"Direkt in den Mund gespritzt": Bei "Bauer sucht Frau"-Jörn und Oliwia wird's schmutzig! Top Strategie-Papier zeigt: Die Angst der AfD vor Merkels Ende Top BEAT! Wie krank ist die Berliner Club-Szene wirklich? Top Fake oder echter Lacher? Frivoler Fehler in ALDI-Prospekt Neu Das erwartet Euch dieses Jahr bei Hamburgs größtem Winterfest 3.669 Anzeige
1.645

Mindestens 35 Tote nach schlimmer Explosion in Kohlebergwerk

Qualvoller Tod! Die Ausgänge waren zugeschüttet, in 1800 Meter Tiefe sitzen immer noch Arbeiter fest und der Sauerstoff wird knapp.
Die Rettungskräfte sind im Dauereinsatz, um die Menschen zu befreien.
Die Rettungskräfte sind im Dauereinsatz, um die Menschen zu befreien.

Teheran – Nach einer Explosion in einem Kohlebergwerk in Nordiran sind mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen.

Es war vorerst unklar, ob es sich bei den Toten nur um die nach der Explosion eingeschlossenen Minenarbeiter handelte oder ob auch Rettungskräfte ums Leben kamen. Außerdem wurden mindestens 69 Menschen verletzt. Die Hälfte der 80 eingeschlossenen Minenarbeiter konnte bis zum Mittwochabend geborgen werden, 39 saßen aber noch fest, wie iranische Nachrichtenagenturen meldeten.

Die Verletzten wurden in naheliegende Krankenhäuser der Stadt Asarschahr in der Provinz Golestan gebracht. Alle Rettungskräfte der Provinz wurden demnach mobilisiert, um die Arbeiter möglichst rechtzeitig retten zu können. Auch die Armee und Revolutionsgarden nehmen an den Bergungsarbeiten in dem Bergwerk Chosh-Bejlagh teil.

Laut hiesigen Behörden waren die Rettungsarbeiten ein Rennen gegen die Zeit. Es war unklar, bis wann der Sauerstoff in 1800 Meter Tiefe reichen würde, hieß es.

Sanitärteams mit Sauerstoffmasken waren daher vor Ort um sich umgehend um die Arbeiter zu kümmern. Die Ursache für die Explosion war noch unklar.

Update, 09.22 Uhr: Nach der Gasexplosion in einem Kohlebergwerk in Nordiran ist die Zahl der Todesopfer auf 35 gestiegen. Das bestätigte der iranische Arbeitsminister Ali Arbei am Donnerstag. Schon am frühen Morgen hatten die Rettungskräfte in der Golestan-Provinz die Hoffnung aufgegeben, die eingeschlossenen 14 Minenarbeiter noch lebend zu bergen. Mehr als 70 Menschen wurden bei dem Unglück in der Mine Chosh-Bejlagh in Asadschahr verletzt.

Fotos: Screenshot Twitter

Verarscht Böhmermann hier mal wieder die Ossis? Neu Dunkler Karnevalsstart in Köln: Ein Toter, 14 Sexualdelikte, eine Vergewaltigung Neu Hat unser Pflegesystem die Grenze erreicht? Beitragserhöhung verspricht keine Besserung 23.617 Anzeige Frauenquote im Bundestag? Auch Merkel will mehr Frauenpower Neu Wieder mehrere Leichen an spanischem Strand angespült Neu Startups aufgepasst: Er hat ein cooles System, dass seine Finanzen erledigt Anzeige Mann rast aus Liebe mit Auto in Puff und zerstört Gebäude Neu Ärzte schocken mit Blut-Selfies und haben dramatischen Grund Neu
Heidi Klum und Tom Kaulitz für einige Zeit getrennt! Was ist da los? Neu Mega-Programm! Übertreiben es die Geissens mit diesem Kindergeburtstag? Neu So sieht Cathy Hummels im Bikini und ohne Photoshop aus! Neu Geheimnis um Baby-Namen gelüftet: So heißt der Sohn von Pippa Middleton Neu Im Drogenrausch: Mann verfolgt, würgt und beraubt blinde Frau Neu Polizei stellt Golf sicher: Volkswagen mit irrem Software-Update Neu Leipzig zur "European City of the Year 2019" gewählt Neu
Als ein Paar aus dem Urlaub zurückkehrt, lebt ein fremder Mann in ihrer Wohnung Neu Tote Frau in Wohnung entdeckt: Lebensgefährte festgenommen Neu Bald rollt die Ostsee-Autobahn wieder: Letztes Bauteil der A20-Behelfbsrücke verlegt 830 Hörst du was? So süß verkündet Sven Hannawald, dass er wieder Papa wird 820 Versuchte Vergewaltigung? Jugendliche fesseln und entkleiden 15-Jährige 4.446 Dieses Konzept soll psychisch Kranke vor Straftaten bewahren 38 Hochzeit bei "Big Bang Theory": Ihr erratet nie, wer Sheldon heute Abend traut 1.384 Mit Gasflasche! Einbrecher-Kids versuchen Polizisten in die Luft zu sprengen 2.123 Nach Straßenbahn-Unfall mit 29 Verletzten: Darum entgleiste die Tram 187 Mann in Bonn verliert Reisetasche auf Gleis, dann kommt der Zug! 125 Verkäuferin in Eisdiele mit Messer bedroht: Wer kennt fiese Räuber? 210 Schauspieler postet Selfie, doch die Fans schauen auf etwas ganz anderes 3.160 Pinkelpause auf Autobahn wird Mann zum Verhängnis 2.426 Verwechselt: Dieser Frau muss Angela Merkel erklären, wer sie ist 1.488 Fahranfänger parkt Wagen: Als er zurückkehrt, erlebt er einen heftigen Schock 1.656 Mit Nothammer! Randalierer zertrümmert Scheiben in S-Bahn 240 Versuchter Mord wegen 40 Euro? Haftstrafe für Altenpflegerin 434 Spaziergänger macht schreckliche Entdeckung: Leiche treibt in sächsischem Bach 4.192 Update Nanu, was machen die Berliner Mauerstücke in Thailand? 460 Nach Leichenfund in Studenten-Wohnheim: 19-jährige starben durch scharfen Gegenstand 1.748 Audi-Fahrer fährt in frischen Beton und bleibt stecken 4.902 Update Darum solltet Ihr auch beim kleinsten Lackschaden nie Fahrerflucht begehen! 927 Statement in Bautzen: Seehofer bleibt doch Innenminister! 1.863 Kann modernste Technik Tierquälereien in Ställen stoppen? 432 Wegen Fake-Klamotten! Händler attackieren Polizisten bei Kontrolle 3.037 So viel kostet ein Aufenthalt im Krankenhaus in NRW 217 Skateboard-Profi (18) im letzten Rennen des Jahres tödlich verunglückt 2.434 Sensation bei Bares für Rares: Handschuhe von Michael Schumacher aufgetaucht! 17.832 DOSB kassiert herbe Niederlage gegen Fitnessstudio 845 Waren ehemalige Schüler die Täter? Mindestens neun Kinder sterben bei Schulbrand 1.383 Bayern-Stars über Zenit? Uli Hoeneß droht mit bereits bewährtem Mittel 1.897 Frau setzt sich mit zwei Promille ans Steuer und begeht fatale Dummheit 1.525 Beim Basketball: Hier hat Außenminister Heiko Maas viel Spaß 320 Miss BumBum 2018: Po-Model fällt auf Bühne über Siegerin her 3.151