Mehrfachüberschlag, 30.000 Euro Schaden und ein kaputter SUV, weil Mann sein Handy suchte

Trotz des Mehrfachüberschlags blieb der Mann glücklicherweise unverletzt.- es entstand ein schaden von 30.000 Euro. (Symbolbild)
Trotz des Mehrfachüberschlags blieb der Mann glücklicherweise unverletzt.- es entstand ein schaden von 30.000 Euro. (Symbolbild)  © DPA

Teisendorf - Am frühen Sonntagmorgen kam es auf der A8 im bayerischen Teisendorf zu einem schweren Unfall, bei dem insgesamt 30.000 Euro Schaden entstand.

Wie die Verkehrspolizei in Traunstein berichtet, soll das Unglück passiert sein, weil der 72-jährige Unfallverursacher nach eigenen Angaben im Auto nach seinem Handy suchte.

Dadurch verlor er die Kontrolle über seinen SUV und kam von der Autobahn ab. Er durchbrach eine Schutzplanke, wodurch der Tank des Fahrzeugs komplett aufgerissen wurde.

Im Straßengraben überschlug sich der Wagen mindestens zweimal, bevor er über einem Bach schließlich zum Stehen kam.

Wie durch ein Wunder blieb der Fahrer allerdings unverletzt. Auf der A8 entstand ein kilometerlanger Stau.

Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0