Kult-Sänger Zander warnt: Bindung zwischen Fußball-Clubs und Fans geht wegen Profitgier verloren Neu Extreme Allergie: Diese Frau bekommt sogar von ihren Tränen Ausschlag Neu Noch bis heute Abend wird MediaMarkt in Gießen zum Steuersparadies 10.589 Anzeige Französischer Flixbus-Konkurrent Ouibus testet Verbindung nach Deutschland Neu Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 12.645 Anzeige
1.479

T-Systems streicht weltweit 10.000 Stellen: 6000 in Deutschland

Telekom-Tochter will durch Stellenstreichungen 600 Millionen einsparen

Telekom-Tochter T-Systems in Bonn will weltweit 10.000 Stellen streichen, davon alleine 6000 in Deutschland.

Bonn - Die schwächelnde Telekom-Großkundentochter T-Systems will bis 2020 rund 6000 Stellen allein in Deutschland streichen - weltweit sollen es 10.000 sein.

Noch in diesem Jahr soll der Stellenabbau beginnen.
Noch in diesem Jahr soll der Stellenabbau beginnen.

Der Stellenabbau solle in drei Phasen erfolgen und noch in diesem Jahr beginnen, sagte ein Sprecher am Donnerstagabend. Das habe T-Systems-Chef Adel Al-Saleh auf einer Mitarbeiterversammlung in Bonn bekannt gegeben.

Zunächst sollen auf Management- und Verwaltungsebene in Deutschland 2000 Arbeitsplätze eingespart werden. Weitere 2000 Stellen würden von dort an andere Standorte wie Indien und die Slowakei verlagert, die übrigen betroffenen Arbeitsplätze in Deutschland sollen durch Automatisierungs- und Digitalisierungs-Prozesse wegfallen.

Insgesamt will der Konzern unter anderem mit den Stellenstreichungen 600 Millionen Euro einsparen. Einen Großteil davon wolle das Unternehmen in Wachstumsfelder wie Cloud-Dienste und IT-Sicherheit investieren, sagte der Sprecher.

T-Systems hat weltweit derzeit rund 37.000 Mitarbeiter, in Deutschland arbeiteten bislang 18.000 Menschen. Al-Saleh kündigte den Mitarbeitern laut Sprecher an, dass langfristig global mehr als 30.000 Menschen für das Unternehmen tätig sein sollen.

Die Gewerkschaft Verdi kritisierte die Pläne scharf: "Die geplanten Maßnahmen sind unverantwortlich und gefährden das gesamte Geschäft der T-Systems", teilte der IT-Bundesfachgruppenleiter der Gewerkschaft, Michael Jäkel, mit.

"Statt eine zukunftsfeste Neuausrichtung in Angriff zu nehmen, soll es ein einfallsloses Sparprogramm, einen Standortkahlschlag und eine massive Arbeitsplatzvernichtung geben", so Jäkel weiter.

Unter dem neuen Chef Al-Saleh steckt die lange schwächelnde T-Systems derzeit im Umbruch. Das Unternehmen muss sich auf veränderte Großkundenwünsche einstellen: Al Saleh will das Unternehmen schnell als führender Anbieter von digitalen Lösungen neu aufstellen.

Fotos: DPA

Drama in Alpen: Wanderer kommt vom Weg ab und bezahlt dafür mit seinem Leben Neu O'zapft is! Reiter eröffnet 185. Oktoberfest mit zwei Schlägen Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 1.792 Anzeige SPD-Vize Scholz lobt Nahles im Maaßen-Streit: "Hat sie stark gemacht" Neu Kapitän war nicht an Bord: Fähre reißt Hunderte Passagiere in den Tod Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 2.724 Anzeige Polizist verletzt: Chaos-Flucht endet mit Kollision Neu AfD-Demo in Rostock: Polizei bereitet sich auf größten Einsatz seit Jahren vor Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter Anzeige "Ich weiß, wir sehen uns wieder Daniel Küblböck": Die letzten Bilder einer heilen Welt Neu Chef will sich Spaß erlauben und tötet dabei Mitarbeiter Neu Supertalent-Kandidat rastet kurz nach Show aus und wird verhaftet Neu
Sexueller Missbrauch in Kirche kommt immer noch vor: Prüfung in Köln angekündigt Neu Paukenschlag in Ingolstadt: FCI setzt Cheftrainer Leitl vor die Tür Neu
Volker Bouffier teilt heftig gegen AfD und Gauland aus Neu Gut so! Dieses Gefahrenpotenzial beim Fliegen nimmt ab Neu LKW-Fahrer will nur seine Ruhezeit einhalten und erlebt ein böses Erwachen Neu Ernsthaft? Popstar verkauft eigene Tränen für 12.000 Dollar Neu Erster Wolf lebt wohl dauerhaft in NRW! 135 Ankerzentren für Flüchtlinge: Droh-Mails sollen über 70 Empfänger einschüchtern 2.472 Eiswagen-Fahrer im Kokainrausch: Deal fand an der Verkaufstheke statt! 874 Geständnis im Mordfall Peggy (†): Kann der Täter jetzt endlich überführt werden? 595 Citroen prallt gegen Baum: Fahrer stirbt noch an Unfallstelle 1.985 Update Schlager-Star Michelle: Halbnacktes Pärchenselfie nach heißer Sexnacht? 3.212 Der blanke Horror! Mann verbrennt in seiner Wohnung 91 Mit Weltpremiere! Muse rocken als Überraschungsgäste die Reeperbahn 280 Tiefststand! Elbe so ausgetrocknet wie seit 1930er-Jahren nicht mehr 1.268 Dramatische Rettung mitten in der Nacht: Mann (26) in Fahrzeug eingeklemmt! 2.462 Philipp Stehler ein Fremdgeher? Nun bricht Ex Pam ihr Schweigen 1.389 Straftaten von Nordafrikanern gehen in NRW deutlich zurück 317 Sex vor der Kamera! Bei Love Island wurde ordentlich zugestoßen 9.290 Bulle rennt auf Autobahn: Dort wird das Tier erschossen 99 Trümmerfeld auf Bundesstraße: Cabriofahrerin stirbt 544 Betrug: Veranstalter schickt Double statt Star-DJ in Kölner Club! 1.441 Bayern zu Gast bei Schalke: Goretzka im Fokus, Neuer spricht von "Hass" 1.493 Es gab zwei Alternativen? Maaßen-Deal hätte auch ganz anders laufen können 1.355 Piloten immer wieder mit Laserpointern geblendet: Siegt die Vernunft? 43 "Wir ersticken hier gleich": Elf Menschen bei Feuer verletzt, 16 gerettet! 1.565 Plätze beim Staatsbankett werden frei: Abgeordnete wollen nicht mit Erdogan essen 939 Mit zwei Promille gegen einen Baum: Das sagt Bettina Wulff zur Alkoholfahrt 32.467 Nach Alice Schwarzers Romy-Schneider-Doku: Ex-Mann redet Klartext 2.359 Alles neu bei GNTM: Heidi Klum krempelt Jury um und holt Freund Tom ins Boot 910 Der "dickste Po der Welt" twerkt durch "Das Supertalent" 3.308 Alles aus mit ihrem Felix? Micaela Schäfer verrät ihren Beziehungsstatus 1.750 Mord an 14-jähriger Keira: Staatsanwalt hegt grausigen Verdacht! 4.039 Dieser Frau wächst ein Bart und das aus einem unangenehmen Grund 2.266 Weg war er: Fußballprofi jubelt nach Tor, doch mit dieser Hürde hatte er nicht gerechnet 778 Robert Redford im Unruhestand bei der Premiere seines Filmes 238 Zu viel Red Bull getrunken? Kommentator Steffen Freund Feuer und Flamme für RB Leipzig 1.833 Verletzter Schwan legt Zugverkehr lahm 1.688