Prügelattacke in der Loipe: Langläufer verliert vier Zähne

Tannheim - Eigentlich wollten ein 58-jähriger Deutscher und seine Frau in Österreich nur gemütlich Langlaufen. Doch am Ende war der Mann um vier Schneidezähne ärmer.

Für einen Wintersportler in Österreich endete sein Skiausflug blutig. (Symbolbild)
Für einen Wintersportler in Österreich endete sein Skiausflug blutig. (Symbolbild)  © 123RF

Wie das Portal " Langlaufspur nicht für Fußgänger gedacht sei - daraufhin weisen in der Regel auch Warnschilder hin. Doch die beiden Unbekannten wollten sich offenbar nicht belehren lassen.

Der Mann griff dem Bericht zufolge nach einem kurzen verbalen Streit zum Pfefferspray und sprühte dem Langläufer damit mitten ins Gesicht. Dann versetzte er ihm einen Faustschlag, woraufhin das Opfer vier Schneidezähne einbüßte und benommen zu Boden ging.

Doch selbst dann ließ das aggressive Pärchen nicht von ihm ab. Die Begleiterin des Angreifers soll dem Deutschen noch mehrmals auf den Oberkörper geschlagen haben, bevor sie und der Mann zu Fuß Richtung Tannheim flüchteten.

Er fuhr 135 Kilometer pro Stunde: Zug schleift falsch abgelegten E-Roller mit
Polizeimeldungen Er fuhr 135 Kilometer pro Stunde: Zug schleift falsch abgelegten E-Roller mit

Nach dem Aggro-Duo wird nun gefahndet. Bisher fehlt von den beiden jede Spur. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Über den Zustand des Opfers sind keine Details bekannt.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: