Mann verbarrikadiert sich mit Beil und Schusswaffe in Gartenlaube

Tangermünde - In Tangermünde im Norden von Sachsen-Anhalt kam es am Freitagabend zu einer bedrohlichen Situation in einer Gartenlaube.

Der Mann verbarrikadierte sich in seiner Gartenlaube.
Der Mann verbarrikadierte sich in seiner Gartenlaube.  © DPA (Bildmontage)

Wie die Polizei in Stendal am Samstag mitteilte, hatte ein 36-Jähriger die Polizei gerufen und gemeldet, dass sich im Konventsteig in Tangermünde eine Frau mit Stichverletzungen befindet. Die Beamten konnten keine verletzten Personen feststellen, dafür aber den Anrufer, der seine Angaben noch einmal bestätigte, die Polizisten aber nicht in seine Gartenlaube lassen wollte.

Als die Beamten näher traten, richtete der Mann eine Schreckschusswaffe in deren Richtung. Mithilfe eines Spezialeinsatzkommandos konnte der 36-Jährige sichergestellt werden und wurde in ein Fachkrankenhaus eingewiesen. Der Beschuldigte und mehrere Polizeibeamte wurden leicht verletzt. In der Gartenlaube fand die Polizei ein Beil und einen Schlagring.

Gegen den Beschuldigten wurden mehrere Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Ein Spezialeinsatzkommando kam zur Hilfe, um den Mann festzunehmen.
Ein Spezialeinsatzkommando kam zur Hilfe, um den Mann festzunehmen.  © DPA

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0