Taucher suchen nach vermisster Frau

Polizeitaucher suchten im Pelzmühlenteich.
Polizeitaucher suchten im Pelzmühlenteich.

Von Ronny Licht

Chemnitz - Seit fünf Tagen sucht die Chemnitzer Polizei verzweifelt nach Helga Albert (72). Bisher erfolglos. Jetzt kamen Taucher zum Einsatz.

Freitagvormittag stiegen sieben erfahrene Taucher der Polizei bei knapp drei Grad Wassertemperatur in den rund 2,50 Meter tiefen Pelzmühlenteich im Stadtteil Rabenstein. Hier hatte ein Fährtenhund die Spur der Chemnitzerin verloren.

Am Tauchgang waren am Freitag insgesamt 14 Beamte beteiligt. Es war bereits der zweite Versuch, die vermisste Frau zu finden – bis zum Nachmittag noch ohne Erfolg.

Helga Albert verschwand am Montag. Sie ist 1,64 Meter groß, trägt einen hellbraunen Mantel, eine weiße Mütze und weiße Winterstiefel. Die Ermittler vermuten, dass sich die Frau gesundheitlich bedingt in einer hilflosen Lage befindet.

Hinweise nimmt die Chemnitzer Polizei unter Tel.: 0371/387 49 58 08 entgegen.

Helga Albert (72) wird seit fünf Tagen vermisst.
Helga Albert (72) wird seit fünf Tagen vermisst.
Insgesamt waren 14 Personen am Tauchgang beteiligt.
Insgesamt waren 14 Personen am Tauchgang beteiligt.

Fotos: Haertelpress/Harry Härtel (3), Polizei (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0