Kein Vertrauen in die Polizei! Wenn Hamburger Bürger zur Waffe greifen

Hamburg - Eine Einbruchsserie in einer Hamburger Vorortsiedlung. Die Bewohner rüsten auf, fühlen sich vom Staat allein gelassen.

Julia Grosz (Franziska Weisz, 38) und Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring, 51) sind entsetzt: Sie kannten den getöteten Einbrecher.
Julia Grosz (Franziska Weisz, 38) und Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring, 51) sind entsetzt: Sie kannten den getöteten Einbrecher.  © NDR/Christine Schroeder

Als ein junger Einbrecher auf frischer Tat erschossen wird, gehen die Ermittler Julia Grosz (Franziska Weisz, 38) und Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring, 51) davon aus, dass der Hausbesitzer in Notwehr gehandelt hat.

Dem ist nicht so, und bald werden im neuen "Tatort: Treibjagd" alle zu Gejagten.

Die Einwohner stacheln sich mithilfe ihres digitalen Nachbarschaftsforums gegenseitig zu immer aggressiveren Worten und Handlungen an.

Das geht schließlich so weit, dass Namen und Adressen der Ermittler veröffentlicht werden. Sogar Falkes Sohn bekommt die Wut zu spüren, wird verprügelt. Starker Tobak, den Regisseurin Samira Radsi (50, "Tatort"-Episode "Schlangengrube") den Zuschauern hier liefert, wenn auch teils überspitzt.

Spannend hingegen, als sich Polizei und Vorortbewohner im Wald ein Rennen liefern: Beide Seiten wollen die Komplizin des Toten, die bei dem Einbruch schwer verletzt wurde, finden - die einen, um sich zu rächen, die anderen, um sie zu befragen. Sie wiederum sinnt auf Rache - für ihren Toten Kumpanen, der auch ihr Geliebter war.

Lohnt sich das Einschalten?

Jein! Wer in diesen vermeintlich rauen Zeiten von plumpen Wutbürgern und hasserfüllten Internet-Botschaften seine Ruhe braucht, der sollte sich an diesem Abend lieber eine andere Unterhaltung suchen.

Wer aber Lust hat auf einen gut gestrickten Krimi, bei dem Polizeibeamte auch mal ihr Herz auf der Zunge tragen, dem sei dieser Krimi wärmstens empfohlen.

Einbrecherin Maja (Michelle Barthel, 25) sinnt nach Rache.
Einbrecherin Maja (Michelle Barthel, 25) sinnt nach Rache.  © NDR/Christine Schroeder

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0