Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

NEU

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

NEU

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

NEU

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.940
Anzeige
889

Telefonieren im Urlaub wird billiger

Brüssel - Unbeschwerter Ferienschwatz: Urlauber und Geschäftsreisende müssen ab Mitte 2017 in der Regel keine Extragebühren für die Handynutzung im EU-Ausland mehr zahlen.
Die Abgeordneten des EU-Parlaments stimmten für das neue Gesetz.
Die Abgeordneten des EU-Parlaments stimmten für das neue Gesetz.

Straßburg -Urlauber und Geschäftsreisende müssen ab Mitte 2017 in der Regel keine Extragebühren für die Handynutzung im EU-Ausland mehr zahlen.

Das hat das Europaparlament in Straßburg am Dienstag beschlossen. Die Roaming-Gebühren fallen damit am 15. Juni 2017 weg.

"Europäer werden den gleichen Preis zahlen wie zu Hause, wenn sie ihre Mobilgeräte auf Reisen in der EU nutzen", erklärte der für Digitales zuständige EU-Vizekommissionschef Andrus Ansip.

Es gibt aber eine Einschränkung: Wer dauerhaft eine günstigere SIM-Karte aus dem Ausland daheim nutzt, dem kann sein Anbieter auch weiterhin Extrakosten aufbrummen.

In einem Zwischenschritt sinken die Kosten für das mobile Telefonieren, den SMS-Versand und das Internetsurfen im EU-Ausland bereits am 30. April 2016.

Dann sind Aufschläge von 5 Cent pro Minute für abgehende Anrufe, 2 Cent pro SMS und 5 Cent pro Megabyte Daten jeweils plus Mehrwertsteuer erlaubt.

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) sprach von einer «guten Nachricht». «Kosten für die Nutzer müssen sich stärker an den wirklichen Kosten der Unternehmen orientieren», teilte er mit.

Außerdem wurden neuer Regeln zur Steuerung des zunehmenden Datenflusses eingeführt. Zur Netzneutralität stellt die neue EU-Verordnung klar: Niemand soll sich seine Vorfahrt im Internet erkaufen dürfen.

Kritiker fürchten aber, dass man sich schnelleres Surfen im Internet künftig erkaufen muss, wer es sich nicht leisten kann, könnte abgehängt werden.

"Dass Internetprovider jetzt die Möglichkeit bekommen, bestimmten Datenverkehr auf ihren Leitungen zu drosseln und anderen zu bevorzugen, schafft nicht nur ein Zwei-Klassen-Internet, sondern nimmt auch die Anreize, Leitungskapazitäten weiter auszubauen", beklagte die Piraten-Europaabgeordnete Julia Reda.

"Ein robuster diskriminierungsfreier Internetzugangsdienst ist die Basis für inhaltliche Vielfalt und Meinungsfreiheit im Netz", erklärte Medienstaatssekretär Marc Jan Eumann (SPD).

Foto: dpa, imago

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

NEU

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

NEU

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

NEU

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

2.839

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.337
Anzeige

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

2.477

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

7.698

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.619
Anzeige

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

5.394

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

713

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

545
Update

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

9.245

Rechte Terrorzelle: Sachsen ermittelt gegen Reichs-Druiden

4.946

Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

4.446

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

6.352

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

3.877

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

1.958

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

4.370

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

5.707

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

6.635

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

6.705

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

1.638

Donald Trump soll Persona non grata werden

2.825

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

1.214

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

2.290
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

406

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

4.966

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

20.332

"Schande für Deutschland": Martin Schulz attackiert die AfD

9.633

"Boyfriends of Instagram"! Die peinliche Show der Instagram-Girls-Freunde

3.881

Mann fragt bei Polizei, ob gegen ihn Haftbefehl vorliegt - und wird verhaftet

5.050

Kult-Serie "Pastewka" geht in die nächste Runde

1.084

Skurrile Auktion: Käufer zahlt für Hitlers Telefon 229.000 Euro

2.517

Riesiger Krater verschlingt Gebäude: 40-Meter-Loch weiter offen

6.801

Frau erbt 147 Jahre altes Brautkleid, dann geschieht das Unfassbare

8.671

Heiß! So kannst Du mit Christian Grey chatten

4.245

Mann bei Streit in Flüchtlingsheim getötet

9.359

Nach Suizid-Versuch des Bruders: 88-Jährige tot in Wohnung gefunden

2.233

Frau verliert ihr Gedächtnis und verliebt sich nochmal in ihren Freund

8.647

DFB ermittelt wegen geschmacklosem Plakat bei Gladbach gegen RB

5.341

Nach fünf Kindern! Welche Promi-Lady zeigt hier ihren Traumkörper?

10.195

Sie war wütend, weil ihr Freund schnarchte: Dann stirbt er

13.927