Foto vom Tatort: Was macht der Typ mit Gewehr vorm Hochhaus?

Während der Dreharbeiten für den neuesten Dresden-Tatort steht ein Mitarbeiter mit Gewehr vor dem Hochhaus auf der Grunaer Straße.
Während der Dreharbeiten für den neuesten Dresden-Tatort steht ein Mitarbeiter mit Gewehr vor dem Hochhaus auf der Grunaer Straße.  © Steffen Füssel

Dresden -  Vor einem Hochhaus auf der Grunaer Straße stand am Montagnachmittag ein Mann mit Gewehr. Was macht er da? 

Das Bild stammt nicht von einem Verbrechen, sondern ist eine Aufnahme von den Dreharbeiten des neuen Dresden-Tatorts "Auge um Auge". Eine Szene dafür wurde am Montag in dem Hochhaus auf der Grunaer Straße 26 aufgenommen. 

Am Morgen war das Team bereits auf dem Außengelände der Gläsernen Manufaktur. Julia Kainz, Inhaberin der Firma "filmcontact" zu Tag24:  "Ja, aktuell wird für den nächsten Dresdner Tatort gedreht." 

Bei dem Gewehr könnte es sich um die Tatwaffe handeln. Wie der MDR berichtet, jagen die Ermittlerinnen Henni Sieland (Alwara Höfels) und Karin Gorniak (Karin Hanczewski) einen Schützen, der aus einem Haus, einen Mitarbeiter der gegenüberliegenden Versicherungsfirma erschossen hat. 

Wie schon die ersten beiden Drehbücher zum Dresden-Tatort stammt auch das für den dritten Film von Ralf Husman, was er diesmal aber gemeinsam mit Peter Probst geschrieben hat.

Die Kommissarinnen Henni Sieland (Alwara Höfels/li.) und Karin Gorniak (Karin Hanczewski) (Archivfoto).
Die Kommissarinnen Henni Sieland (Alwara Höfels/li.) und Karin Gorniak (Karin Hanczewski) (Archivfoto).  © MDR/ Gordon Mühle
Das Dreh-Team am Eingang des Hochhauses.
Das Dreh-Team am Eingang des Hochhauses.  © Steffen Füssel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0