Sexuelle Nötigung: Bill Cosby landet im Knast! Neu Nie wieder "Schlag den Henssler": TV-Koch wirft hin! Neu Will Smith: Höhenflug zum 50. Geburtstag (Ihr könnt live dabei sein!) Neu Sexuelle Belästigung: Direktor von Stasi-Gedenkstätte gekündigt Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.972 Anzeige
4.447

Nur Inszenierung? Was hat der Angriff auf Syrien gebracht?

Raketen auf Syrien: Was Angriff nur eine symbolischer Akt?

Die Angriffe der USA, Frankreichs und Großbritanniens auf Syrien hatten augenscheinlich nur eine symbolische Bedeutung.

Damaskus – Wenn der US-Präsident zur besten Sendezeit vor Kameras tritt, geht es oft um Fragen von Krieg und Frieden. Nun also führte der Westen seinen erwarteten Angriff in Syrien aus. Aber trotz aller harscher Rhetorik: Das Ausmaß hält sich in Grenzen.

Dieses von der syrischen Nachrichtenagentur Sana zur Verfügung gestellte Foto zeigt die Überreste des Syrian Scientific Studies and Research Center, das während eines Militärschlags zerstört wurde.
Dieses von der syrischen Nachrichtenagentur Sana zur Verfügung gestellte Foto zeigt die Überreste des Syrian Scientific Studies and Research Center, das während eines Militärschlags zerstört wurde.

Nach den Raketenabschüssen auf Syrien bemühen sich die USA, Frankreich und Großbritannien um klare Kante: Die Angriffe seien ein starkes Signal für alle, die auch nur an Chemiewaffen dächten. "Die rote Linie ist überschritten", sagt Frankreichs Präsident Emmanuel Macron.

Trotz aller harschen Rhetorik der USA handelt es sich um einen begrenzten Angriff. Trump wiederholt in seiner Rede erneut, dass er sich im Nahen Osten eigentlich raushalten will.

Die Angriffe richten sich ausschließlich gegen Einrichtungen, die nach Darstellung der USA mit Chemiewaffen in Verbindung gebracht werden. Sie zielen nicht auf einen Umsturz der Regierung. Und: Um Stellungen mit russischen Soldaten machen die Streitkräfte der drei Länder einen Bogen.

Der Militärschlag dauert auch nicht lange. Schon eine Stunde nach Trumps Ansprache tritt sein Verteidigungsminister James Mattis im Pentagon vor die Kameras und erklärt, der Einsatz sei beendet.

Was wurde von Rakete zerstört?

US-Präsident Donald Trump erklärte die Mission als erfüllt.
US-Präsident Donald Trump erklärte die Mission als erfüllt.

Das Pentagon nennt als Ziele eine Forschungseinrichtung in Barsah nahe Damaskus und zwei Lagerstätten nahe der Stadt Homs. Eines dieser Depots soll demnach auch eine Kommandozentrale gewesen sein.

In Barsah ist eine Zweigstelle des staatlichen Zentrums für wissenschaftliche Studien und Forschung untergebracht. Nach Darstellung des Pentagons wurden dort chemische und biologische Kampfstoffe hergestellt. Die Einrichtung sei nach ersten Erkenntnissen zerstört worden, sagt der Leiter des Generalstabs des US-Militärs, Kenneth F. McKenzie.

Das Ausmaß der Zerstörung wird von Russland und Syrien allerdings anders dargestellt. Schnell nach Beginn der Angriffe verbreitet die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana Meldungen, dass zahlreiche Raketen der "feindlichen Aggression" abgeschossen worden seien.

Russland erklärt, dass der Großteil abgefangen wurde. Die USA widersprechen dieser Darstellung. Alle Geschosse hätten ihr Ziel erreicht, sagt McKenzie. Die Russen hätten auch darauf verzichtet, ihr Luftabwehrsystem einzusetzen. Unabhängig überprüfen lassen sich diese widersprüchlichen Aussagen zunächst nicht.

Russland verurteilt den Angriff. Präsident Wladimir Putin wirft den USA vor, die humanitäre Situation zu verschlimmern. "Sie begünstigen tatsächlich die Terroristen, die das syrische Volk schon seit sieben Jahren quälen, und provozieren eine neue Flüchtlingswelle aus dem Land und der ganzen Region."

Moskau hält den mutmaßlichen Giftgasangriff auf die Stadt Duma vor einer Woche für eine "Inszenierung" und hatte mit militärischen Gegenmaßnahmen gedroht. Es bleibt aber zunächst bei scharfen Worten.

Auch der Angriff in der Nacht zu Samstag scheint eine weitgehend symbolische Bedeutung zu haben. Derzeit deutet nichts darauf hin, dass er auf Seiten der USA das Ergebnis einer größeren Strategie für Syrien ist.

Trump lobt den Angriff am nächsten Tag. Auf Twitter nennt er es einen "perfekt ausgeführten Schlag". Er dankt Frankreich und Großbritannien und fügt seiner Nachricht ein "Mission accomplished" hinzu - "Mission erfüllt".

Wladimir Putin wirft den USA vor, mit dem Angriff, die humanitäre Situation in Syrien verschlimmert zu haben.
Wladimir Putin wirft den USA vor, mit dem Angriff, die humanitäre Situation in Syrien verschlimmert zu haben.

Fotos: DPA

Blutige Messerattacke am Bahnhof: Die Mordkommission ermittelt Neu "Cornflakes"-Wutrede gegen Schiri: Das ist seine Strafe! Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.940 Anzeige Baby krabbelt auf vielbefahrener Straße: Dann kommt ein Auto Neu Wegen Kakerlaken: Ekel-Alarm an Grundschule hört nicht auf Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 6.744 Anzeige Wiesn-Gast erlaubt sich Ketchup-Spaß: Bedienung muss zum Sanitäter Neu Vorsicht beim Pilze sammeln: Das solltet Ihr unbedingt beachten Neu Ein Toter und mehrere Verletzte bei Feuer in Wohnung! 678 Ihr trauriges Geständnis: Was ist beim "Bauer sucht Frau"-Traumpaar los? 19.634 Lebensgefährliche Schleusung gestoppt: Das Versteck ist unglaublich! 2.785
Schon wieder Streik! Ryanair streicht 190 Flüge 309 Lebensmüde! Typ springt von Brücke, um seinen Kumpels Bier zu bringen 1.470
Steine krachen auf Frontscheibe von Lokomotive: Bahnstrecke muss gesperrt werden! 97 Nach Anschlag auf Bahnstrecke: Staatsschutz ermittelt gegen Linksextremisten 1.000 Nach BVB-Banner: Das halten die Bayern-Bosse von Beleidigungen gegen Hopp 767 Schlappe für Merkel! CDU-Fraktionschef gestürzt! Das ist der neue 2.771 Raucher stirbt, da glimmende Zigarette einen Brand auslöste 485 Herr Söder, müssen Diesel-Besitzer Nachrüstungen zahlen? 48 Hessen halten New Yorker U-Bahn-Waggons zusammen 68 TV-Köchin Cornelia Poletto bei Autounfall schwer verletzt 4.149 Vier Verletzte bei Brand! Die Ursache dafür steht in fast jeder Wohnung 1.431 21-Jährige nach Amokfahrt in Münster: "Mein Glück mit dem Ersthelfer" 2.450 Liebeskummer-Alarm bei GZSZ: Bricht Sophie Jonas das Herz? 581 Mutter schockiert: Sohn (5) hängt nur mit dem Hals an Riesenrad-Gondel 2.981 Mann schläft im Auto ein, jetzt drohen ihm bis zu fünf Jahre Haft 1.230 3677 Minderjährige missbraucht: Kardinal Marx entschuldigt sich fürs Wegschauen 299 Kandidatinnen lassen TV-Bachelor stehen, um miteinander durchzubrennen 2.740 Sie kennen sich schon lange! Zeigt uns Angelina Jolie hier ihren neuen Freund? 1.211 Kulturhauptstadt: Stuttgart schlägt Dresden und Berlin! 517 Auto rammt Rettungswagen mit Patientin an Bord 91 Ziegenbock legt Bahnverkehr lahm: So lange dauerte die Rettung 467 Oktoberfest: Münchner vergewaltigt 21-jährige Touristin 11.951 Siegaue-Vergewaltiger (32) voll schuldfähig: Strafe wird neu festgelegt 1.713 Zärtliche Küsse! Ist sie die neue Frau an der Seite von Jogi Löw? 7.388 Keine Gebühren: Öffentlicher Rundfunk streicht Sender und Stellen 1.730 Grausames Video: Polizist schlägt stundenlang auf Hund ein, bis dieser stirbt 2.949 Reichsbürger-Prozess gegen Ex-"Mister Germany" unterbrochen 1.164 13-Jähriger vermisst: Wo ist Joshua Bravo? 947 Mitarbeiter spuckt auf Pizza: Mann gefeuert, Imbiss geschlossen 1.352 Tennis-Star traumatisiert: Ex-Mann tötet gemeinsame Kinder und dann sich selbst 5.262 Ihr liebt Kaffee? In Leipzig schlürft Ihr (fast) am günstigsten! 187 Beim Einkaufen: Mann besorgt sich Beil und schlägt es seinem Pfleger auf den Kopf 196 Mit wem turtelt GNTM-Zweite Elena Carrière in Paris? 373 Unglaublich! Über 15 Euro pro Quadratmeter für eine Wohnung in München 936 Schock für Filmwelt: "Star Wars"-Produzent (†78) ist tot 2.586 Busfahrerin lässt Kinder ans Steuer: Mit dem Ergebnis hat sie nicht gerechnet 2.951 15-jährige Unternehmer-Tochter stirbt qualvoll, weil sie ein Baguette aß 5.664 Kanzlerin eine Schmugglerin? Merkel verblüfft Jugend mit Geständnis 2.031