So trotzt das Dresdner Fahrradfest der Sahara-Hitze

Ein Päuschen in Ehren: Wem’s zu heiß wird, dem sei eine Zwischenrast empfohlen - am besten im Schatten.
Ein Päuschen in Ehren: Wem’s zu heiß wird, dem sei eine Zwischenrast empfohlen - am besten im Schatten.

Dresden - Auch wenn das Thermometer auch am Sonntag weit über 30 Grad anzeigen wird: Das SZ-Fahrradfest (Start auf dem Theaterplatz) findet wie geplant statt.

Damit aber für ausreichend Flüssigkeit gesorgt ist, wurden die einzelnen Versorgungspunkte mit Wasser aufgestockt.

Zudem rät der Veranstalter, eigene Getränke (keine Glasflaschen), Sonnencreme und eine Kopfbedeckung einzupacken. Rund 500 Helfer, darunter Ärzte und Sanitäter, sorgen zudem für die Sicherheit der Teilnehmer.

Die Radler gehen auf insgesamt sechs Touren an den Start. Die leichteste mit einer Länge von elf Kilometern ist die Freizeittour, ideal für Familien.

Start: 10.15 Uhr. Eine echte Herausforderung ist dagegen die Königsetappe durch die Sächsische Schweiz mit einer Gesamtlänge von 150 Kilometern.

Gestartet wird 7.15 Uhr. Kurzentschlossene können sich heute noch ab 6.45 Uhr für alle Touren anmelden. Wer selbst nicht mitradeln möchte, auf den warten auf dem Theaterplatz Mitmachaktionen und ein Bühnenprogramm.

Bei der Anreise muss mit Einschränkungen im Straßenverkehr gerechnet werden. So sind Theaterplatz, Augustusbrücke, Sophienstraße und Terrassenufer gesperrt. Dadurch kommt es auch im Straßen- und Buslinenverkehr zu Umleitungen. mei

Info: www.sz-fahrradfest.de

Viel trinken hilft viel. Heute gilt das für die Freizeitradler ganz besonders.
Viel trinken hilft viel. Heute gilt das für die Freizeitradler ganz besonders.

Fotos: Steffen Klameth


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0