Kunde geht bei McDonald's aufs Klo: Dort sieht er Blut auf dem Boden

Tainan City - Der Tod eines McDonald's-Kunden gibt Rätsel auf. In Taiwan wurde ein Mann gegen 23 Uhr Ortszeit tot auf dem Klo liegend gefunden. Geschlagene acht Stunden zuvor hatte er das stille Örtchen aufgesucht.

Was ist auf einer taiwanesischen Toilette eines Fast-Food-Restaurants wirklich passiert?
Was ist auf einer taiwanesischen Toilette eines Fast-Food-Restaurants wirklich passiert?  © Screenshot Asia Wire

Wie Daily Mirror schreibt, wurde ein Besucher der Fast-Food-Kette skeptisch, weil er bemerkte, dass aus einer verschlossenen Toiletten-Kabine Blut floss.

Die Tür zum WC ließ sich jedoch nicht öffnen, sodass die eintreffende Polizei den Lokus nur von oben betreten konnte, um das verriegelte Klo von innen zu öffnen.

Die Leiche des Mannes namens Chiu lehnte gegen die Klo-Tür. Laut Obduktion muss der Mann mehrere Stunden lang tot in der Toilette gelegen haben.

Der leblose Körper wies jedoch keinerlei Spuren von Gewalteinwirkung auf. Es wurde lediglich eine Spritze neben dem Unbekannten gefunden, der keinen Ausweis bei sich hatte. Ob sich der Mann eine unbekannte Substanz oder Drogen injiziert hatte, ist noch unklar. Die Ermittlungen werden fortgesetzt.

Zu diesem Zweck wurden bereits Videoaufnahmen aus dem McDonald's-Restaurant ausgewertet. Der Gestorbene wurde zuletzt gefilmt, als er das WC betrat.