Tausende nach starken Schneefällen ohne Strom

Stockholm - Nach den starken Schneefällen in Schweden in den vergangenen Tagen waren am Dienstagnachmittag fast 10.000 Haushalte im Südwesten des Landes ohne Strom. Deswegen mussten im Regierungsbezirk Kalmar mehrere Schulen schließen. Gesundheitszentren konnten nicht betrieben werden, wie der schwedische Fernsehsender SVT berichtete.

Wegen der Schneemassen herrschte auf vielen Straßen Chaos. Züge, Busse und Flüge fielen aus.
Wegen der Schneemassen herrschte auf vielen Straßen Chaos. Züge, Busse und Flüge fielen aus.  © Anders Wiklund/TT NEWS AGENCY/AP/dpa

Um den Fehler in der Leitung zu finden, wollte der Betreiber Eon einen Hubschrauber einsetzen. Wie lange der Ausfall anhalten werde, konnte ein Sprecher nicht sagen: "Es braucht Zeit, den Fehler zu Fuß und mit einem Raupenfahrzeug in 40 bis 50 Zentimetern Schnee zu finden. Mit dem Hubschrauber wird es einfacher."

Am Montag hatte wegen der Schneemassen Chaos auf vielen Straßen in Schweden geherrscht. Züge, Busse und Flüge waren verspätet oder fielen aus.

Auch am Dienstag gab es noch Verspätungen.

Titelfoto: Anders Wiklund/TT NEWS AGENCY/AP/dpa

Mehr zum Thema Nachrichten: