Warum liegen hier plötzlich tausende tote Fische?

Wolgast - Ein massives Fischsterben stellt die Bewohner von Wolgast vor einem Rätsel. Am Dienstagvormittag entdeckte die Wasserschutzpolizei im Hafen der kleinen Stadt tausende tote Fische.

Tausende tote Fische liegen im Hafen von Wolgast.
Tausende tote Fische liegen im Hafen von Wolgast.  © Polizei Wolgast

Ein Foto, das die Polizei veröffentlicht hat, zeigt das ganze Ausmaß. Dabei handelte es sich um einen Teppich aus tausenden toten Weißfischen in einer Ausdehnung von etwa 3 x 50 Meter.

Besonders auffällig waren, "die teils mechanischen Einwirkungen auf die Fische, wie abgerissene Köpfe sowie herausgerissene Schwimmblasen", berichtete die Polizei.

Wegen des großen Fischsterbens wurde die zuständigen Behörden, wie die untere Naturschutzbehörde, das Veterinäramt des Landkreises, das StALU Vorpommern sowie die Stadt Wolgast informiert.

Die Behörden kümmern sich auch um die Entsorgung der ganzen Kadaver.

Die Wasserschutzpolizei hat Fisch- und Gewässerproben entnommen. Sie versuchen nun die Ursache des Fischsterbens herauszufinden.

Die Polizei ermittelt.
Die Polizei ermittelt.  © DPA

Titelfoto: Polizei Wolgast


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0