Sächsisches "Take Me Out"-Girl: Das war der beste Anmachspruch, den ich jemals gehört habe

Leipzig - Vanessa aus Leipzig ist noch immer im Rennen! Die 22-Jährige kämpft nach wie vor in der RTL-Kuppelshow "Take Me Out" um das Herz eines männlichen Kandidaten. Jetzt hat die Schwarzhaarige ein bisschen aus ihrem Datingleben erzählt.

Vanessa (22) aus Leipzig hat aus ihrem Datingleben erzählt.
Vanessa (22) aus Leipzig hat aus ihrem Datingleben erzählt.  © RTL

"Take Me Out"-Moderator kam gleich zu Beginn der letzten Sendung an das Pult der Sächsin, fragte: "Was war der beste Anmachspruch, den du je gehört hast von einem Mann?"

Vanessa musste nicht lang überlegen, ging ein paar Schritte zurück, lachte kurz. "Den muss ich ein bisschen mit demonstrieren. Er war: Wollen wir Skifahren?" Dabei bewegte sie ihre Arme und Hüfte entgegengesetzt zueinander vor und zurück. Tätigkeiten, die man sonst woanders her kennt.

"Das ist kein Scheiß", versichert die Automobilkauffrau, die nebenbei als Tänzerin arbeitet. Doch anstatt dem Verehrer eine zu scheuern oder ihn wortlos wegzuschicken, was sie offensichtlich ziemlich begeistert. "Ich hab aber seine Nummer, ich fand den Spruch cool."

Die 1,64 Meter große Frau sucht bei "Take Me Out" als eine von 30 Single-Kandidatinnen einen Mann, der auf jeden Fall größer als sie selbst ist.

Da sich in Leipzig untereinander angeblich alle kennen, sucht sie ihren Traummann über die Stadtgrenzen hinaus. Buzzern würde sie direkt, wenn der Mann eine Glatze hat. Auch schlechte Zähne, "wenn er reinkommt wie ein Prollo" oder bei einem Schlagerfan würde sie sich aus der Verlosung nehmen. Generell gilt: "Er muss mich von Anfang an umhauen."

Am Samstagabend sollte es aber wieder nicht reichen für Vanessa. Im Gegensatz zu anderen...

Jenny bereitet Sauna-Aufgüsse für Robin vor: "Es wird sehr heiß!"

Robin hat sich für Jenny entschieden. Und die will ihm mit Sauna-Aufgüssen einheizen.
Robin hat sich für Jenny entschieden. Und die will ihm mit Sauna-Aufgüssen einheizen.  © RTL

Der erste männliche Single-Mann in der Show war Robin aus Wernigerode (Sachsen-Anhalt).

Der Motorsportbegeisterte ("Ich drifte gern") hat sich letztlich für Jenny entschieden, Fachangestellte für Bäderbetriebe aus Köln und Sauna-Expertin.

"Ich bin reingekommen, habe Jenny gesehen und gehofft, dass sie nicht drückt. Mir haben sofort ihre Augen und ihr Lachen gefallen, das war der Hammer. Ich bin sehr zufrieden", sagte er danach.

Und die Bademeisterin? "Ich habe bei Robin nicht gebuzzert, weil ich glaube, wir könnten in der Sauna sehr viel Spaß miteinander haben. Ich würde gerne einen Aufguss für ihn machen wollen, es wird sehr heiß. Ich mache das beruflich und man sieht direkt, ob man die Katze im Sack kauft oder nicht."

Sein schönes Gesicht und seine hellen Augen zogen die Kölnerin direkt in seinen Bann. "Das werden süße Babys", ist sie sich sicher: "Ich wollte schon immer Kinder mit blauen Augen." Ein paar Schmetterlinge habe sie schon im Bauch, "das war aber nicht Liebe auf den ersten Blick".

Daniel aus Lüdinghausen bei Münster hat sich in der Samstags-Sendung ein Date in der Luxus-Limousine mit Julia gesichert, Model Jonas aus der Schweiz ging aufgrund seiner Eitelkeit leer aus.

Die gesamte letzte Folge könnt Ihr Euch >>>hier noch einmal anschauen.

Ralf Schmitz moderiert die Sendung immer samstags.
Ralf Schmitz moderiert die Sendung immer samstags.  © TVNow/Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0