CIA-Spione im Iran verhaftet: Wie viele davon müssen sterben? 5.317
Mutmaßlicher Sexualstraftäter aus Psychiatrie geflohen! Top
Unfalldrama im Gotthard-Tunnel: Fünf Menschen teils schwer verletzt Top
Schockmoment! Lkw verliert Container mitten auf der Straße Top
Transferkracher: FC Augsburg holt siebenfachen Juve-Meister Lichtsteiner! Top
5.317

CIA-Spione im Iran verhaftet: Wie viele davon müssen sterben?

Netzwerk des US-Geheimdienstes CIA im Iran aufgedeckt

Der iranische Geheimdienst hat nach eigenen Angaben ein Netzwerk des US-Geheimdienstes CIA im Iran aufgedeckt. Den 17 verhafteteten Personen droht der Tod.

Teheran - Der iranische Geheimdienst hat nach eigenen Angaben ein Netzwerk des US-Geheimdienstes CIA im Iran aufgedeckt. In diesem Zusammenhang seien 17 Agenten verhaftet worden, sagte der Leiter der Spionageabwehr des iranischen Geheimdienstes am Montag. Alle seien Iraner. Einigen von ihnen droht die Todesstrafe.

Was US-Präsident Donald Trump (73) dazu wohl sagt?
Was US-Präsident Donald Trump (73) dazu wohl sagt?

Auch einige europäische und asiatische Länder sollen bei den CIA-Einsätzen gegen den Iran mitgewirkt haben.

Mehr Details zu dem Fall sollen demnächst öffentlich gemacht werden, sagte der Offizielle in einem Presse-Briefing im Kultusministerium.

Die CIA habe bewusst Iraner gewählt, weil sie die Landessprache beherrschten und auch Zugang zu verschieden Organisationen hätten, so der Offizielle. Mit gefälschten Dokumenten sollten sie nicht in den Fokus der iranischen Sicherheitsbeamten rücken.

Den angeblichen Agenten seien im Gegenzug US-Visa, Greencards, die amerikanische Staatsangehörigkeit und lukrative Jobs in den Staaten versprochen worden. Diese Versprechen seien jedoch nicht eingehalten worden, fügte der Offizielle hinzu.

Wie vielen der 17 Verhafteten die Todesstrafe droht, wurde nicht gesagt. Unklar war zudem, ob es sich bei den angeblichen Agenten auch um Regierungsangestellte handelt.

Letzten Monat wurde ein Angestellter der Raumfahrtabteilung im iranischen Verteidigungsministerium wegen angeblicher Spionage für die CIA hingerichtet. Seine Frau wurde zu einer 15-jährigen Haftstrafe verurteilt.

Presse-Briefings des Geheimdienstes finden im Iran sehr selten statt. Diesmal wurden überraschenderweise sogar ausländische Medien eingeladen. Der Offizielle gab jedoch weder seinen Namen an noch durfte das Briefing gefilmt oder aufgenommen werden.

Den Medien wurden am Ende Dokumente in verschieden Sprachen sowie eine Video-CD über angebliche Operationen der CIA im Iran mitgegeben. Die Aussagen sowie die Dokumente können jedoch nicht unabhängig verifiziert werden.

Iran ging bereits gegen britischen Öltanker vor

 Ein Schnellboot der iranischen Revolutionsgarde bewegt sich um britischen Öltanker "Stena Impero".
Ein Schnellboot der iranischen Revolutionsgarde bewegt sich um britischen Öltanker "Stena Impero".

Die EU äußerte sich zunächst nicht zu den Angaben des iranischen Geheimdienstes.

Ein Sprecher wies lediglich auf eine Stellungnahme vom Wochenende hin. In dieser war das iranische Vorgehen gegen einen unter britischer Flagge fahrenden Öltanker scharf verurteilt worden.

Das Festsetzen des Schiffes berge die Gefahr einer weiteren Eskalation und untergrabe die derzeitigen Bemühungen um einen Abbau der Spannungen, hieß es dort. Die EU fordere die sofortige Freigabe des Schiffes und der Besatzung und rufe zur Zurückhaltung auf, um weitere Spannungen zu vermeiden. Die aktuelle Situation bereite große Sorgen.

Der Iran verfolgt nach dem Ausstieg der USA aus dem Wiener Atomabkommen 2018 und besonders nach der Verhängung neuer Sanktionen eine aggressivere Politik gegenüber dem Westen.

Der Teilausstieg des Irans aus dem Atomdeal, das Vorgehen gegen britische Öltanker im Persischen Golf und nun die Verhaftung angeblicher CIA-Agenten sind Teil dieser neuen Politik.

Teheran weist auch internationale Kritik vehement zurück. Schuld für die Spannungen sei nicht der Iran, sondern die USA mit ihrem Ausstieg aus dem internationalen Atomdeal von 2015. Die Islamische Republik werde diesen Weg auch konsequent fortsetzen, bis die USA zum Atomdeal zurückkehren und die Sanktionen aufheben.

Opfer des Konflikts sind unter anderem die 23 Besatzungsmitglieder des beschlagnahmten britischen Öltankers "Stena Impero". Ihnen geht es nach iranischen Angaben zwar gut, aber sie dürfen bis Ende der Untersuchungen das Schiff nicht verlassen.

Die iranischen Revolutionsgarden hatten den unter britischer Flagge fahrenden Öltanker am Freitag in der Straße von Hormus mit der Begründung gestoppt, dass er nach einer Kollision mit einem Fischereischiff einfach weitergefahren sei.

Update 15.43 Uhr: US-Präsident Donald Trump hat Angaben des iranischen Geheimdienstes zur Aufdeckung eines CIA-Netzwerkes in der Islamischen Republik dementiert.

Es handele sich um Lügen und Propaganda eines "religiösen Regimes", das versage und keine Ahnung habe, was es machen solle, schrieb Trump am Montagmorgen (Ortszeit) auf Twitter.

Fotos: Alex Brandon/AP/dpa, Hasan Shirvani/Mizan News Agency/dpa

Wer jetzt schnell ist, bekommt Marken mit extrem hohen Rabatten! 8.570 Anzeige
Schnelle Osnabrücker nehmen lahme Lilien mit 4:0 auseinander Neu
CFC-Mitgliederversammlung: Großer Andrang, aber Insolvenzverwalter Siemon kommt nicht! 9.283
Riesiger Abverkauf! In diesem Zelt gibt's Technik so günstig wie nie 4.108 Anzeige
Prozess um Vergewaltigung auf Goa-Festival endet mit mildem Urteil 1.631
Schwager erwürgt, in Koffer gesteckt und im Wald verscharrt: Kein Totschlag-Urteil für Psycho-Killer 926
HSV-Manager nach zweitem Einspruch wegen Jatta sauer: "Das ist absurd!" 1.447
Tausende Vögel fallen tot vom Himmel: Das ist der schreckliche Grund! 6.399
Verfassungsschutz muss Journalisten Auskunft zu NSU-Berichten geben 342
Müllwagenfahrer wird von eigenem Lkw eingeklemmt und getötet 4.687
Was hat es mit dem mysteriösen, gelben Rauch über Helgoland auf sich? 1.688
Bewaffneter Raubüberfall auf Bordell, Täter sprechen laut Polizei Rumänisch 2.312
Mann hortet riesiges Waffenarsenal: Unglaublich, wer der Polizei den entscheidenden Tipp gibt 2.475
Unfassbar! Prinz Andrew in Missbrauchs-Skandal um Pädophilen Epstein verwickelt? 970
Hakenkreuz in der Luft! Freizeitpark schließt Karussell 41.972
Dwayne "The Rock" Johnson hat wieder geheiratet 2.061
Physiotherapeut soll Patientin mit dem Finger vergewaltigt haben 16.119
Unfassbar, was ein Mann aus diesem Rad gemacht hat 2.992
Heftige Unwetter toben über Deutschland: Große Schäden und Chaos bei der Deutschen Bahn 3.981
Ihr Opfer musste nackt Holz hacken: Lange Haft für Garten-Folterer gefordert! 2.135
Richtig gutes Zeug mit Lars Eidinger: Deichkind veröffentlichen Video zur dritten Single "Keine Party" 1.178
Rätsel um Wasserleiche in der Elbe: Jetzt ist die Todesursache klar 24.408
Gamescom eröffnet: 100.000 Besucher ab Dienstag erwartet 46
Die Toten Hosen unterstützen künftig einen Eishockey-Traditionsverein 1.090
Meyer-Brüder in Aue beurlaubt: Trainerbeben ein Alleingang von Leonhardt? 25.640
Piraten-Überfall auf Frachter: Keine Deutschen unter entführten Seeleuten 546
Ohne Grund: Mann (32) attackiert Frau und springt dann aus dem fünften Stock in den Tod 3.034
Ekelhaft! Urlaubsparadies leidet unter Fäkalien-Strand 5.989
"Du Flitzpiepe": Herthas Marken-Boss schießt gegen "Union-Fan" Tim Bendzko! 2.480
Gestellt posieren kann er! Olli Pocher nimmt Sylvie Meis und Heidi Klum aufs Korn 2.588
Drama in Polen: Höhlenforscher eingeschlossen 1.321
Todesursache geklärt: Daran starb Leopardin Mor wirklich 13.885
Mann reist mit toter Frau im Gepäck, während Kinder auf der Rückbank schlafen 4.296
Aus Geldgier: Mutter zwang ihre Kinder, im Rollstuhl zu sitzen 4.108
Promi Big Brother: Ehemann Thomas setzt auf Aus von Theresia! 2.512
Dänisches Bettenhaus: Gründer Lars Larsen (†71) ist tot 1.699
Kein Scherz: Ab sofort gibt es "Hambi-Honig" 167
Tragisch! Frau will in ihre Wohnung im vierten Stock klettern, dann stürzt sie in den Tod 626
Klage gescheitert: BKA muss rechtsextreme Feindeslisten nicht veröffentlichen 1.195
Welche berühmte TV-Blondine hüpft hier fröhlich nach Zahlen? 4.075
Richard Gere teilt heftig gegen Italiens Minister aus 1.386
24-Jähriger erschossen: Polizei nimmt zweiten Verdächtigen fest 553
Trotz "Nein" vom Kartellamt: Altmaier gibt Ministererlaubnis für Fusion von Unternehmen 19.670
Lebensgefährliches Versteck! Polizei findet bis zu 30 Flüchtlinge unter Güterzug 11.578
Erster Urlaub zu viert: Sven Hannawalds Söhnchen Glen geht auf Entdeckungstour 8.494
Nach Mockridge-Skandal im ZDF-Fernsehgarten: Ist das der Grund für den Peinlich-Auftritt? 14.084
Wayne Carpendale postet Whatsapp-Chat mit Frau Annemarie: Fans feiern das Paar 11.169
Neue Liebe: "Promi BB"-Eva ist mit diesem Hottie zusammen 7.782