Taxi nimmt Vorfahrt und löst Kettenreaktion aus

Köln - Weil er einem anderen Fahrzeug die Vorfahrt genommen hatte, verursachte ein Taxifahrer in Köln-Rodenkirchen einen Verkehrsunfall, bei dem jede Menge zu Bruch ging.

Nachdem es gegen einen abgestellten Anhänger gekracht war, kam das Taxi zum stehen.
Nachdem es gegen einen abgestellten Anhänger gekracht war, kam das Taxi zum stehen.  © Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de

Am Mittwochabend (15. August) gegen 22.30 Uhr fuhr der Taxifahrer mit seinem Mercedes über die Kreuzung Schillingsrotter Straße/Ringstraße und nahm dabei einem Peugeot die Vorfahrt.

Die beiden Wagen kollidierten heftig. Dadurch räumte das Taxi zunächst einen Blumenkübel am Straßenrand sowie einen Motorroller ab.

Anschließend mähte es auch noch eine Ampel um und krachte gegen einen abgestellten Anhänger.

Glücklicherweise wurden keiner der beiden Fahrer schwerer verletzt, wie die Polizei TAG24 auf Anfrage mitteilte.

Der am Unfall beteiligte Peugeot wurde ebenfalls schwer mitgenommen.
Der am Unfall beteiligte Peugeot wurde ebenfalls schwer mitgenommen.  © Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de

Titelfoto: Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0