbrecherischen Taten zur Verantwortung zu ziehen, kündigten sie an. Merkel und Hollande riefen die Staatengemeinschaft zudem auf, sich gemäß Resolution 2254 des UN-Sicherheitsrates und des Genfer Kommuniqués geschlossen für einen politischen Übergang in Syrien einzusetzen.

Am Freitag griff die USA einen Luftwaffenstützpunkt in Syrien an.
Am Freitag griff die USA einen Luftwaffenstützpunkt in Syrien an.

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) sagte am Rande seiner Mali-Reise: "So nachvollziehbar nach dem Versagen des Weltsicherheitsrats der Militäreinsatz der USA gegen die militärische Infrastruktur auch war, so entscheidend ist es jetzt, zu gemeinsamen Friedensbemühungen unter dem Dach der UN zu kommen."

Es gelte mit aller Kraft die Arbeit der UN zu unterstützen, um eine politische Lösung zu erreichen. «Europa und auch Deutschland stehen dafür bereit», sagte Gabriel. "Die schrecklichen Ereignisse der letzten Tage zeigen, dass dafür auch die beteiligten Konfliktparteien aus der Region und auch die USA und Russland gebraucht werden."

Eine Beteiligung der Bundeswehr an dem US-Luftangriff wäre "nicht mandatskonform" gewesen, sagte ein Ministeriumssprecher der Deutschen Presse-Agentur. "Deshalb kann das gar nicht sein."

Der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz erklärte: "Mit den amerikanischen Luftschlägen der vergangenen Nacht sollte die Fähigkeit des Assad-Regimes, weitere Kriegsverbrechen zu begehen, eingeschränkt werden. Für uns alle muss klar sein: Wir brauchen jetzt umso drängender eine diplomatische Lösung des Konflikts. Das ist die Stunde der Gespräche, nicht der Bomben."

Dass der UN-Sicherheitsrat nicht in der Lage gewesen sei, eine klare Antwort zu formulieren, "ist mehr als beunruhigend". Europa müsse nun "mehr Verantwortung übernehmen - politisch, nicht militärisch".

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat den Angriff auf syrische Regierungstruppen mit der US-Invasion im Irak verglichen. "Das erinnert alles an die Lage 2003, als die USA und Großbritannien mit ihren Verbündeten in den Irak einmarschiert sind ohne die Zustimmung des UN-Sicherheitsrates", sagte Lawrow am Freitag bei einem Besuch in der usbekischen Hauptstadt Taschkent.

Der damalige US-Präsident George W. Bush hatte die Invasion mit den vermuteten irakischen Chemiewaffen begründet. Angebliche Belege für das Arsenal erwiesen sich später als falsch. Diesmal haben die USA Syrien bombardiert wegen eines mutmaßlichen Giftgasangriffs durch Regierungstruppen. Russland hält den Vorwurf für nicht beweisen.

"Es ist bedrückend, dass den ohnehin zerbrochenen Beziehungen zwischen Russland und den USA weiterer Schaden zugefügt wird", sagte Lawrow der Agentur Interfax zufolge. "Bleibt zu hoffen, dass diese Provokationen keine unumkehrbaren Ergebnisse nach sich ziehen."

Fotos: DPA

Promis zum "Lindenstraße"-Aus: "Irgendwann ist etwas auch mal auserzählt" Top "Bist du AfD-Mitglied?": Vermummte greifen Taxi-Fahrgäste mit Baseballschlägern an Top So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 5.264 Anzeige Es steckte in der Windschutzscheibe! Autofahrerin hatte riesiges Glück Neu Affe klaut Mutter ihr Baby aus dem Arm: Was dann passiert, ist schrecklich Neu 75-Zoll-TV bei SATURN jetzt 250 Euro günstiger 6.411 Anzeige Weil er keine Drogen wollte: Mann (21) in Rücken gestochen Neu Es verschwand mit 44 Seeleuten an Bord: Verschollenes U-Boot entdeckt Neu Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten 1.711 Anzeige Stich in den Unterleib: Mann wird beim Schwimmen tödlich verletzt Neu Alkohol! Horror-Crash nach Party: Junger Golf-Fahrer aus Wrack geschnitten Neu Forscher warnen: Italienischer Supervulkan könnte bald ausbrechen Neu Bevor Du in der Zettel-Wirtschaft untergehst, hör Dir diesen Vorschlag an Anzeige Ergebnis einer Nacht: So sieht das Waffenverbot in der Berliner S-Bahn aus Neu Auto hebt ab und kracht gegen Straßenwalze: 21-Jähriger stirbt in den Trümmern Neu Weltbild nach Insolvenz: So steht es inzwischen um Versandhändler Neu Verfolgungsjagd mit der Polizei endet für Jugendliche nach nicht einmal einer Minute Neu Das gibt's wirklich! Anleitung zu "Wie besetze ich den Hambacher Forst?" Neu Nach tödlichem Flugzeug-Drama auf Wasserkuppe: Das sind die Konsequenzen 64
Blutende Wunde, Schädelprellung, Kieferverletzung: Salsa-Tanz endet vor Gericht 416 Diese Überraschung hat Daniela Katzenberger für ihre Fans 367
Positiver Effekt! Immer mehr Arbeitnehmer bringen ihre Haustiere mit zur Arbeit 296 Großmutter warnt mit Horror-Bildern vor sauren Bonbons 644 2500 Schweine verenden bei Großbrand in Scheune 844 Audi rast frontal in Skoda: Zwei Tote, Ersthelfer erleiden Schock 3.170 Update Statt Hartz IV: SPD-Chefin will "Bürgergeld" 948 Mädchen (2) schwebt nach schwerem Unfall in Lebensgefahr 1.196 Plötzlich sackt der Bürgersteig ab: Frau stürzt in riesiges Erdloch 646 Diesel-Skandal: Können jahrealte Mercedes-Kredite widerrufen werden? 327 Adonis-Komplex? Muskelsüchtige Männer erhalten von Caritas Hilfe 254 Hier grinst Jürgen Klopp über Druckgrafik von sich selbst 184 Beim Bambi: Thomas Gottschalk berichtet vom verheerenden Feuer in Kalifornien 698 Dieses Himmelsspektakel dürft Ihr Euch heute nicht entgehen lassen! 971 Nazi-Sticker bei WhatsApp! Wird der Messenger zur Spielwiese für Rechtsextreme? 1.501 Ohne Kretschmann: Diese Promis kamen zum Landespresseball 393 Mann auf Betriebsgelände von Lastwagen überrollt und getötet 1.307 Strand geschlossen! 24-Jähriger wird während Surf-Unterricht attackiert 980 Ski-Ass Neureuther gibt nach Daumenbruch erste Einschätzungen 513 Emotionen in der Sachsenklinik: Abschied von Dieter Bellmann 15.934 Premiere zum Jahreswechsel: Fähre steuert Helgoland an 56 Neuer Job: Dagi Bee und Frank Thelen werden Vertretungs-Lehrer 368 Schwerer Autounfall: Marianne Rosenberg sagt Schlagernacht-Auftritt ab 2.378 Jetzt, wo's kalt wird! BVG lässt Obdachlose nicht in wärmende Bahnhöfe 82 So erklärte Kanzlerin Merkel ihren späten Besuch in Chemnitz 2.572 Mann will Restaurant in die Luft jagen, dann redet er von Verwechslung 722 "Die Angst war immer da": Mutter will auf Schicksal von Frühchen aufmerksam machen 417 Große Anteilnahme am Tod von Rolf Hoppe 1.241 Verkauft FIFA-Präsident Infantino für 25 Milliarden die Seele des Fußballs? 1.002 Deutschland abgestiegen! Niederlande besiegen Frankreich 6.088 Eurojackpot macht Hamburger zu Multi-Millionär 3.023