Tote Anneli R.: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest

Auf dem Dreiseithof in Lampersdorf wurde am späten Abend eine weibliche Leiche gefunden. Nach MOPO24-Informationen handelt es sich um Anneli.
Auf dem Dreiseithof in Lampersdorf wurde am späten Abend eine weibliche Leiche gefunden. Nach MOPO24-Informationen handelt es sich um Anneli.

Dresden - Nachdem die Polizei in der Nacht eine Leiche auf dem Dreiseithof bei Lampersdorf gefunden hat, will sich die Polizei am Dienstag um 15 Uhr zu den Geschehnissen der letzten Tage um die Entführung der 17-jährigen Anneli R. äußern. Zwei tatverdächtige Männer wurden festgenommen.

Traurige Gewissheit: Bei der Leiche, die noch in der Nacht zu Dienstag vom Fundort auf dem Dreiseithof in Lampersdorf von einem Bestattungsdienst abgeholt wurde, handelt es sich um die vermisste Anneli R.

Polizeisprecher Thomas Knaup äußerte sich Montagnacht: "Wir müssen davon ausgehen, dass es sich bei der gefundenen jungen Frau um den Leichnam der 17-Jährigen handelt."

Unterdessen nahm die Polizei zwei tatverdächtige Männer in Dresden und Bayern fest. Dabei handelt es sich laut MOPO24-Informationen um den Schrotthändler Norbert K. aus Dresden und den arbeitslosen Koch Markus B. Der Koch soll sich am Montag nach seiner Festnahme geständig eingelassen haben.

Der tatverdächtige Koch Markus B.
Der tatverdächtige Koch Markus B.

Markus B. wurde in Ebrach bei Bamberg von Spezialeinsatzkräften der Polizei festgenommen. Vor zwei Jahren kaufte die Familie dort ein Haus, in dem allerdings nur seine Frau momentan wohnte, die in Ebrach in einer Druckerei arbeitet.

B. selbst wohnte mit den beiden Söhnen (8, 9) und der Schwiegermutter auf dem Dreiseithof in Lampersdorf. Beide kümmerten sich im die Kinder, Frau Anne pendelte und kam jedes Wochenende nach Hause.

Seit zwei Jahren wollte der gelernte Koch, der schon auf der AIDA arbeitete, den Hof für knapp 230.000 Euro verkaufen. Der gebürtige Baden-Württemberger hatte deshalb am Freitag mehrere Besichtigungstermine am Hof und führte Interessenten herum. Auch am Sonnabend hielt er sich dort auf.

Norbert K. soll nach MOPO24-Informationen in Autoschieberei-Geschäfte verwickelt gewesen sein und war dadurch offenbar hoch verschuldet.

Der tatverdächtige Norbert K. soll nach MOPO24-Informationen in Autoschieberei-Geschäfte verwickelt gewesen sein und war dadurch offenbar hoch verschuldet.
Der tatverdächtige Norbert K. soll nach MOPO24-Informationen in Autoschieberei-Geschäfte verwickelt gewesen sein und war dadurch offenbar hoch verschuldet.

Gegen Mitternacht wurde die Familie von Anneli R. zum Fundort auf dem Feld wenige Meter hinter dem Dreiseithof gebracht. Ein Kriseninterventionsteam begleitete die Eltern. Kurz darauf wurde die Leiche in die Gerichtsmedizin abtransportiert.

Anneli R. wurde seit Donnerstag, dem 13. August, vermisst. In der Nähe von Luga war die Gymnasiastin am Abend verschwunden. Sie verließ das Elternhaus gegen 19.30 Uhr und kam nie wieder zurück.

Dann meldeten sich die Unbekannten. Nach einer Lösegeldforderung, die ca. 1,2 Millionen Euro betragen soll, ging die Polizei von einer Entführung aus. Ein SEK-Einsatz auf dem Dreiseithof bei Meissen und großangelegte Suchaktionen der Polizei in der Umgebung blieben zunächst erfolglos.

In einem offenen Brief hatten sich die Eltern von Annelie am Wochenende geäußert, versicherten den mutmaßlichen Entführern, "dass wir die angezeigten Forderungen erfüllen werden, um unser Kind bald in die Arme nehmen zu können".

Während der Fahndung gingen rund 50 Hinweise seit Donnerstag bei der Polizei ein. Montagnachmittag durchsuchte die Polizei dann mehrere Wohnungen in Dresden, unter anderem auch im Stadtteil Briesnitz.

Am späten Montagabend dann der Fund der Leiche auf dem Dreiseithof in Lampersdorf bei Klipphausen. Die Ermittlungen laufen, am Dienstag äußert sich die Polizei auf einer Pressekonferenz um 15 Uhr.

Mit diesem Foto suchte die Polizei nach Anneli R. Am Montag fanden die Ermittler ihre Leiche auf einem Dreiseithof in Lampersdorf bei Klipphausen.
Mit diesem Foto suchte die Polizei nach Anneli R. Am Montag fanden die Ermittler ihre Leiche auf einem Dreiseithof in Lampersdorf bei Klipphausen.
Die Polizei schirmte den Fundort der Leiche am Montagabend ab.
Die Polizei schirmte den Fundort der Leiche am Montagabend ab.
Gegen Mitternacht wurden auch die Eltern von Anneli R. zum Fundort auf dem Feld wenige Meter hinter dem Dreiseithof gebracht.
Gegen Mitternacht wurden auch die Eltern von Anneli R. zum Fundort auf dem Feld wenige Meter hinter dem Dreiseithof gebracht.
Der Fundort hinter dem Dreiseithof einen Tag nach der Entdeckung der Leiche.
Der Fundort hinter dem Dreiseithof einen Tag nach der Entdeckung der Leiche.
Vor der Zufahrt zum Hof wurde eine Kerze aufgestellt.
Vor der Zufahrt zum Hof wurde eine Kerze aufgestellt.
Blick auf die Fundstelle.
Blick auf die Fundstelle.
Dienstagmittag rückte die Kriminaltechnik wieder am Dreiseithof an.
Dienstagmittag rückte die Kriminaltechnik wieder am Dreiseithof an.

Fotos: Ove Landgraf, Christian Essler, Andrzej Rydzik


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0