Unfassbar, was ein Tierarzt in einer verletzten Taube findet

Gießen - Wie kann man einem Tier nur so etwas Schreckliches antun?

Die Taube konnte gesund wieder ausgewildert werden. (Symbolbild)
Die Taube konnte gesund wieder ausgewildert werden. (Symbolbild)  © DPA

In Mittelhessen hat ein Tierquäler einer Taube eine schwere Verletzung zugefügt.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte eine Passantin aus Biebertal bereits am 23. Februar in der Gießener Innenstadt eine verletzte Taube gefunden.

Sie brachte das Tier in eine Vogelklinik. Vor Ort entdeckten die Tierärzte das schier Unfassbare: In der Taube steckte ein rund 15 Zentimeter langer Pfeil!

Die Mediziner entfernten den Fremdkörper. So kam es zum Happy End: Die Taube konnte nach einigen tagen wieder gesund unter munter ausgewildert werden.

Laut den Ermittlungen stammt der Pfeil aus einem handelsüblichen Blasrohr.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, um den Tierquäler zu finden. Bei sachdienlichen Hinweise können sich Bürger unter der Rufnummer 064170063755 an die Polizeistation Gießen Nord wenden.

Nach einigen Tagen konnte die Taube wieder gesund und munter ausgewildert werden. (Symbolbild)
Nach einigen Tagen konnte die Taube wieder gesund und munter ausgewildert werden. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Baby:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0