Mondfinsternis am Montagmorgen: So seht Ihr sie und so wird das Wetter! Top Update Forscher untersuchen Grund dieser beliebten Meeres-Höhle und machen Horror-Entdeckung! Top DHB reicht Sieg für Halbfinale: Brasilien schlägt sensationell Mitfavorit Kroatien! Top Süße Liebeserklärung im Dschungel: GZSZ-Felix bricht in Tränen aus Top Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 8.504 Anzeige
1.645

Mindestens 35 Tote nach schlimmer Explosion in Kohlebergwerk

Qualvoller Tod! Die Ausgänge waren zugeschüttet, in 1800 Meter Tiefe sitzen immer noch Arbeiter fest und der Sauerstoff wird knapp.
Die Rettungskräfte sind im Dauereinsatz, um die Menschen zu befreien.
Die Rettungskräfte sind im Dauereinsatz, um die Menschen zu befreien.

Teheran – Nach einer Explosion in einem Kohlebergwerk in Nordiran sind mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen.

Es war vorerst unklar, ob es sich bei den Toten nur um die nach der Explosion eingeschlossenen Minenarbeiter handelte oder ob auch Rettungskräfte ums Leben kamen. Außerdem wurden mindestens 69 Menschen verletzt. Die Hälfte der 80 eingeschlossenen Minenarbeiter konnte bis zum Mittwochabend geborgen werden, 39 saßen aber noch fest, wie iranische Nachrichtenagenturen meldeten.

Die Verletzten wurden in naheliegende Krankenhäuser der Stadt Asarschahr in der Provinz Golestan gebracht. Alle Rettungskräfte der Provinz wurden demnach mobilisiert, um die Arbeiter möglichst rechtzeitig retten zu können. Auch die Armee und Revolutionsgarden nehmen an den Bergungsarbeiten in dem Bergwerk Chosh-Bejlagh teil.

Laut hiesigen Behörden waren die Rettungsarbeiten ein Rennen gegen die Zeit. Es war unklar, bis wann der Sauerstoff in 1800 Meter Tiefe reichen würde, hieß es.

Sanitärteams mit Sauerstoffmasken waren daher vor Ort um sich umgehend um die Arbeiter zu kümmern. Die Ursache für die Explosion war noch unklar.

Update, 09.22 Uhr: Nach der Gasexplosion in einem Kohlebergwerk in Nordiran ist die Zahl der Todesopfer auf 35 gestiegen. Das bestätigte der iranische Arbeitsminister Ali Arbei am Donnerstag. Schon am frühen Morgen hatten die Rettungskräfte in der Golestan-Provinz die Hoffnung aufgegeben, die eingeschlossenen 14 Minenarbeiter noch lebend zu bergen. Mehr als 70 Menschen wurden bei dem Unglück in der Mine Chosh-Bejlagh in Asadschahr verletzt.

Fotos: Screenshot Twitter

Rollstuhlfahrerin besucht "Chris Tall"-Show, dann passiert etwas Wunderbares Top Breitenreiter bei Hannover vor dem Aus! Nachfolger-Sucher schon im Gange? Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 13.669 Anzeige So läuft es für Deutschlands Star Leroy Sané in England Neu Alles Fake? Das ist dran an Domenicos Vorwürfen gegen Evelyn Burdecki Neu Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn Anzeige Im Fokus des Verfassungsschutzes: AfD-Politiker wittert Intrige des politischen Gegners 462 Mann verbarrikadiert sich offenbar mit Waffe: SEK stürmt Wohnung 1.459
Polizei veröffentlicht Video von Mega-Razzia in Berlin! 1.458 Gar nicht wiederzuerkennen! Welcher blonde Soap-Star zeigt sich hier in sexy Lack und Leder? 5.026 Neues Gesicht bei "SOKO Leipzig": Sie ist der Ersatz für Kommissarin Olivia Fareedi 739 Suff-Fahrt mit 2,3 Promille! Betrunkener kracht mit Audi in Garage 2.116 Nach TU-Absage: Professor Patzelt findet klare Worte in Richtung Universität 5.985
Grausamer Fund: Polizei entdeckt erfrorenen Mann 7.765 Berliner Verfassungsschutz schlägt Alarm: 60 Dschihadisten zurückgekehrt! 875 Calhanoglu zurück in die Bundesliga? "Er würde gerne nach Leipzig gehen!" 1.774 Kältetoter? Leiche auf Parkbank entdeckt 949 Familie entdeckt Flaschenpost am Strand: Sie stammt aus Deutschland! 2.312 Von 133 auf nur noch 70 Kilo: Frau sieht jetzt richtig sexy aus, doch ihre Diät ist sehr ungewöhnlich 12.933 Feuer in beliebten Skigebiet: Zwei Tote und vier Schwerverletzte 7.609 Til Schweiger schockt bei Preisverleihung mit Zerstörungs-Beichte 3.969 Buchholz: Bei der Freundin rausgeflogen und ins Gefängnis eingezogen 150 Fortunas Funkel zu Vertrags-Posse: Vertrauen ist verloren gegangen 139 Frau sticht 13 Mal auf Freund mit Messer ein, jetzt will er sie heiraten 1.278 Übler Streit um Bonnie Stranges Babys: Das sagt ihr Neuer! 933 Flüchtlings-Gang geht mit Messern auf Landsmänner los 4.823 Grandioses Torfestival: Klopps Liverpool ringt Crystal Palace nieder! 811 Schnee, Eisregen und Gewitter: Wintersturm führt zu heftigem Verkehrschaos 39.245 Nach langer Reise: Migranten (13, 14) am Hauptbahnhof aufgegriffen 1.927 13-Jährige wollte zur Schule und kam nie dort an: Wo ist Luciana? 3.923 30 Jugendliche verwüsten Bahnhof und sorgen für Großeinsatz 8.932 Grusel-Bilder: 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen meterhohe Flammen 2.168 Schwerer Unfall auf Skipiste: Snowboarder kollidiert mit Kind und wird schwer verletzt 2.694 Mutter und Sohn tot in Wohnung gefunden: Polizei tappt im Dunkeln 1.379 Schock für DAZN-Kunden: "Bitte nicht!" 10.580 Mann sticht Ex mit Messer nieder: Passant zeigt krasse Zivilcourage 3.290 Seit über zwei Jahren kein rosa Jogginganzug mehr: Vermisst Ilka Bessin Cindy aus Marzahn? 2.848 Trennung bei Sachsens heißester Polizistin: Sie ist wieder Single 17.798 Mann geht in Bar, erschießt 39-Jährigen und ist noch immer auf der Flucht 2.965 Panne bei Dschungelcamp! Habt Ihr sie bemerkt? 7.873 Millionen-Spritze von Facebook für die Erforschung künstlicher Intelligenz 137 Eltern verlieren ihr Kind, sechs Jahre später wird alles noch schlimmer 4.828 Autos rasen frontal ineinander: Zwei Menschen sterben 4.318 Nach Fluchtwelle: Herzschlagdetektor soll Gefängnisausbrüche verhindern 291 Verzögerung bei der Rettung von Julen, Experte: Nicht ausgeschlossen, dass er noch lebt 7.389 Beerdingungs-Drama bei Fritz Weppers Ehefrau Angela 9.061 Ältester Mann der Welt mit 113 Jahren gestorben 1.171 Nach Amputation: Hund der Geissens lebt auf 3 Beinen! 1.855 Brandstifter sieht keinen Ausweg mehr und springt vom Dach 2.259 Frau verlässt ihr Haus und wird von Elefant totgetrampelt 1.547