AfD will zeigen, dass zu wenig Abgeordnete im Bundestag sind und ist selbst nicht da Top Mann zertrümmerte Schädel seiner Frau (†), stach in Herz, Hals und Lunge Top MediaMarkt verkauft 65-Zoll-Fernseher jetzt 900 Euro günstiger 1.029 Anzeige Barca soll Interesse an deutschen Bundesliga-Stars haben! Top Alles muss raus! In diesem MediaMarkt in Landau gibt's Technik mega günstig 5.104 Anzeige
5.168

Extrem spannend! Extrem krass! Wird das der beste Tatort des Jahres?

Der Tatort aus München am Sonntag um 20.15 Uhr in der ARD

Männer mit Missbrauchserfahrungen: Ein schwieriges Thema, das der neue Tatort aus München am Sonntag in der ARD behandelt.

München - Tablet, Handy und Co. für die Kinder - schon haben gestresste Eltern ihre Ruhe. Doch Experten raten zur Vorsicht, wenn die Kleinen mit smarter Technik hantieren. Der "Tatort" aus München zeigt drastisch, warum man solche Warnungen beherzigen sollte.

Eine Spur führt die Ermittler zu einem Verein von Männern mit Missbrauchserfahrungen.
Eine Spur führt die Ermittler zu einem Verein von Männern mit Missbrauchserfahrungen.

Fenster und Türen sind verriegelt. Nie im Leben würden Eltern Fremde ins Kinderzimmer lassen. Oder doch? Die Technik macht es möglich, so wie die Puppe "Cayla", die vor gut zwei Jahren für Aufsehen sorgte. Per Funk ans Internet angebunden, sollte sie sich mit niedlicher Kleinmädchenstimme unterhalten können.

Doch "My Friend Cayla" wurde in Deutschland als potenzielles Spionagegerät verboten. Außerdem gab es Befürchtungen, Hacker könnten über die Puppe mit Kindern Kontakt aufnehmen. Eine unheimliche Vorstellung, die im "Tatort" aus München Wirklichkeit wird.

In "Wir kriegen euch alle" spielen smarte Spielzeuge eine gruselige Rolle in einer Reihe entsetzlicher Morde, zu sehen am Sonntag (2. Dezember) um 20.15 Uhr im Ersten.

Ein Ehepaar wird in seiner Villa brutal ermordet. Die Kommissare Ivo Batic und Franz Leitmayr sind ratlos, erst recht, als sie auf der Überwachungskamera einen Weihnachtsmann sehen, der in der Mordnacht durch den Garten schleicht und offenbar problemlos ins Haus gekommen ist. Wer hat ihm die Tür geöffnet? War es die Tochter Lena, die den Weihnachtsmann schon seit Tagen sehnsuchtsvoll erwartet hat?

Noch rätselhafter wird es, als die Ermittler Lenas sprechende Puppe Senta entdecken. Sie ist das Geschenk einer netten alten Dame auf dem Spielplatz, und Lena liebt sie heiß und innig.

Eine Spur führt Batic und Leitmayr zu einem Verein von Männern, die in ihrer Kindheit und Jugend sexuell missbraucht wurden. Ob sich hier der Täter findet?

"Tatort" aus München: Ein technisch denkbares Szenario

Die Puppe des Mädchens dient dem Täter als Einfallstor.
Die Puppe des Mädchens dient dem Täter als Einfallstor.

"Wir kriegen euch alle" erzählt eine hochspannende und tiefgründige Geschichte. "Es dreht sich nicht ausschließlich um diese Puppen, es geht auch um Selbstjustiz und Kindesmissbrauch. Wie gehen Opfer mit ihren Gefühlen um?", sagt der Regisseur Sven Bohse ("Ku'damm 56").

Einfühlsam behandelt der Film dieses schwierige Thema um Männer mit Missbrauchserfahrungen, die zwischen Trauer, Verzweiflung und Rachegelüsten schwanken.

Geschickt verwebt der Film des Bayerischen Rundfunks und der Tellux Film die Puppe mit den Morden. Das Spielzeug ist das Einfallstor für den unbekannten Täter, der sich mit seinem Handy mit dem Computer in der Puppe verbindet und diese steuert.

"Technisch ist ein solches Szenario denkbar", heißt es von der Bundesnetzagentur in Bonn, die Cayla im Februar 2017 vom Markt genommen hat.

"Tatort" aus München soll die Bevölkerung sensibilisieren

Doch nicht nur Smart-Puppen machen den Experten Sorgen. Die Bundesnetzagentur verbietet den Verkauf von Kinderuhren mit Abhörfunktion, die Gespräche mitschneiden und verschicken können. Auch Staubsaugerroboter mit eingebauter Kamera sieht sie kritisch, wenn diese Bilder und Filme über WLAN oder Bluetooth versenden.

Was tun? "Wir raten Verbrauchern, sich vor dem Kauf von smartem Spielzeug über die genaue Funktionsweise zu informieren", empfiehlt die Bundesnetzagentur. Lenas Eltern haben genau das versäumt, mit fürchterlichen Folgen, wie der Krimi drastisch vor Augen führt.

Smarte Spielzeuge dürften in den meisten Kinderzimmern allerdings noch selten sein. "Das Meiste unterm Weihnachtsbaum ist ganz klassisch", sagt Steffen Kahnt vom Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels in Köln. Gerade die Deutschen bevorzugten typisches Spielzeug - und pädagogisch wertvolles.

Fotos: Hendrik Heiden/Tellux-Film/BR/dpa

Jan Böhmermann zersägt erigierten Penis im TV! Top TV-Aus für Raul Richter: Ersatz steht schon fest Top MediaMarkt Dorsten: Kurz vor Weihnachten gibt es diese Fernseher besonders günstig 3.491 Anzeige EX-BKA-Chef Horst Herold gestorben Neu Identität noch unklar! Wasserleiche in Hamburg angeschwemmt Neu Große Weihnachts-Aktion bei SATURN: Nur am Samstag sind viele Artikel stark reduziert 10.434 Anzeige Irres Spektakel! Elfmeter, Platzverweis und sechs Tore in einer Halbzeit! Neu Vorsicht! Drogerie-Riese "dm" ruft diese Ware wegen Schimmelpilzen zurück Neu Switch oder PlayStation? Bei MediaMarkt bekommt Ihr beide Konsolen günstig! Anzeige Exhibitionist fragt Mädchen (13) nach dem Weg und onaniert Neu Frontalzusammenstoß: 48-Jähriger stirbt bei Unfall mit Lastwagen Neu Sehen aus wie Süßigkeiten: Drogen in bunten Strohhalmen auf Spielplatz entdeckt! Neu Bist Du der neue Mitarbeiter für diese Firma in Frankfurt? Anzeige Kleinlaster stürzt Hunderte Meter in die Tiefe: 16 Tote! Neu Wahrsager & Hellseher: Diese Prophezeiungen sind 2018 eingetreten! Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 5.054 Anzeige Wollte eine Krankenschwester Frühchen mit Medikamenten umbringen? Neu Millionen-Strafe und drohende UEFA-Sperre: Wie steht es um diesen Top-Klub? Neu Doch kein Freispruch! Mutter mit Schere erstochen, Oma schwer verletzt Neu Küchen und Wohnzimmer zerstört: Hambach-Aktivisten kritisieren Polizei-Einsatz Neu Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 7.233 Anzeige Schriftsteller Wilhelm Genazino ist tot Neu Teenager (15) schießt mit Sofair-Waffe in volle S-Bahn 138 Was geschah mit Monika? Nach 42 Jahren soll ihr Verschwinden geklärt werden 76 Männer zeigen in Bahn Hitlergruß, rufen "Sieg Heil" und bespucken Ausländer 89
Schon wieder! Auch zweite "Hasi"-Räumung abgesagt 899 Schnürt Eintrachts "Fußball-Gott" Meier bald die Schuhe in Hamburg? 1.022 Diese Ampel sorgt für ordentlich Herzklopfen im Straßenverkehr! 564 Familie verkauft einsame Insel voller Pinguine! 1.304 Zu Unrecht abgeschobener Asylbewerber kommt zurück! 1.135 Auf dem Weg zum Schlachthof! Stier tritt Metzger und verletzt ihn schwer 758 Lebensmittel im Wert von 1.000 Euro: Polizei schnappt Gauner-Pärchen 69 Dieses neue KFC-Produkt solltet ihr auf keinen Fall essen! 1.541 Jürgen Milski bei Probe für TV-Show schwer gestürzt 1.181 Müller-Sperre nach Brutalo-Foul an Tagliafico: UEFA verkündet Entscheidungstag 1.720 Nicht nachmachen! Unterhosen-Mann klammert sich an Lkw auf Autobahn 1.136 Radfahrerin gerät unter Lastwagen und wird eingeklemmt 184 Gepäckfahrer knallt auf Flughafen gegen Bus und verletzt 14 Menschen: Das erwartet ihn jetzt 65 Doppelmord am Jungfernstieg: Angeklagter stört Verhandlung 1.730 Bevölkerung nach Messerattacke in Nürnberg verunsichert: "Kein Ort ist sicher" 1.638 Baby stirbt, nachdem es von den Hunden seiner Eltern angegriffen wurde 2.689 Schüler und Studenten protestieren! Es geht um den Klimaschutz 39 Tuner steigt aus: Neues Vereinsheim fällt bei GZSZ-Fans durch 2.831 Tränen kurz nach Blitz-Verlobung: Ging Jessi doch alles zu schnell? 591 "Bestien"! Roms Bürgermeisterin schießt gegen Eintracht-Fans 2.619 Achtung! Neuer Handy-Trojaner räumt Euer ganzes Konto leer! 9.708 Wasserleiche offenbar Opfer eines Verbrechens! Polizei sucht mit Horror-Bildern nach Hinweisen 4.564 Sie ist das neue Gesicht bei "Prominent!": Laura Dahm moderiert Promi-Magazin 404 Autoscheibe eingeschlagen: Der Rabe war's! 166 Radfahrer zertrümmert Autoschreibe und flüchtet: Beifahrer verletzt 125 Verletzter Streuner kommt zum Arzt: Was dann passiert, wärmt das Herz 2.554 Neugeborenes Wunderkind überlebt Ebola-Krankheit 670 Fünfjährige schrieb ihn im Jahre 1898! Uralter Brief in Buch entdeckt 1.625