Sara Kulka verteidigt Neu-Mama Nina Bott nach Shitstorm

Taucha - Promi-Mütter halten zusammen! Ex-GNTM-Model Sara Kulka (28) nimmt Schauspielerin Nina Bott (41) in Schutz gegen fiese Hater-Kommentare.

Für dieses Bild erntete Nina Kritik. Sara Kulka macht den Hatern direkt eine Ansage.
Für dieses Bild erntete Nina Kritik. Sara Kulka macht den Hatern direkt eine Ansage.  © Screenshot/instagram, Sara Kulka

Von denen hatte die 41-Jährige, die erst vor wenigen Wochen ihr drittes Kind zur Welt brachte, so einige geerntet, nachdem sie ein Foto aus Instagram postete. Auf dem Bild ist die Blondine mit ihrem Baby beim Stillen zu sehen. Das reichte zahlreichen Usern anscheinend, um Stunk gegen die ehemalige GZSZ-Darstellerin zu machen (TAG24 berichtete).

"Bitte nicht Stillfotos öffentlich zur Schau stellen" - mit solchen Kommentaren musste sich die Dreifach-Mama nach ihrem Post rumschlagen. Eine, die davon ein Liedchen singen kann, ist Sara Kulka. Auch sie wird immer wieder dafür angefeindet, dass sie ihren Töchtern auch mit zwei Jahren noch die Brust gibt - und das selbstverständlich auch in der Öffentlichkeit. Seit Jahren schon setzt sich die 28-Jährige für das Langzeit-Stillen ein.

Als Neu-Mama Nina auf einmal Zielscheibe von Social-Media-Hatern wurde, sprang die Blondine deshalb direkt an ihre Seite. "Alle die sich daran tatsächlich stören, sollten in erster Linie sich hinterfragen, warum sie das natürlichste der Welt als störend empfinden", gibt Sara Konter.

Die Zweifach-Mama versteht die Aufregung nicht: "Die Brust ist ein Nahrungsorgan, kein Sexorgan, deswegen ist daran absolut nichts intim, eklig oder pervers oder etwas für was man sich verstecken müsste (Rechtschreibung übernommen)."

Recht hat sie!

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0