34-Jähriger kassiert drei Anzeigen in einer Nacht

Die Polizei ermittelt.
Die Polizei ermittelt.

Dresden - In der Nacht zum Sonntag war eine Zivilstreife der Polizei in der Neustadt unterwegs. Auf der Görlitzer Straße bemerkten die Beamten einen jungen Mann, der sich an den Nachbartisch zweier Keipengäste setzte.

Dann begann er die Jackentaschen zu durchsuchen und holte einen MP3-Player heraus. Als er wieder verschwinden wollte, griffen die Polizisten ein.

Der Dieb gab der Besitzerin sofort seine Beute zurück und wollte flüchten. "Die Beamten konnten dies unterbinden und nahmen den 34-jährigen Libyer vorläufig fest", so Polizeisprecherin Jana Ulbricht.

Während die Polizisten mit ihm auf einen Streifenwagen warteten, versuchte er unauffällig eine Tüte verschwinden zu lassen. Das gelang nicht. Darin wurden 17 Tütchen mit Drogen sichergestellt.

Nachdem er nach der Anzeigenaufnahme wieder entlassen wurde, ging der 34-Jährige in einen Imbiss auf die Alaunstraße. Dort geriet er mit einem Mitarbeiter in Streit und warf mit einer Flasche nach ihm.

Gäste und Passanten konnten ihn festhalten und der alarmierten Polizei übergeben.

"Der 34-Jährige muss sich nun wegen Diebstahls, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und gefährlicher Körperverletzung verantworten", so Ulbricht.

Foto: dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0