Tanz-Queen Motsi Mabuse: Das denkt sie über Meghan Markle

Frankfurt - Immer öfters zeigt sich Tanz-Queen Motsi Mabuse (38) voller Selbstbewusstsein ungeschminkt in der Öffentlichkeit. Da ist es kein Wunder, dass die hübsche "Let's Dance"-Jurorin nun auch Meghan Markle (36) für ihren natürlichen Wedding-Look feiert.

Zwei Beautys nebeneinander: So schön ist ein natürlicher Look.
Zwei Beautys nebeneinander: So schön ist ein natürlicher Look.  © Screenshot Instagram/motsimabuse

Auf Instagram postete die Schwangere erst kürzlich ein Bild der frisch vermählten Meghan kurz nach der Trauung.

Was direkt auffällt: Die Herzogin von Sussex strahlt nicht nur vor Glück, sondern ist dazu auch noch sehr dezent geschminkt! Ein echter Kontrast zu den in den sozialen Medien propagierten Püppchen-Look oder dem Overkill-Style ihrer Schauspiel-Kollegen.

Ohne künstliche Wimpern, einer drei Zentimeter dicken Make-Up-Schicht und Contouring, scheint weder die Masse der Hollywood- noch der Instagram-Stars mittlerweile gerne aus dem Haus zu gehen.

Umso erfrischender, dass nun so ein großes Idol wie Meghan Markle an ihrem Hochzeitstag ein Zeichen für Natürlichkeit setzt. Das sieht auch Profitänzerin Motsi Mabuse so. "Ich liebe einfach dieses Bild!", verrät sie auf Instagram.

"In einer Welt voll mit Contouring, Photoshop, Filter, Facetune und dem Streben nach dem perfekten Bild, in der sieben Jahre alte Mädchen und Jungen Make-up Tutorials auf YouTube geben, ist da diese wunderschöne Frau mit einem erlesenem Make-up, dass ihre Schönheit hervorhebt und nicht einer Maske gleicht", so Motsi weiter.

Dazu versah sie den Post mit dem vielsagenden Hashtag "selflove", einem Schlagwort, das auch unter ihren eigenen Bildern zu finden ist. Mit dieser Einstellung vermittelt die Tänzerin vor allem eins: Sei happy mit Dir selbst, Deinem Aussehen und liebe Dich, so wie Du bist.