Schicksalsschlag! So emotional bedankt sich Lena Gercke bei ihrem Freund

NEU

Erster Sommer-Neuzugang: RB Leipzig verpflichtet Torwart-Juwel

NEU

Verstorbene schickt Trump eine deutliche Botschaft in Todesanzeige

NEU

Hund verteidigt Herrchen und beißt nach Unfall zu

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.816
Anzeige
4.077

Tagesmütter fühlen sich hintergangen

Chemnitz - Tagesmuttis und -vatis fühlen sich von Stadt und -rat hintergangen. Zu wenig Geld für Urlaubs- und Krankheitsvertretungen bildet nur die Spitze des Eisbergs.
Der erste Chemnitzer Tagesvati Michael Schreinert (45) tritt als der kinderliebe "Clown Fridolin" auf.
Der erste Chemnitzer Tagesvati Michael Schreinert (45) tritt als der kinderliebe "Clown Fridolin" auf.

Von Martin Friedemann

Dresden - Tagesmuttis und -vatis fühlen sich von Stadt und -rat hintergangen. Zu wenig Geld für Urlaubs- und Krankheitsvertretungen bildet nur die Spitze des Eisbergs.

„Man hat uns über’s Ohr gehauen“, sagt Michael Schreinert (45). Er ist der erste Chemnitzer Tagesvati und tritt auch als „Clown Fridolin“ auf. Den kinderlieben Clown bringt eine Summe von 93,75 Euro auf die Palme. „Damit soll ich meine Urlaubs- oder Krankheitsvertretung“ - das sind 30 Tage „bezahlen.“

Das macht 3,13 Euro pro Tag. „Damit finde ich doch niemanden!“, so Schreinert empört. Zum Vergleich: Der gesetzliche Mindestlohn beträgt 8,50 Euro. Pro Stunde.

Hintergrund: Tageseltern sind mittlerweile Teil des städtischen Kita-Netzes, betreuen allein meist fünf ein- bis dreijährige Kinder. „Die Tagesmütter kosten die Stadt deutlich weniger als ein normaler Kita-Platz“, sagt Stadträtin Almut Patt (45, CDU).

Tagesmutti Janine Haeseler (29) darf von Amtswegen keine Kosten für die Tiere von den Eltern einfordern, obwohl diese bezahlen würden.
Tagesmutti Janine Haeseler (29) darf von Amtswegen keine Kosten für die Tiere von den Eltern einfordern, obwohl diese bezahlen würden.

Die CDU-Stadtratsfraktion sowie die AfD Fraktion scheiterten bei der letzten Stadtratssitzung am Mittwoch mit einem Antrag zur wesentlichen Verbesserung der Tageseltern-Situation. Ein Hauptpunkt war die einheitliche Raumförderung.

Die rot-rot-grüne Mehrheit stimmte dagegen; Tagesmuttis mit zusätzlich angemieteten Wohnungen bekommen nun 20 Euro mehr pro Kind. „Viele Tagesmuttis mieten aber keine neuen Räume, sondern große Wohnungen mit zwei bis drei Zusatzräumen“, erklärt Tagesvati Schreinert.

Eine Große Wohnungen ist genauso teuer wie zwei Kleine. Eigene Kinderzimmer dürfen nicht als Betreuungsraum genutzt werden. Die Stadt stellt bis Jahresende 320.000 Euro für die 82 Chemnitzer Tageseltern bereit, pro neun-Stunden-Kind erhalten sie nun 563 Euro im Monat (vorher: 480 Euro).

Doch es geht nicht nur ums Geld. Die gegründete Arbeitsgruppe fordert schon seit langem mehr Einbindung und Transparenz. „Vorschläge der Arbeitsgruppe zu Problemen werden vom Amt nicht umgesetzt und stets ignoriert.

Wir wünschen uns einfach eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und Unterstützung seitens des Jugendamtes!“ so Janine Haeseler (29) von der Kindertagespflege Zwergenfüße. „Es kann nicht sein, dass immer über unsere Köpfe hinweg entschieden wird.“ (Ulrike Schröder, 46)

Fotos: Peter Zschape/Uwe Meinhold

Schwere Vorwürfe gegen Reporter von Team Wallraff

7.316

Neuer Plan: Diesel-Auto bald in der City verboten?

287

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

9.277
Anzeige

2000 Euro Kopfgeld auf diesen Mann ausgesetzt

488

Kurz vor Start: Turbine von Passagiermaschine explodiert

3.786

Malle-Jens macht seiner Daniela einen Antrag

1.945

Asylverfahren dauern deutlich länger als noch vor Jahren

1.182

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.203
Anzeige

Lange Haftstrafe für Missbrauch von Kindern

860

Sind wir nicht allein? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

2.051

Sollte sie mit dieser fiesen Masche aus ihrem Auto gelockt werden?

11.805

Ist dieser Arzt die letzte Hoffnung für die Tiere im Kriegs-Zoo?

2.655

Nur noch 8 Prozent! AfD rauscht in Umfragen runter

3.648

So offen geht eine Mutter mit dem Schicksal ihres krebskranken Jungen um

7.277

Für 20 Dollar! Vater riskiert Leben von eigenem Sohn

3.258

Russischer Freizeitpark plant Nachbau des Reichstages - um ihn zu stürmen

1.956

Zweites Sex-Tape von Kim Kardashian geleaked

8.138

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Sarah Joelle ist offiziell vorbestraft

2.825

Hat angeblicher Model-Scout Minderjährige zu Nackt-Posen gezwungen?

2.239

Ermittlungen gegen Bachmann wegen "Mordaufruf"-Kommentaren eingestellt

3.030

Zweijährige vom Traktor des Vaters überrollt

5.833

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

830

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

1.643

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

1.649

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

15.917

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

4.978

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

10.275

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

4.367

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

4.918

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

4.894

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

5.737

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

4.008

So politisch soll die Leipziger Buchmesse 2017 werden

550

Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

2.797

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

408

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

5.045

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

4.291

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

6.920

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.880

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

12.603

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

16.763

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

21.927