Der ging ins Leere: Helene Fischers Kuss-Abfuhr an ihren Florian

Top

Nimm die Eier in die Hand! Darum sollten Männer schon früh zum Hodencheck

Top

Neue Asphalt-Decke: "Walzenrennen" auf dem Sachsenring

Neu

Ursprungsland der Reformation: Doch 80 Prozent drücken sich vor der Kirche

Neu
2.220

Dieser Tatort-Bösewicht ist ein Dresdner

Dresden/München - Sein Gesicht kennt man schon aus zahlreichen Krimis, nun veranstaltet Franz Pätzold in Bremen ein Massaker. MOPO24 hat mit dem Dresdner Tatort-Bösewicht gesprochen.

Von Guido Glaner

Dresden/München - Ein Terroristen-Pärchen, Luisa und Sven, mischte am Montagabend den Bremer „Tatort“ mit dem Titel „Der hundertste Affe“ auf. Aus Rache für den verbrecherische Einsatz von Umweltgiften eines Chemie-Multis will das Liebespaar mit Pestiziden ein Massaker an Bremern verursachen.

In der Rolle des verliebten Sven, der von seiner fanatischen Freundin Luisa (Friederike Becht, 29) ins Verbrechen getrieben wird, ein waschechter Dresdner: Franz Pätzold, der für Episodenrollen im Fernsehen (gern Krimis, zum Beispiel: „Stubbe“, „Soko Leipzig“, „Großstadtrevier“) immer mal wieder einen Ausflug vor die Filmkamera macht, in der Hauptsache aber seit 2010 Ensemblemitglied im renommierten Münchner Residenztheater ist. MOPO24 sprach mit dem 26-Jährigen.

Nelke im Haar, Kippe im Mund - Franz Pätzold im Stück „Balkan macht frei“ im Münchner Residenztheater.
Nelke im Haar, Kippe im Mund - Franz Pätzold im Stück „Balkan macht frei“ im Münchner Residenztheater.

MOPO24: Herr Pätzold, Sie sind in Dresden geboren und aufgewachsen, aber in Dresden nie schauspielerisch in Erscheinung getreten. Wie kam das?

Franz Pätzold: Das stimmt so nicht. Ich war in zwei Inszenierungen im Projekttheater in der Neustadt zu sehen: „Die Geflügelschere“ und „Hinkemann“. Beide Arbeiten entstanden im Rahmen der Theater AG der Dreikönigsschule.

MOPO24: Einige Angaben zu Ihrem Leben in Dresden, bitte: In welchem Stadtteil sind Sie aufgewachsen, welche Schulen haben Sie besucht?

Franz Pätzold: Ich bin in der Neustadt aufgewachsen. Erst wohnten wir in der Prießnitzstraße, später dann in der Louisenstraße. Klar, dass ich dann auch in der Neustadt zur Schule ging - in die 103. Grundschule, später an die Dreikönigschule. Mein Leben spielte sich daher auch hauptsächlich in der Neustadt ab. Fußball bei Dresden Nord (nicht sehr lang), Aikido, Musikschule, Freundin und Freunde. Alles war auf der Neustadtseite. Die andere Elbseite war und ist für mich durch Dynamo attraktiv.

Das Terrorpärchen Luisa (Friederike Becht) und Sven (Franz Pätzold) im „Tatort“. Er überlebt am Ende, sie beißt ins Gras.
Das Terrorpärchen Luisa (Friederike Becht) und Sven (Franz Pätzold) im „Tatort“. Er überlebt am Ende, sie beißt ins Gras.

MOPO24: Sie gehören zum Ensemble des Residenztheaters in München, sind in erster Linie Theaterschauspieler. Ziehen Sie die Bühne Film und Fernsehen grundsätzlich vor?

Franz Pätzold: Nach Beendigung meines Schauspielstudiums in Leipzig habe ich das wunderbare Angebot aus München bekommen. Das konnte und wollte ich nicht ausschlagen. Nach fünf Jahren am Theater kann ich getrost behaupten, dass das die absolut richtige Entscheidung war.

Der Film ist natürlich auch reizvoll für mich. Es kommen schöne Anfragen, ich habe aber einen Vertrag mit dem Residenztheater. Dort hab ich viele Möglichkeiten und fühle mich sehr wohl.

Das Gute ist, ich muss mich nicht festlegen. Ich kann beides machen. Das werde ich auch weiterhin.

Gleich nach dem Studium ging es für Pätzold von Leipzig nach München.
Gleich nach dem Studium ging es für Pätzold von Leipzig nach München.

MOPO24: Im Bremer „Tatort“ „Der hundertste Affe“ spielen Sie einen zweifelnden Öko-Terroristen, den die Liebe zu einer skrupellosen Frau ins Verbrechen treibt. Millionen TV-Zuschauer haben mitgefiebert. Freut Sie das oder erschreckt es Sie eher?

Franz Pätzold: Es freut mich natürlich, im TV präsent zu sein und gesehen zu werden. Das ist mein Beruf. Ich kenne die Zuschauer nicht und bleibe so auf eine gewisse Art und Weise anonym. Unmittelbare Rückmeldung erfahre ich von der Familie, meinen Freunden und auch aus der Branche.

MOPO24: Sehen Sie sich gern im Fernsehen?

Franz Pätzold: Mir fehlt der naive Blick. Ich kann nichts mehr ändern, abgedreht ist abgedreht. Das kann nervig sein, wenn es mir nicht gefällt, aber auch toll, wenn es mir gefällt. Beides ist okay, es ist nicht wie im Theater, wo man manchmal 40 Vorstellungen einer Inszenierung spielt.

MOPO24: In den zurückliegenden Jahren waren Sie immer wieder in TV-Krimis zu sehen. Ist der Krimi Ihr bevorzugtes TV-Format? Wenn ja, warum?

Franz Pätzold: In Deutschland werden sehr viele Krimis produziert. Da ist die Wahrscheinlichkeit, in einem mitzuspielen, sehr groß. Für mich ist immer die Qualität einer Rolle ein Entscheidungsfaktor.

MOPO24: Wie eng sind Ihre Verflechtungen mit Dresden (Familie, Freunde)? Würden Sie gern mal in Ihrer Heimatstadt Theater spielen?

Franz Pätzold: Ich liebe die Stadt und habe Familie und Freunde dort. Ich bin nicht mehr so oft da. Weihnachten, wenn ich nicht arbeiten muss, vielleicht mal zu einem Dynamo-Spiel, oder wenn ich zur BRN Zeit finde ... Sonst wird’s eng.

Ich habe meine Kindheit und Jugend in Dresden verbracht und die Stadt verlassen, um in Leipzig zu studieren. Jetzt komme ich zu Besuch. Das macht es einfach, die Stadt aus einem romantischen Blick zu sehen.

Außerdem: Ich bin Dresdner, da hat man keine Wahl. Und das finde ich gut so. Ich würde liebend gern in Dresden auf der großen Bühne stehen, das wär ein Heimspiel. Dafür ist aber noch genug Zeit. Das wird schon noch kommen.

Fotos: ARD, Konrad Fersterer

Dieser Dussel fiel 32-mal durch die Führerscheinprüfung

Neu

Frau am Alex zusammengeschlagen und schwer verletzt

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.771
Anzeige

Kein Witz! Durch dieses Haus fährt ein Zug!

Neu

Dem ölreichsten Land der Welt geht der Sprit aus

Neu

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

2.400
Anzeige

Dieses Geheimnis steckt hinter dem "Sandmännchen"-Lied

Neu

"One-Direction"-Star und Cheryl Cole sind Eltern geworden!

566

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.850
Anzeige

Al-Kaida-Anführer in Afghanistan bei US-Angriff getötet

1.274

Ups! Zeigt die Katze hier mehr als gewollt?

39.852

War es Mord? Slowakischer Politiker von Zug überrollt

2.219

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

7.429
Anzeige

Massenschlägerei! Großfamilien gehen aufeinander los

5.970

Mega-Veränderung: Wird bei Vapiano bald alles neu?

4.838

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.556
Anzeige

Eine Stunde Schlaf geklaut! Seit Sonntag stehen alle Uhren auf Sommer

1.393

Rentnerin legt falschen Gang ein und zerquetscht Kinderwagen

11.802

Polizei warnt: Darum bekommt Mordkommission ständig Pizza geliefert

6.088

Rührend! Junge verkauft Bilder, um todkranken Bruder glücklich zu machen

1.242

Keine Pommes auf Dates? Frauen wütend über Sex-Studie

2.740

Das Foto ist der Grund, warum dieser Junge noch lebt

7.433

Familie sorgt sich um Christine Kaufmann

2.582

Held der Schulkantine: Klassenkamerad rettet Jungen vor Erstickungstod

3.144

Nach Unwetter-Drama: 85 Tote und fast 700.000 Betroffene

1.107

TU-Professor: "Inzwischen ist PEGIDA ein verlorener Haufen von Leuten"

8.611

Hollywood-Star bringt Analsex-Guide raus

10.171

Nach Baby-Schock bei Helena und Ennesto: Er zweifelt an der Vaterschaft!

7.836

Frau entdeckt dieses absurde Wesen im Garten

13.428

Als der Typ ihren Kuss-Versuch dreist ignoriert, rächt sie sich

3.599

Will Verdi AfD-Leute mit Stasi-Methoden vergraulen?

2.799

E-Coli-Alarm! Dieser Netto-Käse ist richtig gefährlich

2.797

Mutter besiegte zwei Mal Krebs, dann wird sie mit Zwillingen schwanger

7.031

Vierjährige Lebensretter! Zwillinge entsperren iPhone mit Finger von bewusstloser Mutter

2.637

March for Europe: Tausende Berliner feiern Europa

132

Staatssekretärin macht Muslimen klare Ansage

4.528

Entsetzen im Kindergarten! Fünfjährige hat Wodka dabei

5.175

Islamist sitzt schon im Abschiebe-Flieger und darf trotzdem in Deutschland bleiben

6.435

Horror-Grätsche in WM-Quali: Gefoulter bricht sich das Bein

3.345

Mann verprügelt schwangere Ex-Freundin und stößt sie Treppe hinunter

4.422

Falsches Etikett und mit Chemie gestreckt! Gammelfleisch auf dem Weg nach Europa

3.275

Zehn Menschen sterben bei Unglücken in chinesischen Goldminen

265

Großeinsatz! Räuber mit Schweinsmasken überfallen Casino in Las Vegas

1.820

Terminal geräumt: Polizei verliert Mann mit verdächtigem Koffer

2.796

Weltkonzerne battlen sich bei Facebook wegen Schoko-Pizza

3.849

Mann soll junge Mädchen vergewaltigt und weitervermittelt haben

3.881

Illegales Rennen? Mann rast in den Tod

5.517

So heiß wie seit 30 Jahren nicht - Sophia Thomalla im Aerobic-Body

7.891

Ihr werdet nicht glauben, wie Eminems Tochter heute aussieht

23.364

Mann rastet wegen Benehmen von jungen Mädchen aus

1.648

Verschossener Elfmeter macht Jungen zum Helden

8.752

Baby-Alarm! Schauspielerin Amanda Seyfried ist Mama geworden

1.391

Psychisch kranker Mann entführt Bus und nimmt Fahrer als Geisel

3.671

Chaosnacht! Autonome randalieren in Athener Innenstadt

1.262

Jetzt wird der deutsche Flughafen-Pöbler abgeschoben

3.923

Aus in Runde Zwei! Chiara Ohoven muss Let's Dance verlassen

1.594