Mitarbeiter schlägt Tankstellenräuber in die Flucht

Der 58-jährige Angestellte wurde leicht verletzt.
Der 58-jährige Angestellte wurde leicht verletzt.

Leipzig - Am späten Montagabend wurde die Tankstelle in Leipzig-Neulindenau überfallen. Trotz einer Reizgasattacke des Unbekannten konnte der Tankstellenmitarbeiter (58) den Dieb in die Flucht schlagen.

Gegen 21.30 Uhr betrat der Täter den Verkaufsraum einer Tankstelle an der Saarländer Straße. Er Mann ging zur Kasse, zog eine Flasche Reizgas aus seiner Tasche. Dann bedrohte er den Angestellten damit, forderte Bargeld.

Der mutige 58-Jährige weigerte sich, bekam eine volle Ladung Reizgas ab. Dennoch gab er nicht klein bei, schlug den Räuber und konnte ihn derart einschüchtern, dass dieser ohne Beute die Flucht ergriff.

Die sofortigen Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben bis Dienstagmorgen ohne Erfolg. "Dem Tankstellenmitarbeiter geht es gut. Ein bisschen Wasser in die Augen und schon war er wieder auf den Beinen", so ein Polizeisprecher in Leipzig am Morgen.

Die Ermittlungen und die Fahndung laufen.

Spürhunde der Polizei waren im Einsatz.
Spürhunde der Polizei waren im Einsatz.
Blick durch das Fenster in Verkaufsraum.
Blick durch das Fenster in Verkaufsraum.
Tankstellengelände mit Polizei und Rettungsdienstfahrzeugen.
Tankstellengelände mit Polizei und Rettungsdienstfahrzeugen.

Fotos: Holger Baumgärtner (4)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0